Kleiderverordnung

  • Hi Leute....


    Ab 1.5.2014 tritt die neue Kleiderverordnung für die Führerscheinklassen AM und A1 in Kraft... :attention:


    Das heißt....Helm, Motorradstiefel, Motorradhose mit Protektoren, Geeignete Motorradjacke mit Protektoren, Handschuhe und Rückenprotektoren


    werden Plicht.... :attention: ....Sonnst keine Prüfung...


    Bei A2 und A erst ab 2016....


    Mal sehen...was Denen noch einfällt... :g:


    Grüße aus der Fahrschule... :wave:

  • Na wenn das zum 01.05. fürs ganze Volk gelten soll, hätte doch irgendein Medium (ADAC/ Moppedzeitung/ ...) darüber berichtet!?

  • Hi Zusammen,


    das ließt sich anders.


    http://www.dvpi.de/blog/schlagwort/fahrerlaubnisverordnung/


    Gilt für die Prüfung und vermutlich kriegt der Fahrlehrer auch eine auf den Deckel, wenn beim Unterricht was passiert und der Schüler nichts derartiges trug.


    Was im Falle eines Unfalls vonwegen Eigenverschulden vor Gericht passieren kann, ist natürlich noch ne andere Sache. Die Diskussion hatten wir ja erst gestern.


    Wenn jetzt zur Prüfung das Zeug angeschafft werden muss und dann kurz danach ein Unfall ohne Schutzkleidung passiert wird jede gegnerische Versicherung erstmal die Zahlungsverweigerungskarte ziehen und den Rechtsweg abwarten.


    Grüße


    Wolfram

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ronin ()

  • Dank Dir Wolfram...


    Das Du die Sache aufgeklärt hast.....


    Und ja, die Fahrlehrer müssen den Kopf hinhalten, wenn was passieren sollte...


    War wohl n bissen ungeschickt von mir geschrieben.....Sorry... :crying:


    Hab es nur gut gemeint...


    Gruß :wave:

  • Hi Gisi,


    kein Problem und danke für die Info. Meine Schwägerin macht gerade in Tübingen ihren Mopetschein.


    Grüße


    Wolfram

  • Ist doch okay. Wenn ich sehe, wie manche Fahrschulen ihre Leute losfahren lassen...


    Generell bin zwar der Ansicht, dass jeder das tragen soll was er will, von mir aus in Badehose. Aber während der Fahrschule ist es nicht verkehrt.

  • Meine Prüfung fand im Februar bei Schneefall statt, 60 Minuten durch Land und Stadt.
    Sch(n)ee wars.


    Dabei trug ich Turnschuhe, ne Jeans, n Pulli mit Bomberjacke drüber (die billigen von damals, innen orange...), und n Helm.
    Net mal Handschuhe.


    Gab dann das hübsche Phänomen, zurück beim Ausgangspunkt 15 Minuten lang nicht absteigen zu können.
    Jeans an Schuhen festgefroren, keinerlei Veränderung der Mimik nach dem lächelnden Satz des Prüfers:
    "Hast bestanden. Respekt."


    :ok:

  • Hi LordOh,


    meine Prüfung war im Spätsommer bei 18 Grad bei Sonnenschein. Brav in Motorradkleidung samt Handschuhe. Und der Satz des Prüfers war "Glückwunsch, Sie haben bestanden und dran denken, Motorradfahrer unterliegen auf besondere Art und Weise der natürlichen Auslese!". Mein Fahrlehrer fand es okay, wenn wir in Jeans und Motorradjacke Landstraßenfahrten gemacht haben. Nur auf die festen Schuhe und die Handschuhe hat er bestanden.


    Was die Verordnung von Schutzkleidung zur Prüfung angeht, finde ich es okay. Solche Verordnungen kann man machen, muss man aber nicht.


    Grüße


    Wolfram

  • Also...bei uns dürfen die Fahrschüler nur mit voller Montur aufs Bike...


    Wer keine eigene passende Kleidung hat...bekommt von uns Klamotten gestellt...


    Uns ist es sehr wichtig...passende Biker-Bekleidung zu tragen...


    Gruß :wave:

  • Hi


    Bei uns gibt es nur komplette Schutzbekleidung.... :thumbsup:


    Und bei der Ausbildung fährt mein Mann meißtens mit Moped voraus...


    Damit der Schüler sehen kann, wie man richtig Kurven fährt...und soweiter.... :thumbsup2: