Welche Versicherung?

  • Hallo liebe Community,
    ich hab mir eine F650 GS Dakar gekauft und muss die natürlich jetzt ummelden. Bloß welche Versicherung ist Empfehlenswert? Was bezahlt ihr so für euer Krad im Jahr?
    Hab mein Führerschein seit 2010 und noch nie ein Unfall gehabt, und nächstes Jahr soll es durch Europa gehen... vielleicht liest das ja jemand :)

  • Ich würde an Deiner Stelle einfach mal die einschlägigen Vergleichsportale befragen:


    Versicherungsunabhängig über: Nafi


    oder
    Check24


    oder
    financescout24


    oder
    toptarif


    oder eben ganz klassisch über den Makler vor Ort.


    Ich persönlich zahle rund EUR 60/Jahr für die Haftpflicht.


    Viel Spaß beim Vergleichen und willlkommen im Forum!

  • In der aktuellen Motorrad ist ein großer Versicherungsvergleich. Ist ganz interessant, da dort nicht nur die Prämie beleuchtet wird sondern auch die Leistungen der einzelnen Tarife und beleuchte wird welche Leistungen für Motorradfahrer sinnvoll sind.

    Kawa Z400 J2, BMW K100RS, F650 GS Dakar

  • (Führerscheinanfänger und unter 23 :crying: ) Ich glaub arg mehr negativpunkte kann man bei einer Versicherung nicht haben


    Sag das nicht ...


    Kannte da mal so einen "Spezie", der es geschafft hatte mehrere Unfälle in der Zeit der Fahrschule (nun ja, ohne Fahrlehrer und somit Fahren ohne Führerschein) verursachte, dadurch eine Führerscheinsperre erreichte (er konnte also erst zwei Jahre später seine Prüfung machen) und bereits vor der Prüfung einen "Idiotentest" absolvieren musste.
    Als er es dann doch endlich geschafft hatte, fing er nicht wie andere "Neulinge" (zu der Zeit) mit 125%, sondern bereits mit 200% an.


    ... du willst nicht wissen, was das alles gekostet hatte ... :wacko:

  • Hab mir gestern die Zeitschrift geholt. Aber das Beispiel eines Typen der seit 1995 seinen Führerschein hat ist mit mir als Neuling nicht wirklich vergleichbar. Schade das ich kein Beispiel mit 50 PS gefunden habe...
    Die Allianz hat mir ein Angebot gemacht (dort sind meine Eltern auch versichert). Der Preis liegt deutlich unter allem was die Suchmaschinen mir anbieten. Klingt das realistisch? :)


    Kfz-Haftpflichtversicherung mit Schadenfreiheitsklasse SF00 (55%)
    Die Versicherungssumme beträgt 100 Mio. EUR, wobei die Leistung bei Personenschäden auf 15 Mio.
    EUR je geschädigte Person begrenzt ist. Bei Ansprüchen nach dem Umweltschadensgesetz beträgt die
    Versicherungssumme 5 Mio. EUR je Schadenfall und höchstens 10 Mio. EUR im Versicherungsjahr.
    Zusätzlich gewählte Leistungen in Verbindung mit der Kfz-Haftpflichtversicherung


    - Schutzbrief bietet Sicherheit und Service rund um die Uhr bei Panne, Unfall, Diebstahl, Totalschaden
    des versicherten Fahrzeugs oder Fahrerausfall in ganz Europa.
    Bei gesundheitlichen Problemen zu Hause und unterwegs können Sie unsere ärztliche Beratung unter
    dem kostenfreien SchadenDirektruf 0 08 00.11 22 33 44 in Anspruch nehmen.


    - Ausland Schadenschutz-Versicherung entschädigt Sie nach deutschem Recht bei einem
    unverschuldeten Unfall mit dem versicherten Fahrzeug im Ausland.


    Kfz-Kaskoversicherung
    -Teilkasko mit einer Selbstbeteiligung von 150 EUR


    Versicherungsbeitrag bei jährlicher Zahlungsperiode
    Kfz-Haftpflichtversicherung (mit Zusatzleistungen) 191,72 EUR
    Kfz-Kaskoversicherung 79,97 EUR
    Gesamtbeitrag 271,69 EUR

  • Jetzt hast Du ein Angebot.
    Mit genau diesen Parametern kannst Du Dir jetzt Vergleichsangebote holen.
    Ist mühsam, aber das zahl ich für ein Auto, aber doch nicht für ein 50 PS Möp.
    Bei mir war bisher die A. preislich nie im Bereich von annähernd interessant. Das wußten sie auch bei jedem Termin bereits selbst. Trotzdem gab es immer ein freundliches Angebot.
    Und schau Dir die Versicherungen vorher etwas an. Da gibt es schon auch schwarze Schafe im Schadensfall.
    Die I-Net Portalehaben bei meinen älteren Fahrzeugen nie sinnvolle Ergebnisse ausgespuckt.
    Anrufen, Angebot schicken lassen.

    :wave: Hilfe beim Suchen? Forumssuche links oben oder besser in Suchmaschine folgendes eingeben: site: f650.de [Suchbegriff]

  • Kommt mir bekannt vor ... das Angebot ...


    Oder besser gesagt: Hab ich auch mit Schutzbrief ... und auch schon zwei mal von Gebrauch gemacht. (Das eine Mal in der Pfalz, aber da war wohl der Abschleppdienst etwas überbelastet, das andere Mal im Schwarzwald und ging genauso gut, wie früher mal mit dem ADAC.)


    Auch wenn das große A als etwas teurer erscheint (zumindest wenn man nicht viel dort hat), lassen sie einem im Schadensfall doch selten alleine (so zumindest meine Erfahrung bei KFZ-Schutzbrief, Rechtsschutz, diversen Haftpflicht-Fällen u.a.) Und um so mehr man im Laufe der Zeit bei denen hat, um so günstiger werden die Beiträge. Mittlerweile kann kaum noch eine andere Versicherung bei mir mit denen mithalten - und wenn die anderen mal günstigere Beiträge haben, so sind aber die Leistungen auch deutlich geringer.


    Will aber jetzt keine Werbung machen, denn jeder hat so seine eigenen Erfahrungen; und generell lohnt sich bei dem Thema immer der Vergleich.



    PS.: Ich zahl für meine Twin (inkl. Schutzbrief) sogar weniger beim großen A. :whistling:

  • von der Summe her kommt das auf alle Fälle hin. Ich hab ja 2 F650s (ne GS und ne Dakar), bei beiden ist Paula mit versichert, die nunmal heute erst 23 geworden ist und die Summe lag auch immer zwischen 200 und 300€, bin damit aber auch bei der Allianz.
    Was einen ENORM großen Einfluss hat ist allerdings auch der Wohnort. Als mein Auto noch bei der Allianz versichert war habe ich ca. 1400€ pro Jahr geblecht, der Umzug nach Berlin hätte mich schlappe 800€ pro Jahr MEHR gekostet. Das war allerdings mit Vollkasko aber der Unterschied war schon markant.
    Prinzipiell macht die HUK bzw. die HUK24 recht gute Preise, fast meine gesamte Familie ist inzwischen dahin abgewandert.

  • Ich habe keine Versicherung gefunden, die einen Schutzbrief für meine alten Fahrzeuge anbietet (Bj 2000 und Bj. 1991)
    HUK hat das am telefon angeblich, müssen das aber prüfen, ob sie es anbieten können und das geht erst, wenn man zu ihnen wechselt..... :rofl:
    Meine Versicherung ist O.K. , nicht die billigste, aber halbwegs fair.
    Großer Vorteil, sie ist vor Ort und ich bin mit dem Fahrrad in 10 min. dort. Nix Warteschleife, alles schwarz auf weiß.
    Und ich bin froh, dass ich bei beiden Fahrzeugen eine TK ohne SB abgeschlossen habe.
    Mein Marderschaden im Sommer beim Auto wurde anstandslos und unkompliziert geregelt. Geld war super schnell da.
    So mußte ich endlich mal nicht mehr unter dem Auto liegen :thumbup:


    Fürs Möp knapp über 80 € inkl. TK ohne SB, ohne Schutzbrief. SF 3, 50%, da Wiedereinsteiger. Kein Basis-Tarif, sondern doch sehr umfangreiche Leistungen.
    Unser sehr guter Berater mit dem großen A, hat nur wieder gefragt, bei welcher Versicherung haben sie ein Angebot? Ja, da komm ich nicht annähernd heran, aber wir sind schon billiger geworden :whistling:


    Was sich auch immer gut macht: Immobilienbesitz :whistling:

    :wave: Hilfe beim Suchen? Forumssuche links oben oder besser in Suchmaschine folgendes eingeben: site: f650.de [Suchbegriff]

  • Schon oft gemerkt, dass der Vergleich von Preisen zwischen verschiedenen Personen eigentlich total nichtssagend ist.
    Es spielen viel zu viele variable Parameter in die Preisbildung ein, dass die Wahrscheinlichkeit, einen annähernd ähnlichen Fall zu erwischen schwierig ist.
    Bspw.: Alter, Wohnort, begleitetes Fahren (ja/nein), weitere Fahrzeuge, Fahrer weiterer Fahrzeuge, weitere Versicherungen, SF-Klasse, Fahrzeugklasse, Fahrzeugwert, Fahrzeugalter, jährliche Fahrleistung, Abstellt des Fahrzeugs, Finanzierung,...
    Manches davon kommt beim Motorrad nicht zum Tragen, bspw. interessiert meine Versicherung die jährliche Fahrleistung beim Motorrad nicht (wird trotzdem abgefragt -> rein statistisch), beim PKW macht das schonmal ne Menge im Preis aus.


    Gerade bei jüngeren Fahrern ist die Teilnahme am begleitenden Fahren wichtig, damit lässt sich einiges sparen.
    Wie oben schon geschrieben muss man sich einfach die Mühe machen und Versicherungen vergleichen. Hat man sich dann für eine entschieden, lohnt es meist, weitere Versicherungen ebenfalls dort abzuschließen. Damit gibts schonmal ein paar Prozente.


    Im speziellen Fall bei mir, hat sich herausgestellt, dass es günstiger wäre, einen PKW auf mich (23) zu versichern und einen neuen Vertrag zu eröffnen, anstatt die Prozente meines Vaters zu nutzen. Das liegt daran, dass auf Vadders Autos auch mein Bruder als jüngster Fahrer eingetragen ist (20) und die Versicherung dadurch schonmal 10-15% mehr kostet... Also ruhig alle Möglichkeiten abchecken! :wacko:

    Gruß David :wave:



    M.C. Knitterfrei


    Der Verbrauch meiner Dakar...

  • Und eventuell ist es doch interessant über die Eltern zuzulassen:


    oft Immobilienbesitzer
    Garage?
    vielleicht noch Beamte bringt oft auch Rabatts, Job usw.
    Stammkundenbonus


    allerdings gibt es auch nach oben wieder Altersgrenzen, die Nachteile beim Tarif bringen.
    Über mein Vater wäre ich nicht unter 35% (oder waren es 30%) gekommen, weil über 70.
    Nun bin ich bei etwas günstigerem Tarif sogar noch auf 25% gekommen.


    Das ist bei jeder Versicherung anders.
    Das ist lästig, aber man muss eben bei jeder Versicherung die gleichen Daten und das volle Programm durchziehen, bis man vergleichen kann.


    Und ja, Erfahrung zählt. Sehr junge Fahrer kosten ganz schön Aufpreis :whistling:

    :wave: Hilfe beim Suchen? Forumssuche links oben oder besser in Suchmaschine folgendes eingeben: site: f650.de [Suchbegriff]

  • vielleicht noch Beamte bringt oft auch Rabatts


    genau, ganz vergessen... Ist mein Vaddi ja und da ich fauler Student bin, wird bei mir quasi der Job von ihm angerechnet (Vertrag läuft trotzdem auf mich)! :clap1:


    Sehr wichtig ist übrigens eine Teilkasko, wurde m.W. bisher noch nicht genannt. Darin ist meist auch Diebstahl abgedeckt, was beim Moped nicht ganz unwichtig ist! (bitte trotzdem im Kleingedruckten checken)

    Gruß David :wave:



    M.C. Knitterfrei


    Der Verbrauch meiner Dakar...

  • Hallo


    Führerschein seit 3 Wochen


    Aber 125ccm seit 16 Jahren versichert.


    F650CS


    HF FS16 45€
    TK Ohne 33 €
    TK mit 150€ 22€


    Habe mich für die ohne entschieden.

  • Es kommt darauf an, was Du willst.


    Brauchst Du nur eine Haftpflichtversicherung, such dir den günstigsten Online-Anbieter wie z.B. Cosmos, HUK24 o.ä.


    Da Du bei nur einer HP von der Versicherung kein Geld haben willst sondern im schlimmsten Fall der geschädigte, muss der


    sich doch mit Deiner Versicherung rumärgern.


    Anders, wenn Du eine VK / TK mit einbaust. Dann kommst Du ja ggf. mal selber in den "Genuss" von der Versicherung Leistungen


    zu fordern. Dann solltest Du Dir auf jeden Fall eine Versicherung mit einem Agenturristen vor Ort suchen, als Ansprechpartner.



    Ich habe meine UR-F nur Haftpflicht versichert, allerdings über Haustarif Allianz, insofern nicht wirklich vergleichbar.


    Fahre mit Saisonkennzeichen von 04-11 und zahle im Jahr irgendwas um die 40 Euro dafür.

  • Großer Vorteil, sie ist vor Ort und ich bin mit dem Fahrrad in 10 min. dort. Nix Warteschleife, alles schwarz auf weiß.

    Bei einem Schutzbrief ist das nicht wirklich relevant ... denn zumeist steht man dann ja irgend wo auf weiter Flur, wenn man von denen Hilfe braucht.
    Alles andere mach ich aber auch vor Ort. (Bzw. bei meinem letzten langjährigen Berater des großen A.s hab ich einfach auf seinem Handy angerufen und gesagt: Des is passiert ... mach mal. Und es wurde alles erledigt. Leider ist er im Konzern soweit aufgestiegen, dass er kein Kundengeschäft mehr macht und meinen neuen muss ich erst noch da hin bringen. :giggle: )



    Unser sehr guter Berater mit dem großen A, hat nur wieder gefragt, bei welcher Versicherung haben sie ein Angebot? Ja, da komm ich nicht annähernd heran

    Das find ich bei den Beratern des großen A.s immer interessant - sie belassen auch einem mal einen Vertrag und geben zu, dass sie da nicht mithalten können o.ä. und tun eben nicht ums biegen und brechen einem versuchen ihre Verträge aufzuschwätzen.
    Die Sache dabei ist aber auch, dass das große A bei fast allen Versicherungen, die hier in der EU abgeschlossen werden, auf die ein oder andere Weise mit verdient.

  • Ich sag mal ich bin Neuling bei Motorrädern. Bin die letzten 2 Jahre mitm 4WD in Australien herumgefahren (30000+km) und das war ganz entspannt. Natürlich lässt sich der Australische Highway wenig mit dem Berliner Stadtverkehr vergleichen. Leider bin ich in Deutschland (außer bei der Fahrschule) echt wenig gefahren. Genau deswegen wäre wohl eine HF+TK sehr sinnvoll. Leider konnte ich bisher noch keine SF Punkte sammeln :pinch:


    Bei den Angeboten liegt die A echt niedrig, ADA und C liegt beim doppelten, aber das Kleingedruckte hab ich jetzt noch nicht gelesen. Das werde ich jetzt wohl mal machen müssen :eekout: