Zündkerze ausbauen

  • Hallo zusammen,
    kurze Vorstellung: Thomas, 43 Jahre, Nähe Limburg/Lahn. :wave: War begeisterter XT 500 Fahrer- bin dann ca. 12 Jahre gar kein Moped gefahren und jetzt bin ich seit einigen Tagen stolzer Besitzer einer GS Dakar Bj. 2001 und habe nun die wichtigsten Wartungsarbeiten durchgeführt: Ölwechsel, Ölfilter, Luftfilter, Bremsflüssigkeiten, Kühlflüssigkeitwechsel kommt noch da ich versehentlich gelbe gekauft habe und blaue drin ist. Beim Wechsel der Zündkerze habe ich mich gewundert, dass man da so schlecht dran kommt...oder ich habe mich doof angestellt...? Die Seitenverkleidung/Tankattrappe war ja eh schon runter- aber ich kam mit meinem Bordwerkzeugschlüssel nur dann vernünftig an die Kerze, als ich auch den Luftfilter samt Schnorchel abgebaut/weggeklappt hatte. Ist das normal? Scheinbar hatte mein Vorbesitzer ähnliche Probleme- nur war er fahrlässig faul- denn wie sich herausstellte, war die Kerze nicht richtig fest- noch nicht mal bis zur U-Scheibe angezogen.... Gibt es da einen Trick oder einfach einen besseren ZK-Schlüssel? :g: 
    Bei dem Ausgleichsbehälter der VR-bremse hatte mein VB wohl auch Schwierigkeiten- konnte die zwei Schrauben nur mit roher Gewalt und eingefräßten Schlitzen herausdrehen- nun bei Wu...lich Ersatzschrauben bestellt. Der Kupplungshandhebel schlockert ziemlich/hat ziemlich viel Spiel nach oben und unten- kommt das wohl von einem Umfaller oder ist das normaler Verschleiß? Kaufe ich da einfach einen Standardhebel( ca. 10,-€) oder kann/sollte man da was anderes machen?
    VG Thomas

  • Hallo erstmal,

    Auf der Suche nach Teilen für F650Rallye oder Oryx? Oder gar einem kompletten Oryx Kit? ---> PN

  • Hi Toby, hi Gisi,
    vielen Dank fürs Willkommen-heißen (schreibt man das so?)! Den Tipp mit dem gekürzten Z-Kerzenstecker und den Löchern ist gut- werde ich testen- vielleicht gibt es auch ne schmale 18ner Zündkerzennuss?
    Toby : Paßscheiben - sind das so ziemliche dünne Plastik-Unterlegscheiben? Bekomme ich die bei H. G .ricke?
    VG Thomas


  • Toby : Paßscheiben - sind das so ziemliche dünne Plastik-Unterlegscheiben? Bekomme ich die bei H. G .ricke?
    VG Thomas

    Mag sein, dass es die auch in Kunststoff gibt,
    ich meine die Metall Variante, da kust man einfach mal ein paar Stück, so um einen zehntel mm dick, die kann man immer mal gebrauchen.


    Puh...gute Frage ob es die bei H.G. gibt....aber jeder gut sortierte Baumarkt oder eben das Internet sollte die im Angebot haben.

    Auf der Suche nach Teilen für F650Rallye oder Oryx? Oder gar einem kompletten Oryx Kit? ---> PN

  • Hallo Thomas,

    kurze Vorstellung

    Auch von mir ein Herzlich willkommen im Forum !


    Beim Wechsel der Zündkerze habe ich mich gewundert, dass man da so schlecht dran kommt...oder ich habe mich doof angestellt...?

    Ich gehöre zwar auch zu denen, die so etwas eher machen lassen als dass sie es selbst tun (habe es aber immerhin einmal geschafft), doch sind mir die Klagen im Forum darüber nicht verborgen geblieben und wenn das Echo zu diesem Punkt nicht größer ausfällt, dann wohl deshalb, weil die meisten das Osterwetter eher zum Fahren als zum Schrauben und Schreiben nutzen. Aber die Google-Anfrage

    Code
    1. site:f650.de Zündkerze ausbauen

    liefert auf Anhieb ein paar Treffer zu Deiner Frage, die vielleicht weiterhelfen; der erste wäre dieser: Zündkerze wechseln


    Der Kupplungshandhebel schlockert ziemlich/hat ziemlich viel Spiel
    ...
    kommt das wohl von einem Umfaller oder ist das normaler Verschleiß?

    Verschleiß wohl kaum, Umfaller wäre möglich. Ein gewisses seitliches Spiel ist aber normal, ein Problem wird es dann, wenn es Bedienungsprobleme gibt oder die Führung des Kupplungsseils so schräg ist, dass dieses schleift oder geknickt wird - dann könnte es schneller reißen (sowas hatte ich mal an einem früheren Motorrad, keiner F). Deine Beschreibung allein reicht leider nicht aus, um den Handlungsbedarf zu beurteilen. Bei einem Ersatz wäre wohl weniger der Hebel selbst zu ersetzen (es sei denn, er wäre verbogen) als die Aufnahme für den Kupplungshebel.
    Ggf. solltest Du diese Frage noch einmal als eigenen Thread einstellen, weil sie unter Zündkerze ausbauen womöglich nicht die gebotene Beachtung bekommt.


    Eckart

  • Hallo Eckart,
    vielen Dank für die Info und das "Hallo". Den Tipp mit der Quelltextsuche kannte ich noch gar nicht- cool. Den Kupplungshebel konnte ich vorsichtig etw. strammer festschrauben- wunderbar.
    VG Thomas

  • Grüß euch,


    ab wann würdet ihr die Zündkerzen präventiv wechseln? Eine meiner beiden 650er (2spark) hat ebenfalls einen kleinen Wartungsstau, die BMW ist BJ 2006 und hat ca. 8000 Kilometer drauf.

    Kann man, sollte man die Kerzen ersetzen, die gebrauchten aufbewahren und später für Noteinsätze wieder verbauen oder sind wären die dann undicht?


    Danke für deinen Tipp Toby, das werd ich mir gleich mal ansehen!


    Danke und viele Grüße!

    Herbert

  • Hallo,


    meine alten Zündkerzen ( 1 davon ) behalten ich als Ersatz für unterwegs reicht bisher.


    habe zwar nur ne Ur-F, aber auch dort wackelt der Kupplungshebel

    oft hilft nur der Austausch dieser Buchse

    Bildergebnis für 32727650996



    allerdings nicht lange -es kann auch das Auge des Hebels ausgeschlagen sein.....

    ob das beider GS auch so ist ?


    5.52 € bei Leebmann=O


    Grüße


    :wave:


    Mac

  • Ich tausche meine immer bei der Ventilspiel Kontrolle mit. Das ist bei meiner km Leistung etwa 1 mal jährlich. Das ist aber viel zu häufig, weiß ich selbst. Hab mir die Dinger aber mal bei nem sehr günstigen Anbieter bei Amazon aus UK in großer Stückzahl geholt um Versandkosten zu sparen und werde da noch eine ganze Weile von zehren :)

  • Fast. Hab eine Bestellung über 24 Stück gemacht, davon 2 eingebaut und dann übers Jahr bis zum nächsten Winter vergessen, dass ich die noch hatte. Dann nochmal 20 Stück gekauft. Da ich inzwischen nur noch eine F habe aber noch fast 40 Zündkerzen bin ich wohl gewappnet, bis die F ein Oldtimer wird :)

  • Hallo Thomas und willkommen im Forum.


    Also - die Dakar ist ein sehr schönes Motorrad - sehr bequem und sehr gut zum Fahren.


    Aber nicht immer zum Schrauben.


    Ich bin gerade dabei, die Ventile einer Dakar Baujahr 2006 einzustellen. Da kommt Freude auf. Steuerkette rutsch natürlich nach unten ab und

    dann das Vergnügen, den Kupplungsdeckel und die Öl-Rücklaufleitung abzumachen da sonst die Steuerzeiten nicht stimmen. Und Wasser muss man

    auch ablassen.


    Kupplungsdeckeldichtung ist schon bestellt - Shims werden noch bestellt - Ölleitung wird in Euskirchen bei Hydraulik Golchert bestellt. Aber nicht entmutigen lassen. Die Dakar sind gute Moppeds - aber die Leute die sie entworfen haben, haben wohl nie an einer Dakar geschraubt.


    Und bitte schraube den silbernen Ausgleichbehälter vom Federbein ab - das silberne zylindrische Ding auf der rechten Seite in Fahrtrichtung - ist mit zwei Schlauchschellen befestigt - und schau Dir den Kabelbaum in diesem Bereich gut an - da kann sich der Kabelbaum aufscheuern - und das führt zu einem satten Kurzschluss - habe ich schon selber erlebt - kein Vergnügen und teuer - aber die KFZ-Versicherung hat die Kosten übernommen, da es laut Gutachter ein Konstruktionsfehler ist.


    Lass Dich nicht bange machen - die Dakars halten sehr lange - bei guter Pflege.



    Ales Gute - Gruß Holger.