Was haltet ihr von der R 1200 R ?

  • Hallo Zusammen !


    die F 650 GS habe ich mir kürzlich als Alltagsallrounder zu meiner 12 er Buell gekauft. Obwohl ich eigendlich bisher kaum zum fahren gekommen bin, weil ständig etwas kapputt ist/war fand ich das fahren sehr entspannt und hoffe das die trotz der verkratzen Standrohre nicht schlapp machen wird wenn ich sie nächste Woche mit in die Lombardei nehmen werde. :thumbsup2:


    Leider bin ich Gesundheitlich angeschlagen und bin Ehrlich zu mir selbst, besser wirds nicht werden, deshalb werde ich dieses Jahr den schweren Weg gehen und meine geliebte Buell verkaufen. Ins Auge gefasst habe ich eine 2007er BMW R 1200 R, was haltet ihr von der Maschine ?..........ich bin noch neu in BMW gefilden.



    Viele Grüße !


    Eric

  • Hat noch niemand Erfahrungen mit einer BMW 12er Naked Bike gesammelt?
    Ich leider auch nicht... aber wenn ich mich für ein Motorrad interessiere, geb ich z.B. die Begriffe " BMW R 1200 R Kaufberatung" bei Google ein.
    So hab ich immer viel zu lesen.


    Viel Erfolg.

  • Hi! Ein Nachbar von mir fährt die und ist super zufrieden. Man muss das 12er typische Problem mit der Hinterachskonstruktion kennen. Das kann ins Geld gehen, da bmw nicht wirklich kulant ist.
    Da ich nie etwas anderes als Enduro gefahhren bin, hab ich beim Probesitzen nach einer gemeinsamen Tour nicht mal die Fußrasten gefunden, dort hinten hatte ich eher die Soziusrasten vermutet. Als dann noch ein Krampf im Hüftbereich anging, habe ich die angebotene Probefahrt mal dankend abgelehnt. Mir wäre sie zu schwer. Man muss aber wohl auch sagen, dass sie im Handling unglaublich gut sein muss. Das Gewicht macht sich nicht bemerkbar.
    Grüße Achim

    :wave: Hilfe beim Suchen? Forumssuche links oben oder besser in Suchmaschine folgendes eingeben: site: f650.de [Suchbegriff]

  • Die Straßenmodelle von BMW, egal ob als 800er Twin, Boxer oder Ziegel
    verlieren überproportional an Wert, die Enduros hingegen sind enorm preisstabil.


    Aus Preisgründen bist Du daher gut beraten, eine gebrauchte R1200R zu erwerben,
    wenn sie Dir nach einer Probefahrt taugt.
    Da bekommst Du eine ältere Maschine mit oft sehr wenigen Kilometern
    zu einem sehr günstigen Kurs im Vergleich zu den Stollenrössern.


    Und Du willst ja kaufen und nicht verkaufen... :rolleyes:


    Ich werfe aber noch eine andere Idee in den Ring:


    Fahr mal eine Country Probe.
    Je nach Größe schwarz (hoch) oder gelb (niedrig).
    Die Einzylinderkraft der F650GS (Eintopf) gepaart mit gut 35kg weniger Gewicht.


    Das ist noch einmal eine neue Leichtigkeit des Seins und unter Umständen eine Alternative,
    es sei denn, Du willst oft mit Sozia/Sozius unterwegs sein.


    Ich selbst habe aufgrund von Langbeinigkeit und wegen dauernden Verlassens des Teerbandes
    aus der Baureihe zwar die XChallenge, vom Fahrwerk abgesehen ist das aber nahezu baugleich.


    Viel Glück beim Kauf - wofür auch immer Du Dich entscheidest - Ray

  • Hi Eric


    Eby und ich hatten beide die R 1200 R besessen...waren aus 2006...also gerade neu in den Läden...


    Ich fand Sie geil zu fahren ...vom Eintopf auf den Boxer war am Anfang lustig...die R hat ordentlich dampf...der Verbrauch lag allerdings bei 5-6,5 Liter ...


    Habe Sie aber nach einem Jahr wieder verkauft, weil mir das zu viel Motorrad war...ich bin mit der viel zu riskant gefahren...


    Zu dem lag die Arme öfter mal..da ich viel zu klein für das Gefährt war (trotz Daytonaabsatz)...und Eby hat seine wieder verkauft, weil er zu groß für das Teil war...



    Ist schon ein tolles Möp. gewesen und hat richtig Laune gemacht...

  • Ich persönlich halte von der nix aber das liegt einfach daran, dass ich alle Motorräder über 100 PS, alle Strasenmaschinen und ganz besonders naked Bikes mit so viel Leistung nicht mag. Habe aber sonst über die R Reihe noch nix negatives gehört. Ich bin mal eine kurz probe gefahren und die fährt sich recht gut. Lässt sich lange nicht so gut in die Kurve werfen wie die F aber das liegt vor allem am schmalen Lenker. Mit n bisschen Übung geht das auch. Wenn man Strasenmotorräder kennt und mag kann man mit der R sicher nicht allzu viel falsch machen.

  • Naaabend !


    vielen Dank für die vielen tollen Antworten !


    ich würde sagen das ich Großvolumigen Nakedbikes klar komme, habe 8 Jahre lang eine 9er Buell XB gefahren, mir dann eine Yamaha MT01 (2 Zylinder 1700 ccm) zugelegt und knapp 2 Jahre gefahren und vor 2 Jahren wieder auf ne Buell gewechselt diesmal die XB 12 S.


    Jetzt wo ich als 2. Mopped die BMW habe bin ich total begeistert mt welcher leichtigkeit und Genauigkeit ein 2 Rad fahren lässt, bei meiner geliebten Buell ist das echt kämpfen und jeden Tag ist sie anders gelaunt, zudem wird es leider durch meine Krankheit bedingt ständig schwerer sie zu fahren, allein durch die Sitzposition.


    Vor einiger Zeit habe ich ganz Ehrlich noch gesagt das ich niemals so alt werden würde das ich mal ne BMW fahren möchte :eekout:


    aber das erweist sich als völliger Quatsch !, habe die immer Unterschätzt. Deshalb reizt mich Technisch und Optisch die R 1200 R, ich freue mich schon sehr auf eine Probefahrt nach meinem Urlaub !!!!


    Viele Grüße !!!

  • Also ich find die R1200R wirklich nett, fährt sich auch echt entspannt wenn man nicht n Holzfällersyndrom in der rechten Hand hat....


    Aber wenn dir die Leichtigkeit der F jetzt so viel Spaß macht, verstehe ich nicht wie du jetzt auf besagte 1200er kommst!?
    Weil die auch BMW ist, ist sie auch so leicht!? Ist das deine These!?


    Falls ja: Nö! :biggrin:


    Aber du wirst nach der Probefahrt dennoch ernsthaftes Interesse haben. :clap1:

  • Hi


    die R spricht mich an, wegen der Optik, der Technik, einem ruhigen Motor, einem entspannteren sitzen als auf der Buell und außreichend Leistung (Zumindest verspreche ich mir das davon) und ich denke das BMW eine gewisse Art Qualität mit bringt, was die Durchschnittlichen Km Leistungen teilweise zeigen.


    Die kleine F wird Natürlich behalten, aber manchmal mag ich noch etwas mehr Dampf, weils einfach Spaß macht :whistling:


    Mein Traumbike derzeit ist noch in der ferne, weils einfach noch viel zuviel kostet ( BMW R NINET ), in das Ding hatte ich gleich verguggt nach dem sie Veröffentlicht wurde :love:

  • Ich kanns verstehen....
    Hubraum gerne locker über 1000 und 100 PS ( ebenfalls gerne mehr )...
    ...nach entsprechender Eingewöhnungszeit... ist ein ganz anderes ( besseres ) Fahrgefühl :love: als bei einer F 650!
    Muss man nicht haben, aber wer hat, der kann... :wink:

  • ...........Vernuft tötet Spaß :tongue:


    na ja ich hab nach 2 Jahren auch gemerkt das Leistung viel, aber nicht alles ist, deshalb wieder den V2 aus East Troy, dieser liegt mit 180 kg, 110 NM und 104 PS noch gut im Geschäft. Und nach spätestens der 2. Kurve haben die 01ser Kollegen Probleme mitzuhalten.


    .......aber wir werden alle älter, mit mehr oder weniger Problemchen, da kommen dann Ideen für andere Moppeds. Vom 2 Zylinder möchte ich nicht weg, aber etwas mehr Laufkultur als bei einem Harley-Triebwerk wäre schon cool. Freue mich auf neues !