G650GS Service 40000km und Reparaturanleitung

  • Liebe Eintöpfer (die Zweitöpfer dürfen natürlich auch gerne antworten),
    ich plane für Mitte Oktober folgende Arbeiten an meiner GS:


    1. Zündkerzen ersetzen
    2. Ölwechsel mit Filter
    3. Luftfilter
    4. Gabelöl tauschen
    5. Ventile stehen zur Zeit nicht an :-))


    Da ich das noch nicht gemacht habe, mich aber selbst als handwerklich geschickt bezeichnen würde,
    habe ich diverse Beiträge hier im Forum gelesen und mir eine F650GS Anleitung heruntergeladen
    (für G650GS habe ich nichts gefunden).
    Es gibt allerdings dort zu 1. keine Hinweise und zu 4. ist die Gabel der F650 etwas anders.
    An meiner Gabel habe ich nur auf der Unterseite eine Schraube und nicht an der Seite.
    Ist dies die Schraube zum Ablassen des Öls? Am oberen Ende der Standrohre habe ich auch keine
    Verschlusskappe zum Abschrauben, sondern schwarze (vermutlich aus Kunststoff) "Stopfen", die
    in das Standrohr gedrückt sind.


    Jetzt zu meinen Fragen:
    Hat jemand eine Reparaturanleitung für die G650GS, die er/sie mir zur Verfügung stellen könnte?
    Falls nicht, bin auch für Hinweise zu 4. dankbar.
    Gibt es einen thread (möglichst mit Bildern) zu 1., den ich mir ansehen kann, damit ich nicht zu viele
    Fragen stellen muss?


    Ich freue mich auf hoffentlich zahlreiche und wie immer hilfreiche Antworten.


    Grüße Bernd

  • Meine Antworten zu 1. beziehen sich alle auf die Frage. Ich vermute, dass das aufgrund der Rahmen - und quasi-Motor-Gleichheit bei der G genauso gilt, sicher weiß ich's aber nicht.
    Wechsel der ZK ist mit dem Bordwerkzeug theoretisch nach Demontage der rechten Verkleidung möglich. Theoretisch deshalb, weil man unvorstellbar schlecht ran kommt und der Zeitbedarf daher auf beiden Wegen etwa gleich ist. Übrigens hast du dann auch schon den halben Weg zu den Ventilen geschafft.
    Ich würde empfehlen, die Seitenverkleidung und die Airbox mit Schnorchel runter zu nehmen. Das sind auch nur 2 Schrauben mehr und an den LuFi willst du ja eh ran, der sitzt genau zwischen den beiden Teilen. Wenn du die dann runter hast kommst du von oben ganz gut mit einem normalen Kerzenschlüssel ran.


    Bei der Montage nicht zu locker anziehen, das ist mir passiert. Dazu kannst du dich bei NGK belesen. Die DR8EB ZK hat ein 12mm Gewinde und die F einen Alu Zylinderkopf.
    Eine recht detaillierte Anleitung findet sich im Forum


    Ansonsten würde ich neben der BMW Reparaturanleitung noch ein unabhängiges Schrauberbuch empfehlen. Da stehen normalerweise mehr Tipps und Tricks drin.


    Bis dahin
    Alex

  • Bestell Dir die hier, krieg den Link nicht kopiert, deshalb so:


    http://www.ebay.es/itm/BMW-G-6…74360?hash=item2a5b6fb6b8


    Der sitzt zwar in Spanien, is aber ok, hab ich auch bestellt.
    Er hat die Rep-DVD für unsere G650GS für ca. 16,-€.
    Wahrscheinlich ne Kopie (!) funktioniert bei mir einwandfrei.
    Da ist absolut alles drauf, auch Drehmomente, Mengen, Hinweise auf Spezialwerkzeuge, usw, natürlich alles auf Deutsch.
    Über Ebay kein Problem, hat ca. 10 Tage gedauert, absolut seriös, kannst du ruhig bestellen, is kein Haken dran, ich möchte die DVD nicht mehr missen, is besser als jedes Handbuch.

    Gruß aus Kassel! :victory:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von mmo-bassman ()

  • In der Zwischenzeit sind jetzt alle Teile und "Flüssigkeiten" für den Service eingetroffen und nächste Woche
    werde ich dann beginnen. Für Interessierte halte ich die entscheidenden Momente in Wort und Bild fest,
    damit sie anderen Schrauber-Anfängern (wie ich auch einer bin) vielleicht ein wenig helfen können.
    Viele Grüße und danke für die bereits erfahrene Hilfe
    Bernd

  • Öl-und Kühlflüssigkeitswechsel durchgeführt
    Gabelrohre ausgebaut und Gabelöl ersetzt
    Zündkerzen (nach Kauf einer 18er Zundkerzennuss :-) erneuert


    Was noch folgt:
    Einbau Stahlbus Entlüfterschrauben
    Wechsel Bremsflüssigkiet
    Einbau Gabelrohre und Luftfilter


    Als Ersttäter dauert es etwas länger bei mir, aber es wird.


    Grüße Bernd

  • So jetzt ist es vollbracht. Nach dem ich alles wieder zusammengebaut habe,
    bin ich Gestern und Heute insgesamt 360km gefahren und es scheint alles zu
    funktionieren. Seit dem Wechsel der Bremsflüssigtkeit spüre ich gerade an der
    Vorderbremse einen deutlicheren Druckpunkt, obwohl die alte Bremsflüssigkeit
    erst ein knappes Jahr drin war.
    Auf dem Bild kann mein ein kleines Hilfstool aus einer Multiplex Platte erkennen,
    welches ich zur Fixierung der Gabel verwendet habe. Damit ist es einfach den
    Sicherungsring aus der Gabel zu entfernen und auch wieder einzubauen.
    Die G650GS´ler müssen ja leider die Gabel ausbauen, um das Gabelöl zu wechseln.
    Wird einfach zwischen Gabel und Lenker geklemmt, nachdem sie etwas nach unten
    gedrückt wurde.
    War aber gar nicht so schwierig wie ich es vermutet hatte.


    Grüße Bernd