CO Gehalt des Abgases

  • Moin,


    ich war gestern bei der Dekra zur Hauptuntersuchung. Alles ohne Probleme. Der CO Gehalt des Abgases lag bei 0,03Vol%. Der Prüfer war ziemlich erstaunt un dmeinte das die viel mehr Dreck machen dürfte.
    Ich hätte gern mal einen Vergleichswert von Euch. Rein interessehalber.


    Meine Kleine: 2007er 1 Zylinder incl. Hattech mit Kat.


    Lieben Gruß


    Norddeutscherjung

  • sicherliche wird es im Stoffwechsel – Verbrennungstrakt bei gleichen Motorkonstruktionen unterschiede geben. Aber auch in der Messmethode und den Messungen selbst.


    Ich weiß nicht mehr die Werte, aber es war immer seeehr viel weniger als die Toleranzgrenze.

  • Ich hatte es schon mal geschrieben.


    Habe jetzt mit dem TÜV telefoniert.




    Also bei meiner (Dakar 2001) mit der Schl.-Nr. 0206 darf der CO-Wert bis 1 % betragen.




    Wegen dem Auspuff ohne Kat: Wenn der Hersteller vom Puff in der ABE
    bescheinigt das der Abgaswert eingehalten wird, ist es kein Problem. Hat
    laut TÜV auch nichts mit dem Baujahr zu tun.

  • hi,
    war gestern mit meiner Freewind beim TüV, Messung ergab <1 %...
    bei meinen beiden F ähnlich....
    Probleme bekommst du erst bei >4,5%.... die Motoren mit den 2 Kerzen haben generell die besseren Werte....


    Gruß


    punticek :schmoekern:

    Nordostbayern grüßt den Rest der Welt!! :victory:

  • Hallo,


    bitte im Folgenden den Unterschied zwischen CO (Atemgift) und CO2 (Treibhausgas) beachten.


    wenn die Lambdaregelung aktiv ist und der Katalysator Betriebstemperatur erreicht hat, ist der CO-Gehalt sehr niedrig, also kleiner 0,1 %. Weil jetzt alles so schön verbrennt und vom Katalysator umgewandelt wird ist der CO2-Gehalt über 12 %. Der Rest ist größtenteils Luftstickstoff und Wasserdampf.
    Der Gesetzgeber hat für die Abgasuntersuchung ein CO-Grenzwert 0.3 % vorgegeben, die Hersteller dürfen aber einen anderen Wert nennen (BMW: 1.0 %).
    Ein Einspritzmotor ohne Katalysator produziert im Leerlauf ca. 0.7 % CO. Das bedeutet: Selbst wenn der Katalysator ohne Wirkung ist, sollten noch die BMW-Vorgaben erfüllt werden. Das zeigt, wie unsinnig die Herstelleroption ist. Bei der AU soll schließlich die Katalysatorwirkung geprüft werden.
    Unsere Einzylinder mit dem großen Auspuffvolumen haben aber eine Besonderheit: Es strömt im Leerlauf nicht nur Abgas heraus, sondern es pulsiert auch Luft hinein. Bei meinem letzten TÜV-Termin wurden deswegen nur 5 % CO2 gemessen, also kein reines Abgas, der CO-Gehalt lag auch unter 0.1 %. Beim vorletzten Termin wollte der Prüfer durch wiederholtes Gasgeben die Luft aus dem Auspuff austreiben, dann läuft die Lambdaregelung nicht stabil und es kann trotz Katalysators zu erhöhtem CO-Ausstoß kommen, es wurden auch 0.46 % gemessen.
    Fazit: Abgasmessung ist an unseren Mopeds nicht ganz einfach. Schaut dem Prüfer doch 'mal über die Schulter. Ideal ist eine Messung direkt nach der Probefahrt, dann sollte der Katalysator Betriebstemperatur erreicht haben. Wenn dann der CO2-Gehalt hoch ist und der CO-Wert schön niedrig, könnt ihr mit ruhigem Gewissen durch die Landschaft fahren.


    Gruß
    Klaus


    P.S.: Näturlich kann man an CO2 auch sterben (Klärgrube, Gärkeller), das liegt dann aber am fehlenden Sauerstoff.

  • so, und wer fährt jetzt mit einem Zubehör-Puff ohne Kat und hat Probleme?


    Wahrscheinlich keiner, aber nach 05.2006 und Euro 3 ist meines Wissens Kat immer pflicht, wenn im Auslieferungzustand einer Verbaut war. Bedeutet das nun das z.B. die F's 700 und 800ter andee Grenzwerte haben ?

  • Muss hier auch mal was schreiben....
    Meine F650GS BJ 2001 War die Tage beim TüV... Mit Hattech(Kat) hatte ich einen CO Gehalt von 1,57.... Mit dem originalen lag ich bei 0,51....
    Hat mich doch sehr gewundert ....

  • Ich war letztens mit meiner F650 Modellcode 0161 (Bj. 1994) beim TÜV und er hat einen CO-Gehalt von 6,4 % Vol bei 2200 1/min gemessen. Woran kann das liegen bzw. was könnte kaputt sein?


    Viele Grüße

    ich gehe jetzt mal davon aus das der HC-Wert i.O. ist.


    Dann ist höchstwahrscheinlich die Ursache für den hohen CO-Gehalt ein zu fettes Gemisch (zuwenig Luft oder zuviel Sprit).


    möglich Ursachen (was mir so auf die Schnelle einfällt):

    - Luftfilter verstopft

    - Schwimmerstand zu hoch bzw. Dichtung der Schwimmernadeln defekt

    - Funktion des Chokes

    - Leerlaufgemischeinstellung

    - Vergasereinstellung nicht mehr Original (z.B. Nadel hängt weiter oben, größere Hauptdüsen usw.)