Mein Bordwerkzeug heißt Wave und ist aus den USA (Multitools und portables Werkzeug)

  • Moin allesamt,


    ich dachte ich mache mal einen OT Thread auf, der meine Leidenschaft zu Multitools und Messern offenbart. Warum hier? Einfach weil ein gutes(!) Tool mir schon unzählige Male den A**** gerettet hat (von der Laune der Mitreisenden ganz zu schweigen).


    Ich persönlich trage täglich und ohne Ausnahme ein Leatherman Wave bei mir. Die Werkzeugauswahl daran finde ich sehr praktikabel, der Preis ist i.O. (zumal auch gut gebraucht zu kaufen) und der Service von Zweibrüder Deutschland (Offizieller Reseller DE) ist USA Typisch (der Kunde hat IMMER recht).



    Ich habe neben der Sammelleidenschaft auch ein gewisses Halbwissen angehäuft, was Gesetzgebung und Tragevorschriften angeht. Ich bin also Diskussionen und Anregungen gegenüber immer offen.


    Ich kann mir nicht vorstellen mit meinem Spleen allein zu sein, bei so vielen Bastlern und würde mich über eine Unterhaltung sehr freuen.


    Gruß,
    Christian

  • Tja, Fetischisten unter sich :clown: .


    Nachdem mein geliebtes Wave vor 7 Jahren in Italien aus'm Rotkreuz-Bully geklaut wurde (ich hoffe du hast dich tief dran geschnitten an der handgewetzen Klinge, du :rant1: :frustrated: :rant: :ugly: :idiot: :banned1: :banned: )


    habe ich mehr aus Zufall heraus im selben Jahr ein Victorinox-Tool erstanden und mir geht's da wie dir: Wenn ich's nicht dabei habe fehlt mir was. Wieviele Schrauben ich schon 'mal eben' wieder angezogen, Schranktüren eingestellt, Drähte geschnitten, Verkleidungen ab- udn wieder dranmontiert habe; ich kann's nicht mehr sagen.


    100%iges Ding das.


    Jens

  • Na gut, kommts mal als Mechaniker auf meine nächste Tour mit, ich lass mein Werkzeug daheim :devil2:

    Auf der Suche nach Teilen für F650Rallye oder Oryx? Oder gar einem kompletten Oryx Kit? ---> PN

  • Na gut, kommts mal als Mechaniker auf meine nächste Tour mit, ich lass mein Werkzeug daheim

    Wenn du das Ding mit nem trocknen Hüsteln aus dem Werkzeugkoffer holst, hast du die Auftragsbücher binnen zwei Minuten voll.

  • Früher hatte ich ein Leatherman Supertool, das hat jetzt mein Sohn.
    Ich habe jetzt mein Wave immer am Gürtel, ausser beim Motorradfahren, da habe ich keinen Gürtel, hi,hi, hi (da sind aber auch keine Torx Einsätze dran)


    DLzG
    Christoph

    10.572 km seit Aug 2013
    Invent your life

  • Mein Wave habe ich immer am Gürtel, ausser beim Motorradfahren, da habe ich keinen Gürtel, hi,hi, hi

    Ist für mich keine "Ausrede". Ich kann echt nicht ohne los... So viele meiner Geschichten hätten anders gelautet, wenn nicht im Zeltlager (ich war 14) der Betreuer namens "Mato" ein Wave dabei gehabt hätte...

  • Wenn du das Ding mit nem trocknen Hüsteln aus dem Werkzeugkoffer holst, hast du die Auftragsbücher binnen zwei Minuten voll.


    Ich sag ja, kommst mal mit. Bin gleich wieder da, muss nur schnell ein Wettbüro aufmachen, dann dürfts ihr tippen wie weit wir kommen bevor du mit dem Leatherman das Handtuch wirfst :devil2:





    Mein Bordwerkzeug ist etwas umfangreicher, passt aber auch an (ok, in einen Werkzeug-)Gürtel :LOL:


    Da wäre zum einen das, was immer dabei ist,
    verstaut in der Rallyesitzbank.
    Werkzeug zu Radausbau, Speichenschlüssel, Schlauchflickzeug, 2 Zangen, Rollgabelschlüssel (fliegt vielleicht wieder raus, mal schauen), Kabelbinder, Isoband, Montiereisen.
    Und Kupplungs- & Bremshebel.


    Was ich damit machen kann? Nicht viel.
    Schlauch flicken (kann dank Reifenhaltern im Zweifel auch mit kaputtem Schlauch weiter fahren),
    Spritfilter öffnen und reinigen (habe einen waschbaren verbaut),
    (Zelt-)Heringe in den Boden schlagen (der 32/30 Maulschlüssel wird eher als Hammer missbraucht),
    Fallholz aus dem Weg räumen und eben diverse Kleinigkeiten richten.







    Dann wäre da noch der Werkzeuggürtel. Der kommt immer mit,
    wenns dann ein bisserl ernsthafter zur Sache geht bzw. auch auf Reise
    (für Reisen habe ich noch einen Motorschutz mit Werkzeugfach, der wird aber wirklich nur auf längeren Trips angebaut, damit ich den Gürtel nicht immer trage).
    Da sind unter Umständen Dinge drin, die auch in der Sitzbank sind, sprich eigentlich unnötiges Gewicht. Der Gürtel wiegt übrigens ~4kg, stört aber beim Fahren nicht.


    Grün (linke Tasche):
    -kleiner Ratschekasten
    -kleines Verbandspäckchen


    Rot (rechte Tasche):
    -diverse Schrauben, Muttern, U-Scheiben, Schlauchschellen
    -ein paar Kettenglieder, Kettenschlösser und ein Kettentrenner
    -Kupplungsausrücker
    -Stromprüfer
    -Kabel, Kabelschuhe, Stromdiebe, Lötverbinder
    -Draht, Klebeband
    -Zündkerze
    -Reifenflickzeug


    Blau (Mitte):
    -Inbus-, Maul-, Ring-, Zündkerzen- und einen Zapfenschlüssel, das Sortiment ist auf mein Motorrad abgestimmt
    -Sicherungen
    -Kaltmetall
    -Kabelbinder
    -Montiereisen
    [- auf Reisen: Bremsbeläge vorne, falls nötig auch hinten]










    Und was auf den Bildern fehlt:
    Kopflampe (i.d.R. nur auf Reisen, am/im Tankrucksack), Multitool (da!, das böse Wort ich hab es gesagt :tongue2: ), Feuerzeug und RTV Silikon.







    Jaaaa, ich muss zugeben, das ist Ausrüstung zum Endurofahren, damit man die Kiste im Zweifel auch irgendwo im nirgendwo wieder flott bekommt,
    denn mit kurz den ADAC rufen ist da in der Regel nichts.
    Mit dem Werkzeug kann ich an dem Motorrad wirklich alles machen, was nicht auf eine komplette Motorrevision hinausläuft,
    erprobt dadurch, dass ich einfach mal für eine komplette Wartung von vorn bis hinten nichts anderes als das abgebildete Werkzeug genutzt habe.


    Glücklicherweise ist die Säge das mit Abstand meist benutzte Werkzeug:




    Viel Spaß bei sowas mit der Säge am Leatherman, by the way. Wenn ich könnte, würde ich sogar eine Bügelsäge oder gleich ein Fichtenmopped mitnehmen,
    denn ab und an komme ich mit meiner Säge leider auch nicht weiter. Vielleicht 200m nach diesem Bild lag eine große Buche über dem Trail,
    die konnte ich glücklicherweise über den dort nicht ganz so steilen Hang umfahren.



    Bis auf das eine oder andere kleine Wehwehchen bin ich mit größeren Pannen bisher verschont geblieben,
    selbst einen Platten hatte ich seit 2 Jahren nicht mehr (jetzt wo ich das gesagt habe komme ich wahrscheinlich morgen in die Garage und es steckt ein Nagel im Reifen).
    Heißt nicht, dass ein Großteil der Werkzeuge nicht hier und da mal nötig waren.



    Und last but not least:
    Mein kleiner 12V Kompressor :wub1:
    Der ist wirklich nur auf Reisen dabei, hierzulande gibts ja überall Tankstellen wo man den Reifen wieder aufpumpen kann (wie gesagt, ich fahre mit Reifenhaltern,
    kann also vorsichtig auch auf einen platten Reifen weiter fahren):

    Auf der Suche nach Teilen für F650Rallye oder Oryx? Oder gar einem kompletten Oryx Kit? ---> PN

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Toby ()

  • LOL da kommt natürlich das Multitool nicht mit, so ein Dingen als Bordwerkzeug zu bezeichnen ist auch sehr ambitioniert.
    Toby perfekte Zusammenfassung fürs Bordwerkzeug :clap1: . Mir würde der Korkenzieher noch fehlen - Korken reindrücken ist doof :smile:
    Gruß ausm WW

  • Toby, hast was vergessen: Bowdenzug-Reparatur-Kit.


    ich würde als Sägenalternative eine Machete (mit min. 30cm Klinge) anbieten. hat den Vorteil, dass man auch Dickicht oder hohes Gras schnell entfernt kriegt, wenn man sich zb ein Nachtlager gut getarnt bauen möchte und es daher im hohen Gras errichtet, ohne das Zelt einfach drauf stellen zu wollen. bei so einem Bäumchen braucht man kaum länger, wenn die Technik passt :giggle:
    auf so Kleinigkeiten wie Kaltmetall habe ich bisher immer verzichtet, sonst passt das soweit.


    Bezüglich der Schrauben ist es grade wichtig, die dabei zu haben, die nur ein einziges Mal und das auch noch an der Bremse verbaut sind. M10xirgendwas beispielsweise. sonst steht man im finnischen Unterholz auf dem tollsten Trail überhaupt ohne vordere Bremse :rolleyes: M6 oder M5 kann man fast immer irgendwo vom Motorrad "klauen", wo sie entbehrlich ist.


    Gruß,
    Moritz :victory:

  • LOL da kommt natürlich das Multitool nicht mit, so ein Dingen als Bordwerkzeug zu bezeichnen ist auch sehr ambitioniert.
    Toby perfekte Zusammenfassung fürs Bordwerkzeug :clap1: . Mir würde der Korkenzieher noch fehlen - Korken reindrücken ist doof :smile:
    Gruß ausm WW

    Pfff, Korken, da ich keine Koffer hab, sondern nur mein kleines Täschchen wird links ein Weinfass und rechts ein Bierfass montiert - Amateur! :tongue:


    Ist mir auch aufgefallen, aber da konnt ich den Beitrag nicht mehr editieren.
    Fährt aber auch mit, das Bowdenzugreparaturset, im hinteren Fach der Sitzbank, unter der Regenjacke. Zusätzlich ist der Kupplungszug doppelt verlegt.



    Bei ner 10cm Birke glaub ich dir das mit der Machete noch, aber bei Hartholz was dann mehr so in Richtung 20 bis 25cm geht bevorzuge ich dann doch die Säge :P
    Außerdem wüsste ich gar nicht, wo ich so ne große Machete sinnvoll hin packen soll, da ist mir die kleine 15 (?) cm Säge dann doch lieber [und selbst damit ist sowas zeitlich leicht aufwändig, da wünsch' ich mir wirklich was motorisiertes bzw. den Platz dafür].



    Wenns ins steinige Gelände geht hab ich doch ganz gern Kaltmetall dabei, nur für den Fall der Fälle, gebraucht hab ichs noch nie.


    Bezüglich der Schrauben hast schon recht, die müssen natürlich auch gut sortiert sein.
    Schrauben klauen klappt bei mir leider nicht besonders dolle, die "unwichtigen" sind größtenteils durch Schnellverschlüsse o.ä. ersetzt,
    da führ' ich dann doch lieber auch ein paar 6er Schrauben mit.
    Hat das einer von euch geschafft, im finnischen Unterholz ohne Bremse :thumbsup: ?

    Auf der Suche nach Teilen für F650Rallye oder Oryx? Oder gar einem kompletten Oryx Kit? ---> PN

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Toby ()

  • Hat das einer von euch geschafft, im finnischen Unterholz ohne Bremse :thumbsup: ?


    klar, die untere Schraube der Bremse vorne habe ich da verloren (trotz geklebt).
    bin dann zur nächsten Tanke (wo wir wohl etwa 1.5h vorher schonmal waren (also über Straße wieder zurück was wir vorher durch die Hecke gefahren hatte) aber die war zu - also noch weiter in die falsche Richtung.


    Eigentlich muss ich es komplett erzählen: (bzw zitiere den Artikel von Lars aus unserem Blog, den man per Klick auf das LGW in der nächsten Zeile erreicht.


  • Das Bier wird doch warm und nach dem ganzen Gerüttel kannste das noch nicht mal aufmachen - von wegen Amatuer :rofl:


    Alles gummigelagert aufgehangen und von Durchlaufkühlung hat man bei euch in der Gegend wohl auch noch nicht gehört, was? :tongue: :rofl:

    Auf der Suche nach Teilen für F650Rallye oder Oryx? Oder gar einem kompletten Oryx Kit? ---> PN

  • SO hatte ich mir den Thread vorgestellt!
    Interessant was man so mit sich herumfährt! Mein Wave ist natürlich nur ein Notnagel und kann gegen Werkzeug nicht mithalten - aber ich nehme mir gerne Beispiele an erfahrenen Nutzern!


    Das Bowdenflickzeug interessiert mich sehr, reicht sowas, oder habt ihr eine Empfehlung (F650 Bj. 94)?


    Gruß,
    Christian

  • Dann hebe ich den Thread nochmal aus der Versenkung.


    Eine Standard-F650 ohne Koffer und so... wo würdet ihr ein kleines Werkzeugköfferchen unterbringen, und was käme rein?


    Gruß,
    Christian

  • Dann hebe ich den Thread nochmal aus der Versenkung.


    Eine Standard-F650 ohne Koffer und so... wo würdet ihr ein kleines Werkzeugköfferchen unterbringen, und was käme rein?


    Gruß,
    Christian


    So, wenn es auch keine Antwort darauf gegeben hat, will ich es auch mal versuchen. :thumbsup:


    Bei meiner gerade gekauften F650GS aus 2002 - R13 war null Bordwerkzeug dabei.
    Jetzt will ich die Karre bei einem Problem auf der SDtraße nicht gerade komplett zerlegen, aber bei den Kerzen sehe ich
    schon mal Bedarf von einem besonderen Schlüßel?


    Gibt es eine Quelle um an das Standartwerkzeug zu kommen? Ganz ohne möchte ich nicht unterwegs sein.
    Danke für einen Tipp

  • Hab meins von BMW. Is nich gerade billig aber das wichtigste ist dabei. Unter www.bmwetk.info findest du das. Vergleich aber das von der 2000 mit dem von 2004er. Das von der 2004er ist glaube billiger aber da ist viel weniger dabei. Glaube so war das. Oder sogar von der Ur-F. Guck mal die Modelle durch, das teuerste is auch das größte. Oder du stellst dir selbst was zusammen, das wird in jedem Fall billiger. Gerade der Kerzenschlüssel is aber bei der F sehr speziell. Da kommt man nicht besonders gut ran ohne die Airbox und die Batterie auszubauen. Da würde ich den originalen empfehlen