Wieviel UR Fler sind wir hier eigentlich noch?

  • Dann sinds jetzt 227 + 228.

    Immer wieder schön das sich das Modell noch großer Beliebtheit erfreut.

    Gerade für Neueinsteiger A2 mit 48 PS genial ohne viel Rumgemurkse beim TÜV. Auch für A1 ist von BMW ein Set

    verfügbar. (Ansaugstutzen) Also wer ist 229?

    Leider melden sich die Leute fast nicht ab so das ich eher von weniger User ausgehe.👍

    Einmal Löwe - immer Löwe :oops:

    Einmal Ur F - immer Ur F :victory:
     :bikebayern:

  • Ich möchte mich zunächst entschldigen!

    Ich bin ganz stillschweigend im März von meiner treuen F650 1993 auf eine wunderbare R1150GS umgestiegen. Bin auch sehr zufrieden und habe schon so manchen Kilometer gefressen (seid März etwa 24.500km). Da meine liebe Lola allerdings noch immer bei dem Händler steht, bei dem ich sie in Zahlung gegeben habe, reizt es mich, sie wiederzuholen. Da stellt sich mir jetzt die Frage, ist das notwendig? Muss das sein, oder ist es nur eine Schnapsidee?

    Mit der F war ich immer sehr zufrieden (Slowakei etc.) Sie hat quasi Vollausstattung und steht gut da (ich habe sie ja auch gepflegt :D ).


    So jetzt nun meine Frage, soll ich sie mir noch dazu holen, um sie als Spassmotorrad zu haben und dann doch zum Teil etwas geschmeidiger durch den Dreck zu kommen? (Nicht, dass man das mit der R1150 GS nicht schaffen würde!)


    Ich bin gespannt, was ihr von meiner Idee haltet und natürlich auch eure Hilfe!


    Schönes Fest euch allen

  • Hallo!


    Natürlich sollst du das. Der Trend zum Zweit- und Drittmotorrad ist ungebrochen, und wahrscheinlich wird dir der Händler ja gerade so einen vierstelligen Betrag zahlen, wenn überhaupt. Mir wärs das wert, wenn das Geld gerade verfügbar wäre. Es sei denn, sie hat vor dem Neukauf Spirenzchen gemacht.....

    Aber bevor es dich in ein, zwei Jahren juckt, wieder eine zu haben und du dann mit einer "Unbekannten" anfängst (Zustand Verschleissteile natürlich auch unbekannt) würde ich es nochmal mit der Alten probieren. Und wenn es doch nicht so der Bringer ist und die kleine viel rumsteht, kriegst du sie Privat mindestens zum selben Nettoertrag los wie über den Händler.


    Gruß Joachim

  • Ich bin ganz stillschweigend im März von meiner treuen F650 1993 auf eine wunderbare R1150GS umgestiegen

    Hallo ebenfalls !

    also genau so wie du habe ich das und die F650 ist mittlerweile meine "Eierlegendewollmilchsau" :dance1::thumbsup2:

    mal eben schnell in die City was holen , oder zur Arbeit usw. früher war sie mein Reisemotorrad :notworthy::notworthy:

    das ist seit langem nun meine 1150er und mit der habe ich auch viel Spaß, für mal eben schnell und kurz

    eigentlich zu schwerfällig ...geht aber natürlich auch :wink:


    Die F650 kostet mich fast nichts mehr daher alles im Lot ! :ok:

    Ich würde da nicht lange überlegen und sie zurückholen !! :love:


    :wave:


    Mac



    Ich wünsche Allen Frohe :xmas2::feedme:


    :rofl::rofl:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von macgyver ()

  • Erstmal ganz herzlichen Dank für dieses wunderbare Video!


    Das ding ist halt eben, ich habe keine kurzen Fahrten mal eben in die Stadt. Wenn dann sind es eben Tagestouren 250km plus (was Die F ja problemlos kann), dann mein Weg zum Studienort (530km eine Richtung) und dann eben noch die Urlaubsfahrten. Ich zweifle noch, ob sich das lohnt.

    Für die lange Fahrt ist sie mir zu schade, um damit Kilometer zu fressen, es gibt ja nicht mehr viele und sie ist aus 11/1993 war mal eine Vorführmaschine und hat eben auch etwas Geschichte.

  • Wir sollten hier den Thread nicht verwässern..... Dennoch noch ein Aspekt zu deiner Frage: Wenn es sich LOHNEN soll, wirds vielleicht nichts, aber wenn es Spass machen soll (und der kann auch mal ein paar Wochen Pause vertragen, so nutze ich auch meine R100GS..) und ein trockenes Stellplätzchen vorhanden ist, hat die Sache schon was. Wenn die kleine für Langstrecken ausscheidet umso besser, dann kannst du bei der Reifenauswahl größeres Augenmerk auf Dreck-Kompetenz legen. Und mit fast 70tkm wirst du sie nicht unbedingt als Oldtimer erhalten wollen/müssen. Lieber Spass dran haben! Ums Erhalten einiger sehr schöner Exemplare für die Nachwelt kümmert sich ja schon der Ludger, da dürfen wir unsere ruhig verschleissen!

  • Es gibt doch sowas wie Schicksal!


    Mein alter Herr hat sich meine alte liebe Lola gekauft. Ich bin mir nicht ganz sicher, was er damit vor hat, aber ich bin gespannt und werde Ihm zur Seite stehen. So kommt doch das zusammen, was zusammen gehört. :D Bin gespannt, wenn ich dann mal wieder zu Hause bin, sie zu fahren. Vllt wird es dann doch schwer, bei der 1150 zu bleiben? Obwohl, das wäre auch Frevel, diese Maschine abzugeben.


    P.S.: Hier ist ja nicht mehr so viel los. Liegt es einfach an dem Alter der Maschinen?

  • Keine Sorge, ich habe mir ja erst im Herbst meine Ur-F gekauft.

    Hätte mir auch ein neueres Mopped kaufen können, wollte ich aber nicht.

    Ich hatte sie schon vor 20 Jahren und wollte sie wieder haben.

    Und ich bin glücklich ohne Ende mit ihr.

    Habe mir vorgenommen mit Ihr alt zu werden. Sie soll mein letztes Mopped werden.

    Und ich werde sie immer pflegen und lieben, bis das der Tod uns scheidet - man wie theatralisch.


    Warum?

    Sie ist die eierlegende Wollmilchsau.

    Sie ist noch ein Mopped vom alten Schlag.

    Sie ist nicht vollgestopft mit Elektronik die kaputt gehen kann.

    Sie ist einfach schön.

    Die ist so oft verkauft worden, dass die Ersatzteilversorgung gesichert sein sollte.

    ...


    Und wenn ich der letzte hier im Forum mit ner UR-F bin. Dann soll es so sein :dance1:

  • Ich werde wohl auch dabei bleiben müssen.

    1000 Eulen Festpreis will mir keiner für meine wie neu laufende Ur-F zahlen, warum auch immer.....

    Dann werde ich halt weiter mit ihr durch die Gegend und insbesondere durch die Stadt poltern und viel zu viel Sprit in die Landschaft blasen.....hmmmm...Schicksal