TUAREG Rallye 2016 ... Takudrache auf Fahrt

+++Endspurt für Anmeldungen zum 18. F-Treffen vom 23.08. - 26.08. 2018 Es gibt noch wenige freie Plätze. Mehr Info dazu: >>> klick hier +++

  • Hallo und Moin @ All,


    am 3. März ist Andrea wieder nach Marokko zur Tuareg Rallye 2016 aufgebrochen ... diesmal wurden die Mopeds verschifft und nach Ouarzazate gebracht und die Teilnehmer sind getrennt angereist.


    Andrea ist geflogen und gestern gut in Ouarzazate , dem Fahrerlager Standort , angekommen !


    Sie ist guter Dinge , heute ist noch ein bischen Einstimmen und Relaxing angesagt ... morgen kommt die technische Abnahme und


    am Sonntag ist dann der Start mit erster Etappe nach Zagora !


    :clap1: wir wünschen Andrea Glück - Spass - Erfolg :clap1:


    gutes Gelingen und vor allem Gesundheit für die nächsten anstrengenden 5 Rallye Etappen !


    Sind schon gespannt auf ihre kleinen Berichte zwischen durch , ich halte euch gern auf dem Laufenden.


    Ansonsten gilt wie immer :


    klick here für News Tuareg 2016


    greets * vüxchen

    :angel2: ... wäscht ihre Hände immer in Unschuld !. . . . .tini.gif
    Nordlichter
    The North of F650 Forum

    [color=#ff0000]

  • Moin @ All,


    gestern abend trudelte endlich wieder eine Meldung von Andrea ein :


    Erste Etappe lief gut an :thumbsup: Leider um 1 Minute zu spät am CP 2 angekommen und durfte den Rest der Strecke dann über Strasse fahren :crying:


    Zweite Etappe

    war ein Rundkurs in der Nähe von Zagora. Die Strecke hatte lange Pisten und auch die ersten Dünen :clap:
    Nach knapp der Hälfte der Dünen und etlichen Ausbuddelungen meiner guten "Beta" habe ich die andere Hälfte der Dünen umfahren .-.-- und ; dann war dort ein SCP :shrug:
    DER hat mir , nachdem ich ihn umfahren hatte , leider 4 Std Strafzeit eingebracht !


    Fazit des Tages : alle CP`s in der Zeit erreicht ... ausser dem SCP, Beta und ich sind heile und gut drauf und freuen uns auf morgen : da geht es zu den grossen Dünen von Merzouga , dem Erg Chebbi :yahoo:


    Auf dem Weg dorthin gilt es einiges an Pisten und das eine oder andere Oued zu meistern.


    Wenn es dort im Hotel WLAN gibt, werde ich mich wieder melden :wavetowel: Andrea



    Das war es wiedermal , habe ihr von euch Allen Grüsse geschickt , bis bald wieder * greets vüxchen

    :angel2: ... wäscht ihre Hände immer in Unschuld !. . . . .tini.gif
    Nordlichter
    The North of F650 Forum

    [color=#ff0000]

  • Hier wieder der


    +++News+++Ticker+++Takudrache+++Tuareg+++News+++


    Bericht 3. Etappe von Zagora nach Merzouga


    Vorweg; ich bin ohne Strafzeit ins Ziel gekommen ... alles an SCP`s gefunden , meine ich jedenfalls :rolleyes:
    Das habe ich vorher noch nie geschafft gehabt , die Strecke bestand aus vielen und langen Pisten , mal mit viel Sand , mal mit viel kleinen und auch grösseren Steinen.
    Die eine oder andere kleine Düne war auch dabei und nicht zu vergessen, das eine oder andere sandige Oued ! Alles in allem war es eine Etappe über gesamt ca 230 km :crosser:


    Morgen geht es dann in die Königs-Etappe > Die Pisten im Erg Rissani und zu guter letzt die grossen Dünen des Erg Chebbi


    Mal sehen, wie weit ich komme morgen - ich werde berichten :ok:


    Grüsse von Andrea aus Marokko



    greets * vüxchen

    :angel2: ... wäscht ihre Hände immer in Unschuld !. . . . .tini.gif
    Nordlichter
    The North of F650 Forum

    [color=#ff0000]

  • Moin @ All


    und hier wieder der Original Bericht von Andrea:


    Gestartet wurde im Erg Rissani mit kleinen Dünen im Vergleich zum Erg Chebbi. Durch die lange Trockenheit sind die Dünen äusserst weich und dieser Umstand war für mich, mit wenig Sanderfahrung, nicht so günstig :crying:


    Viele Male musste ich die gute "Beta" ausbuddeln, immer wieder bis ich dann bei einem grossen Kamelgrass-Hügel einen Abflug gemacht habe.
    Gott sein meinem Helm Dank , Kopf ist heile geblieben , habe mir Blessuren am Handgelenk zugezogen. Eine Prellung.


    Durch den Sturz hat sich die Kette vom Kettenrad abgesetzt und alles blockiert ! Mein Glück war, dass ich ca 4 km vom Startpunkt erst entfernt war.
    Ich hatte schon die Befürchtung, dass ich das ganze Hinterrad ausbauen muss um die Kette neu aufzulegen.
    Aber mir wurde geholfen und gezeigt, wie man im 1. Gang mit gaaanz langsamer Kupplung die Kette wieder sich selbst aufziehen lassen kann :clap1:


    Somit ist die Beta aus der Sache heil rausgekommen und ich werde die morgige Etappe meine Hand schonen, damit ich übermorgen ... sprich Freitag (aktuell) dann die schöne Etappe von Merzouga nach Zagora fahren kann :crosser:


    Ganz liebe Grüsse hier aus Marokko von der Tuareg Rallye :biggrin: Andrea



    greets * vüxchen :wave:

    :angel2: ... wäscht ihre Hände immer in Unschuld !. . . . .tini.gif
    Nordlichter
    The North of F650 Forum

    [color=#ff0000]

  • Moin @ All,


    wollte nun auch noch zum Abschluss ein paar Zeilen schreiben :


    Andrea hat nach ihrem Unfall keine Meldungen mehr geschickt.
    Aber nun ist sie wieder zuhause , mit ein paar Blessuren mehr - aber auch Erfahrungen !


    Sie wird uns dann noch selbst einen Bericht über ihre letzten Tage geben ... und so wie auch ich hoffe, mit ein paar Fotos versehen,


    greets * vüxchen

    :angel2: ... wäscht ihre Hände immer in Unschuld !. . . . .tini.gif
    Nordlichter
    The North of F650 Forum

    [color=#ff0000]