neuen Kupplungszug ölen?

  • Hallo zusammen,
    Habe gestern meinen neuen Kupplungzug bekommen. I.d.R müssen diese m.E. anfangs nicht zusätzlich behandelt werden, weil sie eine Teflon-Beschichtung o.ä. haben sollen.
    Ist das so? :confused:


    Ich weiß, dass man teflonbeschichtete Züge nicht ölen soll, bzw. nur mit speziellen Teflon-Dingens....

  • ...so hatte ich es gedacht. Supi, danke für die schnelle Antwort. Dann mache ich mich mal nachher gleich dran... :thumbsup:

  • Schau, dass an der Hebelei alles gängig ist und der Zug sauber läuft und kein Teilchen fehlt.
    Da wird angeblich oft beim SelbstEinbau gepfuscht. Und wenige Monate später ist wieder ein Zug fällig.
    Der Kuppluungszug meiner Ur-F besitzt kein Teflon. Der bekommt gelegentlich etwas Ballistol und das seit 3 Jahren. Vermutlich noch der Erste Zug.

    :wave: Hilfe beim Suchen? Forumssuche links oben oder besser in Suchmaschine folgendes eingeben: site: f650.de [Suchbegriff]

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Stuggi ()

  • Hallo Frank,

    Der Kuppluungszug meiner Ur-F besitzt kein Teflon. Der bekommt gelegentlich etwas Ballistol und das seit 3 Jahren.

    Wenn ein Kupplungszug neu ist, sollte er vorgeschmiert sein und erst einmal gar keiner Behandlung bedürfen; ich weiß aber nicht, ob das immer so ist.
    Aktuelle Kupplungszüge sind innen kunsstoffbeschichtet und müssen nicht gefettet werden - und dürfen es m. W. auch nicht: Fette lassen manche Kunststoffe quellen, so dass solche Züge durch eine solche Behandlung nicht nur nicht besser werden, sondern schwergängig oder ganz ausfallen.


    Einem Fetten von Teilen außerhalb des Rohrs steht das natürlich nicht entgegen, also da, wo er in den Hebel eingehängt wird


    Eckart