Nächste Tourplanung: Baltikum, St. Petersburg ??

  • Hallo leute,
    hab da mal ne frage vielleicht hat da jemand schon selber erfahrungen gemacht.
    Ich bin am überlegen nächstes jahr über das baltikum nach st.petersburg zu fahren und zurück, was denkt ihr ist diese strecke in 2 wochen locker zu schaffen???
    Übrigens ich komme aus der Nähe von Kassel.
    Danke im vorraus
    Alex

  • Ich war 2003 dort. Nicht ganz so weit wie du, aber 2 Wochen ist schon eine Gute Zeit. Ich bin von Kiel bis Kleipeda mit dem Schiff gefahren, was übrigens eine sehr schöne Fahrt ist, und auf dem Rückweg durch Masuren. Spart dir zwei Tage. Das war eine wunderbare Tour. Viel Spaß dabei. Jochen

  • Hallo,


    Wir haben die Tour heuer mit dem Auto gemacht. Schiff bis Klaipeda. Dann am Landweg bis in den Lahemaa NP und über Polen / Danzig zurück. Dabei aber von Danzig bis nach Hause (Hessen) durchgefahren. Alles in zwei Wochen - es ist gut machbar. ABER: Willst Du wirklich bis St. Petersburg? Dafür brauchst Du allein sicher 2-3 Tage und der Aufwand ist riesig groß (Visum mit allem Drum und Dran, Krankenversicherung, Fahrzeugversicherung an Grenze, lange Wartezeiten etc.). Dann schon eher mehr Zeit in Russland verbringen. Das war auch der Grund warum wir nicht über Kaliningrad gefahren sind. Kannst Du kyrillisch? Überleg es Dir - ich war heuer drei Tage in der Ukraine (mit dem Motorrad) ohne Sprachkenntnisse - es ist schon ein eigenes Thema. Gut - mit dem Navi geht es.


    Zum Baltikum: Schöne Städte, Orte, Nationalparks, Gutshöfe, Schlösser etc. . Strassen meist durch den Wald und oft gerade aus. Zustand sehr unterschiedlich (Lettland: Mies, Estland: Top, Litauen: Dazwischen). Relativ wenig Verkehr ausser auf Transitrouten.



    Viele Grüße, Udo

  • Hallo Alex,


    die Tour würde mich auch interessieren. Wann gedenkst Du zu fahren? Ich habe auch vor nach Sankt Petersburg zu fahren, wahrscheinlich im Juli. Dort wollte ich evtl. etwas länger bleiben und einen Russisch-Kurs besuchen. Wenn es passen sollte, könnte man ja überlegen, die Hinfahrt gemeinsam zu machen.


    Viele Grüße und viel Spaß bei der Planung der Reise


    HER

  • hi leute,
    die endgültige Tourenplanung ist fertig.
    Die neue Route wird sein:
    von kassel->Gdansk->Kaliningrad-> über die kurische nehrung vielleicht->Klaipeda->
    Riga->Sankt Petersburg->Tallinn-> Fähre nach Stockholm->Kalmar->Malmö->Kopenhagen->Kiel->und zurück.




    Dann hätte ich da noch so ne Frage wenn jemand schon die Erfahrung mit Russland gemacht hat wie lange dauert in etwa die einreise oder ausreise?
    Kann ich da mit 2 std oder eher 7-8 rechnen?
    Eingeplant habe ich etwa 18 tage aber 3 tage noch als reserve.


    ps. HER sry aber ich fahre mit meiner Freundin ende mai bis Mitte Juni sonst gern.


    Grüße ivanuschka

  • Hallo
    ich beneide immer die Leute die nach Plan fahren, bei mir geht immer nach Sonne, Sterne, Wetter und natürlich Lust und Laune.
    Habe schon so oft geplant, aber schon nach dem ersten oder zweiten Tag war alles durcheinander.
    OK, wenn ich was sagen darf, ich werde mir an deiner Stelle das Teil ->Kaliningrad-> über die kurische nehrung vielleicht->Klaipeda-> lieber sparen. Auf diese weise muss du 2x Visum für Russland besorgen/bezahlen. Zufrieden wird man mit Kaliningrad und Kurische Nehrung auch nicht.
    Man kann danach nur sagen, ich bin dort gewesen. Wenn man in Nida übernachtet muss man sowieso auf Motorrad verzichten, da in die Stadt kommt man nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad.
    Deine Rückreise ->Sankt Petersburg->Tallinn-> Fähre nach Stockholm würde lieber so empfehlen.
    Von Sankt Petersburg doch nach Finnland fahren bis nach Turku (Camping nur wenige Kilometer vom Hafen entfernt) und von dort die Fähre die durch den Tag nach Kappellskär. Natürlich kann man von Turku auch nach Stockholm fahren, aber die Fähre nach Kappellskär mit zwischen Stop in Mariehamn ist einfach schöner.
    Wenn man Glück hat einfach wunderbar, wenn man im Slalom durch die Aland Insel fährt.
    Auch nicht vergessen die Fähren von Turku nach Kappellskär ist deutlich billiger ich glaube es waren nur 36 Euro. Wenn man vergleicht die Fährenpreise von Rodby nach Puttgarden für wenige Kilometer ca. 50 Euro ist dort fast wie AIDA.


    Gruß aus Wuppertal

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Edi_G ()

  • Hallo
    ich noch einmal, erst jetzt am anderen Rechner sehe ich die Karte.
    OK, mit dem 2x Visum je ca. 45 Euro bleibt, alternativ duch die Masuren.
    Warum sofot nicht ganz Estland erkunden, danach Sankt Petersburg und von dort Richtung Finnland.
    Gruß

  • naja weil ich mir so gedacht hatte der teil furch finnland wird auf jeden fall 2 tage dauern mindestens oder eher länger.
    deswegen war die überlegung fähre nach stockholm die fährt über nacht.
    ansich wären 3 tage nicht schlimm habe mich aber bisher nie mit finnland so beschäftigt. meinst du man sollte es sich nicht entgehen lasssen?

  • Hi Leute bin wieder im Lande und ich muss sagen es war der Hammer, Grenzübergänge kein Problem höchstens 2 std.
    Aber den Grenzüberganz Narva am besten meiden dort wartet man wohl 15std.
    Ansonsten fand ich auch die Straßen echt gut und mit dem Kälbchen kein Problem, da musste meine Freundin mit einer FZ6 mehr kämpfen.
    Gesamt 5500km also nicht allzu viel und das in knapp 19 Tagen.
    Mfg ivanuschka