Noch mal 'ne Frage zu Mitas E07

  • Hallo Leute,


    mein Liebelein fährt eine F650GS Twin E08GS A.


    Gibt es dafür auch eine Freigabe für den Mitas E07 Dakar, weiß da einer was?


    Wir wollten eigentlich den Heidenau K60 Scout aufziehen, aber nun wurde uns der Mitas sehr empfohlen. Wir stehen allerdings etwas unter Zeitdruck, im Laufe der kommenden Woche muß der neue Reifen drauf sein.


    Danke schon mal Vorab für Eure Hilfe.


    Der gleiche Beitrag kommt auch ins GS-Forum, wo ich eher aktiv bin...  :whistling: 

  • Hallo Ralf (Du bist doch Ralf :notworthy: ),


    zunächst mal :welcome: im F-650-Forum!
    Deine Frage zum Mitas kann ich Dir leider nicht beantworten :sad: aber evtl. kommt ja hier noch was...
    Den Heidenau fahre ich nun ein Weilchen bereits und bin auf meinem Moppped damit sehr zufrieden :thumbsup2:


    Viel Erfolg!


    Gruß
    Günter :wave:

  • Was, wie, nein, ich bin nicht Ralf, ich bin Quallentier :flush: und hier ikognito unterwegs...
    Bist Du etwa DER Günter  :superman: , D E R Günther mit ohne "h", der immer die saugeilen Touren guidet, der Reservator der Stammtischtermine im Beueler Bahnhöfchen, 650er-Treff-Organisator und -guide usw. :pash: ???
    Ich hatte mich schon vor einiger Zeit angemeldet, aber wie das so geht...  :angel1: 
    Bei der 650er Single war Agnes auch sehr zufrieden mit dem Heidenau, bietet sich aber bei dem anstehenden Reifenwechsel an, Mitas mal eine Chance zu geben. Die sollen auch wirklich gut und recht günstig sein sowie eine Lange Laufleistung erzielen.


    Schaun'mer mal...


    Grüße auch an Lorenze  :wink2: 

  • Mit dem E-07 hab ich leider noch keine Erfahrungen, wird bei mir aber wohl auch als nächstes drauf kommen. War selber ja mit dem E-10 sehr zufrieden, brauche aber normalerweise nicht wirklich so was stolliges (wie den E-10) und der K60 ist wegen seinem Mittelsteg (bei den Twins) im Winter mit Vorsicht zu genießen.


    Dein Problem wird aber eventuell sein, dass du den E-07 so schnell gar nicht bekommst. Zumindest bei meinen letzten Anfrage (bei meinem Händler) war einer der beiden Reifen (also entweder für vorne oder hinten) vergriffen.

  • Günter : Danke für den Link, aber da war ich schon und habe nur was für andere Fsexfuffzischer gefunden :g: 
    Erst mal braucht meine Schnegge was für's kommende WE im Harz, die alten Socken waren schon Breitenau runter...  :whistling: 
    Und getzt muß es natürlich wieder alles holterdipolter gehen. Alles mögliche noch umme Ohren gehabt und darüber die Reifenanschaffung vergessen  :bored: 


    tuxbrother : Na schaun'mer mal, sonst kommen die halt im Herbst oder näGStes Jahr drauf... Mit dem K60 war sie ja zufrieden. Teste ich den Reifen halt erst mal auf bzw. unter meiner Möhre.  :angel2: 

  • Boaaahhh, ich dachte, die kleine 650er ist die Single.
    Da gibt's dann bei der Twin auch noch mal Unterschiede???


    Jedenfalls paßt die Größe, klasse, danke für den Hinweis!


    Nachdem 2 Reifenhändler nicht liefern können werden erst mal die Heidenauer Scouts aufgezogen. Vielleicht sieht die Liefersituation in ein paar Monaten besser aus...


    In den Papieren steht ja niGS genaues, jeden falls für mich klar lesbares zur Verwendung von schlauchlos. Da die werkseitigen Reifen mit Schlauch waren habe ich die K60 auch so geordert.
    Oder geht auch TL auf der Alu-Felge?

  • @ Quallentier:


    Kurz zur Erläuterung: Es gibt die "kleine" Twin - also die, die zwar eine 800er ist, aber im Namen "verkleinert" wurde (F650GS ab 2008 und F700GS) - und es gibt die "große" Twin - also die 800er, die das auch so im Namen hat (F800GS und F800GS Adventure).


    Zu den Reifen: (Einer) der Unterschied(e) ist die Bereifung, bzw die Felgen: Bei der "großen" Twin haben wir vorne ein 21-Zoll-Rad und generell Speichenfelgen; bei der "kleinen" Twin haben wir vorne "nur" ein 19-Zoll-Rad und Gußfelgen ... hier gehen auch Schlauchlos-Reifen (wenn in der UBE freigegeben).
    PS.: Dies bezieht sich auf Serien-Fahrzeuge und lässt Umbauten unberücksichtigt.

  • Ich hole das Thema nochmal nach oben und hoffe auf Beachtung :)


    Meine Dame fährt eine F650 Twin und benötigt neue Reifen. Da es auch ab und an mal auf Feldwege und Co gehen soll wäre ein Mischreifen toll.


    Leider gibt es von Heidenau keine Freigabe für den K60. Bei meiner 1200 GSA bin ich damit top zufrieden. Heidenau habe ich angeschrieben, doch die 650 Twin neigt mit dem Reifen zum Pendeln, daher keine Freigabe.


    Gibt es hier Erfahrungen von dem Mitas E07 auf der BAB mit Gepäck ein leichtem Fahrer bzw Fahrerin?


    Pendeln oder völlig problemlos zu empfehlen?


    Gruss und Danke

  • Gibt es hier Erfahrungen von dem Mitas E07 auf der BAB mit Gepäck ein leichtem Fahrer bzw Fahrerin?

    Naja... mit dem Reifen schon... aber nur auf einer Boxer mit wenig Gepäck und schwerem Fahrer :biggrin:


    Der Reifen ist schonnn geil...wirklich guter Grip, kein Pendeln, gute Bremseigenschaft, kein Rutschen in Kurven,
    auf losem ( matschigen ) Untergrund bin ich weggerutscht... weil Steg in der Mitte.


    Nutzt dir wahrscheinlich nicht viel meine Antwort, aber ich wollt mal nett sein und Beachtung schenken.

  • Hab den Reifen in der Dakar-Version auf der 800er mit Front-Tank gefahren ... und die Pelle hat einen besseren Eindruck als der K60 Scout hinterlassen (würde ihn seit dem eher als den Heidenauer nehmen).


    Bei der kleinen Twin aber hab ich dennoch bedenken - warum: das liegt auch daran, warum Heidenau seine Freigabe zurück genommen hat. Gerade der Vorderreifen des E-07 ist dem K60 ziemlich ähnlich / sehr identisch / fast gleich (wie auch immer) und die Freigabe wurde zurück gezogen, weil der Vorbau der kleinen Twin zu leicht war (weswegen es hier auch zu starken Pendelbewegungen kam ... und leider auch zu Unfällen). (Bei der 700er sind leichte Änderungen in der Fahrzeugsymmetrie vorgenommen worden, so dass das nicht mehr auftritt und wieder eine Freigabe von Heidenau für den K60 hat.)
    Die kleine Twin (also die 650er) ist bisher die einzige GS-Reihe, bei der das vorkam - Eintöpfe und Boxer und die "große" Twin sind davon nicht betroffen.


    PS.: Bisher ist mir aber mit dem Mitas noch kein Bericht vor die Augen gekommen, die das Verhalten des K60 in Ähnlichkeit beschreibt - könnte also mit dem Mitas eher was werden. ... und jeder, der den Mitas mal gefahren ist, will danach eigentlich keinen Heidenauer mehr. :whistling:

    Mit der Linken zum Gruße. :wave:

    Biker auf Tour mit der F800GS 397958_5.png397958_31.png

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von tuxbrother () aus folgendem Grund: Nachtrag

  • Ich kann leider auch nur Erfahrung mit den Mitas E-07 auf der Vergaser-F beisteuern:
    Eine absolute Empfehlung für jemanden, der einen 50:50 Reifen sucht!
    Auf trockenen Asphalt kann man den Reifen ordentlich rannehmen. Bei nassem Verhältnissen fahre ich zurückhaltend und hatte (vielleicht deswegen) auch noch nie einen Rutscher.
    Auf Schotter ist der Reifen Klasse und selbst im Matsch ist der Reifen erstaunlich gut solange der Mittelsteg noch nicht erreicht ist.
    Pendeln kenne ich auch mit 140 nicht. Schneller fahre ich selten.
    Auch eine kippelige Einfahrphase, wie sie vom K60 beschrieben wird, ist mir gänzlich unbekannt.


    In wie weit das für die Twin hilft, musst Du selbst beurteilen.

  • Ich sage soweit danke. Ich habe Mitas eine eMail geschrieben und speziell nach der Thematik Pendeln auf der BAB gefragt. Ich werde berichten.

  • Wer fährt denn mit 19 Zoll vorne? :whistling:


    (Schau dir mal die 21-Zoller an - die sind ziemlich gleich ... und ich kenne leider nur die 21er auch von Bekannten ... :rolleyes: )


    Ach und: Das Bild vom Mitas wird der Pelle aber nicht ganz gerecht (ist halt nur eine CAD-Zeichnung). Und selber hab ich halt beide schon auf meinem Moped gehabt. ... wenn halt auch nur mit 21 Zoll. :eekout:


    Dazu auch mal im direkten Vergleich (die andere Maschine war eine Tenere). Der Fahrer der Tenere war auch ein paar Monate bei einer Werksbesichtigung (aus beruflichen Gründen) und hatte berichtet, dass die dort BEIDE Reifen produzieren - also den Heidenau und den Mitas immer abwechselnd auf der selben Maschine.

  • Da sowohl der Threadersteller als auch Murphy 19 Zöller fahren,dachte ich schon, dass das passt.... :tongue: 
    In den letzten Monaten hatte ich oft den Vergleich, da Gisis GS mit K60 oft neben meiner Versager mit den E-07 stand.
     
    Ich weiß, dass Mitas für Conti fertigt. Von daher schon denkbar, dass die auch für Heidenau arbeiten.


    Ich habe mal schnell noch nach einem echten Bild von meinem neuen Vorderreifen gekramt, damit hier nicht nur eine CAD-Zeichnung ist. Jungfräulich schaut der E-07 in 100/90 19 so aus: Mitas E07 1009019.JPG

  • Danke für euren Einsatz hier. So gefällt mir das :wave:


    Mal sehen ob ich zeitnah eine Antwort auf meine eMail an Mitas bekomme.