Navi anschließen über cartool Stecker?

  • Hallo, hab an meiner F650GS Twin das Navi(TomTom)
    Über diesen cartool Stecker unter der Tank Attrappe
    Angeschlossen.
    Hatte gelesen das da dann 1 Minute noch Strom drauf ist und dann abschaltet.
    Beim Versuch ging mein Navi nicht aus.
    1 minus
    3 plus angeschlossen.
    Bin ich da falsch informiert?

  • Also die Belegung vom Cartool-Stecke müsste ich auch erst mal irgend wo nachschlagen.


    Was das Navi angeht, so geht mein Navi nach einer Minute auch nicht aus ... sondern in den Batterie-Betrieb - daran erkenne ich dann, dass die Leitung über den Cartool-Stecker abgeschaltet wurde.


    Weiß jetzt aber auch nicht, wie (und/oder ob) TomTom dies anzeigt.


    Auch bei Tests mal aufgefallen: Wenn man zu kurz und ein paar mal den Schlüssel dreht (und somit die Elektrik aus- und einschaltet ohne jetzt auch gleich den Motor zu starten) kann es sein, dass sich das ganze "verhaspelt" - sprich nicht richtig reagiert und ggf. an bleibt, oder das Navi erst gar nicht mehr in den "Netz-Betrieb" geht sondern im Batterie-Betrieb bleibt.

  • Auch bei Tests mal aufgefallen: Wenn man zu kurz und ein paar mal den Schlüssel dreht (und somit die Elektrik aus- und einschaltet ohne jetzt auch gleich den Motor zu starten) kann es sein, dass sich das ganze "verhaspelt" - sprich nicht richtig reagiert und ggf. an bleibt, oder das Navi erst gar nicht mehr in den "Netz-Betrieb" geht sondern im Batterie-Betrieb bleibt.


    ...so ähnlich hat ein Kumpel von mir zwei Zumo´s 550 "abgeschossen" er hatte einen Schalter in der direkt angeschlossenen +Leitung und dieser hatte einen (unbemerkten) Defekt.

  • Hab gerade mein Navi nochmal in die Halterung gesteckt.
    Zündung an, Navi geht an. Zündung aus, Navi bleibt an.
    Nehm ich es von der Halterung ab kommt das es in Standby Modus geht.
    Irgendwas stimmt bei mir nicht.
    Steck es jetzt lieber aus.

  • Hallo,

    Zündung an, Navi geht an. Zündung aus, Navi bleibt an.

    Wenn es so reagiert, wird es wohl richtig angeschlossen sein. Mit meinem Zumo 550 funktionierte das auch, aber mit der Ausnahme, dass es bei entladenem Akku des Navi (länger ?) anblieb.
    Trotz vieler Beiträge zu diesem Theme in verschiedenen Foren hat sich mir die genaue Funktionsweise der Logik, die entscheidet, ob die Versorgung an bleibt oder nach 1 min aus geht, noch nicht erschlossen. Ein Rezept aus den Foren habe ich: Eine zusätzliche Last in Form eines 1 kOhm Widerstands soll angeblich für ein zuverlässiges Abschalten sorgen.


    Eckart

  • Also nach mehreren Ausfahrten mit Navi
    Ist es so das dass navi angeht sobald ich die Zündung einschalte
    Aber wenn ich die Zündung ausschalte und den Schlüssel abziehe bleibt das navi
    an auch nach 10 Minuten.
    Kann dazu noch jemand was sagen?

  • Es gibt zwei unterschiedliche Adapter für den Cartoolanschluß. Den Gegenstecker mit zwei offenen Leitungsenden und den Interfaceadapter. Letzterer garantiert dass das angeschlossene Navi sicher nach einer Minute abgeschaltet wird. Bei dem ersteren ist es abhängig vom Gerät ob es funktioniert, die Kriterien sind mir nicht bekannt. Es scheint jedoch so zu sein wie an der Bordsteckdose an sich. Wird ein Gerät angeschlossen kann die Elektronik der Meinung sein dass ein Ladegerät angeschlossen ist und schaltet deshalb nicht ganz ab. So die Aussage eines zuverlässigen BMW-Mechanikers.

    Nette Grüße vom Michel aus der Pfalz. :wave: 
    Head of F650 Forum :wink:

  • Den Gegenstecker mit zwei offenen Leitungsenden und den Interfaceadapter. Letzterer garantiert dass das angeschlossene Navi sicher nach einer Minute abgeschaltet wird. Bei dem ersteren ist es abhängig vom Gerät ob es funktioniert, die Kriterien sind mir nicht bekannt. Es scheint jedoch so zu sein wie an der Bordsteckdose an sich.

    Es muss sogar so sein wie mit der Bordsteckdose, denn die Steckverbindung ist der Bordsteckdose parallel geschaltet.


    Das Anschlusskabel, das man bei BMW oder Touratech bekommt, ist rein passiv, also nur eine konfektionierte Steckverbindung. Ein Zumo 550 daran wird abgeschaltet, mein neues Zumo 595, das mein abgesoffenes Zumo 550 ersetzen musste, auch.


    Leider weiß ich nicht die Kriterien, unter denen die Bordsteckdose abgeschaltet bzw. nicht abgeschaltet wird. Vielleicht kann man einfach mal bei BMW fragen ?


    Leider verrät auch der Anbieter des Interfaceadapters, einem Teil, das ich bisher nicht kannte, nichts über seine Wirkungsweise - das macht mich etwas misstrauisch. Wenn es nur ein Widerstand sein sollte ...

    Eine zusätzliche Last in Form eines 1 kOhm Widerstands soll angeblich für ein zuverlässiges Abschalten sorgen.

    ... wäre das schon sehr frech - das wäre ein Bauteil im Wert von 10 ct. Denkbar wäre aber auch eine intelligentere Einrichtung, die z. B. die Bordspannung auswertet, z. B. nahe 14 V -> Motor läuft, <13 V Motor steht, vielleicht ist die Zündung aus.


    Eckart

  • Leider verrät auch der Anbieter des Interfaceadapters, einem Teil, das ich bisher nicht kannte, nichts über seine Wirkungsweise - das macht mich etwas misstrauisch. Wenn es nur ein Widerstand sein sollte ...


    Zitat von »Eckart«
    Eine zusätzliche Last in Form eines 1 kOhm Widerstands soll angeblich für ein zuverlässiges Abschalten sorgen.


    ... wäre das schon sehr frech - das wäre ein Bauteil im Wert von 10 ct. Denkbar wäre aber auch eine intelligentere Einrichtung, die z. B. die Bordspannung auswertet, z. B. nahe 14 V -> Motor läuft, <13 V Motor steht, vielleicht ist die Zündung aus.


    Ja das wäre frech, ............... nach erhalt des Adapters wollte ich das prüfen,............. leider im Schrumpfschlach vergossen. Eine weitere Untersuchung hätte zur Zerstörung geführt. Das war es mir nicht wert. Aüsserlich ist es aber deutlich größer verschweisst als ein einfacher Widerstand.

    Nette Grüße vom Michel aus der Pfalz. :wave: 
    Head of F650 Forum :wink:

  • Hallo Tux + Philip,

    Was aber auch ein leistungsstarker Widerstand (der Beschreibung nach) seien könnte, der sich auch bei höheren Ampere-Zahlen nicht erwärmen solle.

    Warum sollte das sein ? Wenn es tatsächlich ein 1 kOhm-Widerstand ist, "verbrät" er bei 12 V 0,15 W - da wird nichts ersthaft warm.

    Funzt an meiner F800GS wie gewünscht.

    Interessant ist in diesem Zusammenhang aber immer die Frage: Mit welchem Navi ?


    Eckart

  • Warum sollte das sein ? Wenn es tatsächlich ein 1 kOhm-Widerstand ist, "verbrät" er bei 12 V 0,15 W - da wird nichts ersthaft warm.


    Es geht dabei nicht darum, was er selbst "verbrät", sondern was im Betrieb mit weiteren angeschlossenen Geräten noch so durchfließen muss. Oder wird der Widerstand parallel geschaltet? Aber selbst da kann es bei Fehlfunktionen (Kurzschluss-Stömen u.a.) schon "heiß" her gehen.

  • Es geht dabei nicht darum, was er selbst "verbrät", sondern was im Betrieb mit weiteren angeschlossenen Geräten noch so durchfließen muss. Oder wird der Widerstand parallel geschaltet?

    Ich hatte es einfach mal als selbstverständlich vorausgesetzt, dass er parallel geschaltet wird, denn in Reihenschaltung mit einem 1 kOhm-Widerstand (kOhm=Kiloohm=1000 Ohm) könnte kein Verbraucher gespeist werden. In Parallelschaltung tritt er als (kleine) zusätzliche Last in Erscheinung (das soll wohl das sein, worauf es ankommt, was sonst ?).


    Aber selbst da kann es bei Fehlfunktionen (Kurzschluss-Stömen u.a.) schon "heiß" her gehen.

    Nein, das kann eigentlich nicht sein. Die Bordsteckdose ist zusammen mit dem Cartool-Stecker für 5 A ausgelegt und entsprechend in der ZFE abgesichert. Entweder hat der 1 kOhm-Widerstand seinen Wert, dann kann auch nicht mehr Strom durch ihn fließen und die durch ihn verbratene Leistung kann nicht höher werden oder eben nicht, dann ist natürlich alles bis zum Kurzschluss möglich. Die Schaltung um den Widerstand herum (aber eben nicht der Widerstand selbst), also Stecker und Kabel, müssen natürlich auf den abgesichterten Wert abgestimmt sein, damit die Schutzschaltung ansprechen kann. Und das funktioniert sogar ganz gut: Auf einer Reise machte meine Navi-Halterung einen Kurzschluss. In der Folge hat die ZFE - bei jedem Einschalten der Zündung erneut - den Anschluss abgeschaltet.


    Eckart