Wadenweite bei Stiefeln

  • Hallo Gemeinde. :wave:


    Ich überlege, mir neue Stiefel anzuschaffen. Seit gut 3 Jahren fahre ich mit Polo Drive Stiefeln.
    Mein Problem sind meine Waden. Und bei diesen Stiefeln bekomme ich den Klettverschluss nur so grade eben zu. Aber wirklich nur so eben.


    Nun hätte ich gerne einen Tipp, welche Stiefel am Schaft wirklich weit verstellbar sind, und nicht nur für Zahnstocher tauglich. Es müssen keine Damen-Stiefel sein, wichtig ist mir die Schaltverstärkung und eine Top-Wasserdichtigkeit. Und ich möchte Stiefel, damit ich einen Schienbeinschutz habe. Meinem Schwager haben die Stiefel das Bein gerettet bei seinem Sturz gen Leitplanke.Ach, und sie sollten bezahlbar sein.

  • Ich hatte auch vor kurzem das zeifelhafte Vergnügen mir neue Stiefel kaufen zu müssen.


    Der Louis Shop sah nach kurzer Zeit aus wie eine Zalando Zenrale. Ich hatte echt Probleme mit der Wadeweite. Ich hattee bei 90 % der angebotenen Modelle keine Chance den Reissverschluß
    zu schließen. Bis auf der natürlich nicht runtergesetzte Daytona Spirit GTX Stiefel passte auf Anhieb. Hier kann man an beiden Seiten großzügig die Wadenweite verstellen. Nicht ganz günstig aber
    wenn die wieder 10 Jahre halten eine gute Investition.


    Gruß
    Stephan

    Nichtraucher seit 27 30 Kilo :wave:


    Manche Menschen leben so vorsichtig, die sterben wie neu

  • Hallo,


    der bereits erwähnten Travel Star GTX von Daytona bietet auf der Rückseite/Wade durch zwei verstellbare Klettverschlüsse eine gute Einstellmöglichkeit. Sicher nicht die günstigtse Variante, aber absolut empfehlenswert.


    Ich habe diese im Direktverkauf, auf dem Rückweg von Salzburg, in Eggenfelden ab Werk gekauft - Ersparnis ca. 20%.
    Es wird auch 2.Wahl angeboten und da sind es meist nur "kosmetische Fehler".


    Bin sehr zufrieden, Qualität absolut top und hinsichtlich Knöchel- und Schiebbeinschutz sehr gut ausgestattet.


    Gruß aus Nordhessen :wave: :wave: :wave: 
    Gerhard

  • Ne, Schnürsenkel sind für mich nen No-Go auf dem Möp. Aber wg der Wadenweite muss ich dann wohl tatsächlich zu Tante Lu oder Hein Gerippe fahren. Prolo boykottiere ich, seit ich in 3 Filialen (1x Muc, 2x FFM) mehr als unverschämte Behandlungen erfahren durfte. Sorry, aber sowas geht gar nicht. :cursing:

  • Am besten ist wirklich anprobieren. Bei Tante Louise habe ich bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht, was die Beratung angeht. Ich kann da aber nur von Hamburg sprechen.
    Gibt es bei euch in München einen Lagerverkauf? Da kann man teils richtig gute Angebote finden. So habe ich z.B. vor ein paar Jahren eine Held Jacke mit Hose für 160€ bekommen.


    Was die Wadenweite betrifft kann ich dir bei meinen Stiefeln nicht weiterhelfen. Für Wasserdichtigkeit kann ich dir aber bedenkenlos Alpinestars empfehlen. Die haben, in den 3 Jahren wo ich sie habe, schon so manche Regenfahrt durchgemacht und waren bis jetzt immer dicht.

  • So. Ich habe inzwischen zig Paare anprobiert und muss sagen ... das Thema ist echt entnervend. :cursing: Entweder komme ich gar nicht erst in den Stiefel rein (Rist zu hoch), wenn doch dann ist der Stiefel in fast allen Fällen zu eng, und wenn der dann doch wider erwarten am Fuß passt, passt die Ferse nicht, wenn doch dann ist der Schaft zu schmal. Ist doch zum *pieps* Ich hab letztendlich einen Kurzschaftstsiefel nehmen MÜSSEN, da es keine einzige Marke gab, die gepasst hätte. NICHTS. :cursing::cursing:


    Geworden ist es ein ARROW SPORT GTX®, aber selbstr bei dem habe ich Probleme, beide Reißverschlüsse leicht zu schließen. Dicke Socken gehen im Moment noch gar nicht, vielleicht weiten sie sich ja noch a bisserle. Keine Ahnung. Zumindest sind sie wasserdicht. Und vielleicht, eines fernen Tages, finde ich einen perfekten Weitschaftstiefel für meine Haxen. :g:

  • Echt erbärmlich, was in Sachen Motorradstiefel abgeht.
    Daytona ist einer der wenigen Hersteller der auch in Weit und Eng liefert ( DasKälbchen , kannst Du dazu was sagen?)
    http://www.daytona.de/index.php?page=439
    Sidi scheinet mal in der Vergangenheit eine Mega Version ihrer Stiefel zuhaben.
    https://www.reddit.com/r/motor…ycle_boots_for_wide_feet/
    Ich habe nicht unbedingt die grössten Latschen (auch wen der Franco, R.I.P., sagte ich habe Entenfüsse :giggle: ) so fühle ich mich z.B. in Asics Turnschuhe am wohlsten.
    Denoch habe auch ich Teils meine Mühe was angenehmes zu finden.


    DasKälbchen , übergrösse und dann vom orthopädischen Schuhmacher entsprechende Innensohlen?

  • Da bei mir auch bald ein Stiefelwechsel ansteht, ein sehr interessantes Thema!
    @Haix-Fahrer: Wie schaut denn der linke Stiefel nach 2 Jahren aus? Ist es kein Problem, dass da keine Verstärkung im Bereich des Schalthebels vorhanden ist?

  • .....da es keine einzige Marke gab, die gepasst hätte. NICHTS.


    Sorry wohl zu spät, aber ich stand neulich auch vor der Frage welche neu Stiefel. Nach einem ähnlichen Stiefelmarathon habe ich mich für den BMW Gravel entschieden.
    http://www.klaus-mayer-bmw.de/…info.php/products_id/2208
    Verstellbarer Klett an den Waden, verstellbare Schnallen an Knöchel und Fuß. Goretex.
    Nach den ersten 3000 km bin ich voll zufrieden. :thumbup:

    Nette Grüße vom Michel aus der Pfalz. :wave: 
    Head of F650 Forum :wink: 

  • Ich sehe bei meinen Haix keinerlei Abnutzung am linken Stiefel.
    Ich denke aber, dass es sicher auf das jeweilige Modell ankommt.
    Ich fahre die Firefighter, die haben vorne noch einen Gummiüberzug.
    Wie das bei anderen Modellen sein wird, kann ich nicht sagen.
    Insgesamt sind Haix aber unverwüstlich und die Verarbeitung ist super.


    Gruß
    Eike