verstellbare Kupplungs-, Bremshebel

  • ... weil diese für Bj. 2012-14 sind und bei uns nur event. max. unter Vorbehalt bis 2007 passen soll

  • Bin auch sehr zufrieden- allerdings musste ich etwas mit der Feile nacharbeiten und die Bohrung ca. 1mm vergrößern- sonst aber sehr gut!

  • Bringts das überhaupt? Diese verstellbaren Hebel?


    An meiner GS waren beim Gebrauchtskauf auch die Dinger von Wunderlich dran. Wollte da auch mal etwas rum stellen, habe dann aber gemerkt, dass die Möglichkeiten nur sehr begrenzt sind. Immerhin kommt ja der Hebel näher an der Griff. Dadurch wird der max. Weg begrenzt.
    Folge: Kupplung wird ggf. nicht mehr voll ausgekuppelt, bzw. Bremse baut ggf. nicht den maximalen Druck auf.


    Oder sehe ich das falsch?

  • Bei den vtrec- Hebeln ist es so wie dounut sagt, im schlimmsten Fall kann das beschriebene Phänomen beim Kupplungshebel auftreten. Den Bremshebel schafft man nicht bis zum Lenker zu ziehen (es sei denn es ist Luft in der Leitung).
    Aber wenn man die Kupplung richtig eingestellt hat schleift da auch nichts/trennt richtig.

  • Bei meinem Kupplungshebel ist auch noch genug Spiel vorhanden- obwohl der Hebel näher an den Griff rückt und damit der zu ziehende Weg natürlich kürzer wird- allerdings verändert sich auch der Ansatzwinkel- so dass es gut klappt.
    Bin sehr zufrieden1
    VG Thomas

  • Ich habe auch die günstigen aus der Bucht :thumbsup2: .
    Mach mal folgendes:


    bevor du hochschalten willst, belaste den Ganghebel mit Fuß schon mal leicht vor. Erst dann ziehe langsam den Kupplungshebel.
    Du wirst erstaunt sein, wie wenig du den Kupplungshebel ziehen mußt, damit der nächste Gang ganz locker reinflutscht. :biggrin:


    Viel wichtiger ist, daß du ausreichend Spiel im eingekuppelten Zustand hast, damit die Kupplung nicht durchrutschen kann.


    Vertraue ruhig meinen Vorschreibern, kauf dir verstellbare Hebel und sei zufrieden. :ok:


    LG Bernhard

  • ... jepp, dem kann ich nur zustimmen.
    Seit letztem Wochenende habe ich die wunderlichen Hebel auch dran.
    Gefallen mir super durch die schlanke Mechanik und liegen super in der Hand.
    Endlich lassen sich Kupplung und Bremse "normal" bedienen :thumbsup:

  • Hallo Gemeinde,


    habe jetzt nach einer Woche Urlaub auf dem Motorrad endlich Zeit gefunden den Kupplungshebel zu montieren.
    Dieser passt plug 'n' play auf die normale GS Bj 2001. Abmessungen sind ident zum orig. BMW-Hebel
    Hier nochmal der Link: http://cgi.ebay.at/ws/eBayISAPI.dll?View…em=131290166878


    Liebe Grüße,
    Bernie


    Hallo, benötige Eure Hilfe. Bei Wunderlich gibt es nur noch Kupplungshebel für die ST. Bin mir nicht sicher, ob die gehen. Und der Link nach eBay hat keine Gültigkeit mehr. Wenn ihr habt, gebt mir doch bitte die Artikel Nr. von Wunderlich durch, die ihr bestellt habt und / oder den Verkäufer und Beschreibung des Hebels bei eBay.
    Benötige dringend Hilfe, da ich bei der Kupplung nur mit den Fingerkuppen an den Hebel komme und jedesmal richtig die Hand anheben muss. Nach einem Wochenende mit 900 km auf dem Buckel schmerzt das Handgelenk noch Tage später.

  • Habe jetzt sämtliche Händler von Wunderlich angeschrieben, in der Hoffnung das Einer noch den schwarzen verstellbaren Kupplungshebel mit der Artikel Nr 25690-001 auf Lager hat.
    Habe heute auch noch von einem Arbeitskollegen einen älteren Katalog von 2013/2014 bekommen. Da war der Kupplungshebel mit der genannten Artikel Nr noch drin. Online gibt es ihn aber nicht mehr und die telefonische Aussage von Wunderlich war auch, nicht mehr lieferbar.
    Wenn Frankieboy am 05.05. schreibt, er hat ihn jetzt dran, da war es wohl doch noch ein Weihnachtsgeschenk vom letzten Jahr? :question:

  • Hallo Susanne, schreib mal Motorradteile - Rheinfelden an.Schilder denen dein Problem...ich denke das man dir dort vermutlich auch weiterhelfen kann.Der Herr Kienzler machte auf mich einen kompetenten, freundlichen und fachlich guten Eindruck...und schien auch sehr hilfsbereit zu sein.


    Geh mal davon aus das Wunderlich diese Hebel nicht selber herstellt, sondern dafür auch nen Zulieferer hat...


    Ich habe da auch ne ganze Zeit gebraucht mich durch den ganzen "Wust" an Hebelherstellern zu arbeiten, bis ich da bei den richtigen Hebeln gelandet bin...siehe hier...


    Entscheidend sind die Maße der Hebel...Maße vom original Hebel ohne Verstellung, mit den Maßen eines Hebels mit Verstellung zu vergleichen(die Hebellänge kann leicht abweichend sein, nur die Befestigungspunkte für Hebel und Bowdenzug müssen stimmen)...dann sollte so ein Teil passen, egal wer den unter welchen Angaben verkauft...und man sollte den Hebel dann 1 zu 1 tauschen können...


    Ich könnte mir vorstellen das Domino, oder ACCOSSATO (ab Seite 278) etwas passendes im Programm haben könnte...vielleicht auch von JMT...bei Domino und ACCOSSATO biste bei Motorradteile - Rheinfelden in besten Händen, die vertreiben beide Hersteller...


    Und fragen kostet nix, also frag dort mal nach....