Motor geht nicht aus bei aufgeklappten Seitenständer

  • Hallo Grüße eich alle


    Ich bin neu hier und fahre seit dem Sommer eine f650 (169)) Baujahr 95


    So weit eine tolle Maschine. Problem ist nur, das sie eigentlich ausgehen sollte wenn der Seitenständer unten ist und ich in den ersten Gang Schalter.
    Das tut sie leider nicht. Frage an euch woran kann es liegen?


    Gruss Nicole

  • Daran dass:


    Dein Motorrad Jg 1995 ist.
    Bei diesem Modelljahr der Ständer selbständig einklappt wenn er entlasstet wird.
    Dies so in Ordnung ist.


    Regelung ist Sinngemäss: Es muss technisch nicht möglich sein mit ausgeklappten Ständer abzufahren.
    Zwei Arten wie man dass machen kann: Selbsteinklappender Ständer (eigentlich der Normalfall) oder mit Killschalter im Ständer.
    Motorräder für das Gelände sind traditionell selbsteinklappend. Nachteil: Stand teils unsicher und umfaller möglich wenn man es nicht gewohnt ist dass der Ständer plötzlich weg ist. Vorteil: Kein Schalter der Kaputt geht. Ständer kann nicht plötzlich nach einem Sprung o.ä. ausgeklappt sein.


    RICHTLINIE 2009/78/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 13. Juli 2009 über den Ständer von zweirädrigen Kraftfahrzeugen
    http://eur-lex.europa.eu/legal…=CELEX:32009L0078&from=DE
    Abschnitt 3, vorallem 3.1.1.3. und 3.1.1.3.1 im Vergleich zu 3.1.2.


    PS: Und natürlich herzlich Willkommen :wave: und viel Spass mit deinem Schätzchen :smilie2:

  • zuerst mal willkommen im Forum


    du hast ein F von 95, der Seitenständerschalter wurde aber erst ab 97 verbaut ... :confused:


    nach deiner Schilderung hat jemand den Seitenständer von 97 an deiner F verbaut.


    Seit du die F hast, ging der Seitenständerschalter schon jemals?
    Ist der Schalter überhaupt angeschlossen?

  • Es gibt wie KöfferliRebel schon deutlich gemacht hat zwei Varianten.


    Die Ur-F hat einen Seitenständer, der bei Entlastung (Maschine mehr oder weniger senkrecht) einklappt. Die U(h)r-F hat einen Schalter der bei ausgeklapptem Seitenständer ein Starten des Motors unabhängig davon ob die Kupplung betätigt wird oder eine Gang eingelegt ist oder wird verhindert, dass sich der Motor starten lässt bzw. läuft. Die Funktion entspricht dem Killschalter.
    Wenn der Motor sich also nicht starten lässt wenn der Ständer eingeklappt ist, wäre der entsprechende Schalter defekt.
    Klar gehen von dem Schalter zwei Drähte (rot/schwarz?) zur Sicherung F3 und zum Killschalter. Aber sehen tut man die so ohne weiteres nicht, ausser es ist einer abgerissen. Dann geht aber nichts mehr.

  • Ich nehme mal an, dass vorher ein einklappender verbaut war und der vom Vorbesitzer mitgelieferte mit dem Schalter wurde vermutlich nicht richtig angeschlossen. Wenn der am Killschalter mit angeschlossen wird dann muss er in Reihe zu diesem geschaltet sein, sonst würden die sich nämlich gegenseitig überbrücken. Hast du mal probiert, ob der Killschalter funktioniert?
    Ich kenne die Schaltung an der Ur F nicht aber wenn sie so ist, wie ich vermute, dann gibt es folgende Optionen:
    Beides richtig angeschlossen - beides funktioniert
    Seitenständerschalter gar nicht angeschlossen - Killschalter funktioniert, Seitenständer nicht
    Seitenständerschalter statt in Reihe parallel angeschlossen - Killschalter und Seitenständerschalter schalten nur zusammen den Motor ab, einzeln (nur Seitenständer aufgeklappt oder nur Killschalter gedrückt) passiert nichts

  • Mein Mann hat alles angeschlossen. Es war ja vorher ein kurzer dran wegen der Tieferlegung auch der Hauptständer war ein anderer. Denn haupt und Seiten Ständer haben wir vom Vorbesitzer mit bekommen :squint:

    dann ist ja klar wer vermutlich einen Seitenständer + Schalter Bj. 97 an eine F Bj. 95 geschraubt hat. :biggrin:


    Am Rande bemerkt, mit der Fehlfunktion gibt es beim TÜV ein klares NO, ausserdem ist das recht gefährlich, denn mit ausgeklapptem Seitenständer bereiten die Linkskurven in der Regel arge Probleme.


    1. testen ob der Schalter schaltet (vermute mal ja)
    2. Kontrolle der Verdrahtung des Seitenständerschalters, ich vermute der ist nicht korrekt angeschlossen


    hier ein Schaltplan
    http://www.zettrich.de/Moped/M…50/schaltplane_f_650.html

  • "Also bis Datum bin ich noch nie mit aufgeklappten Seitenständer los gefahren. Da ich über den Ständer aufsteigend wegen top Case und Koffern weiss ich, das ich ihnmit dem linken Fuss hochklappen muss.vdas passiert automatisch. Problem ist der TÜV der im 7.2017 fällig ist. Bis dahin muss er funktionieren oder ich muss einen anderen dranbauen"

  • Habe mit meinem Mann grade telefoniert. Der hat lediglich den kurzen gegen den langen Ständer getauscht und das Kabel mit Schraube 1 zu 1 getauscht. Hat also das Kabel nicht angefasst. Das heisst ob es oben richtig angeschlossen ist könnte er nicht sagen. Am besten ich fahre im Frühjahr in die Werkstatt dann sollen die mal prüfen

  • Also bis Datum bin ich noch nie mit aufgeklappten Seitenständer los gefahren.

    das wünsche ich dir auch in alle Zukunft, aber hast du schon mal jemanden gesehen der mit ausgeklapptem Seitenständer versucht am Pass eine Kehre zu fahren?
    ich hatte schon das Vergnügen ....


    lange Rede kurzer Sinn, vermutlich ist der Schalter nur nicht korrekt angeschlossen. Das beheben und alles ist i.O.


    :wave:

  • Der hat lediglich den kurzen gegen den langen Ständer getauscht und das Kabel mit Schraube 1 zu 1 getauscht. Hat also das Kabel nicht angefasst. Das heisst ob es oben richtig angeschlossen ist könnte er nicht sagen

    uuups


    dann nehme ich das

    dann ist ja klar wer vermutlich einen Seitenständer + Schalter Bj. 97 an eine F Bj. 95 geschraubt hat. :biggrin:

    zurück


    Am besten ich fahre im Frühjahr in die Werkstatt dann sollen die mal prüfen

    eine weise Entscheidung

  • Verstehe jetzt nicht das ups.ob die Schraube mit Kabel am kurzen oder am langen Seitenständer ist doch Jacke wie hose oder? Fakt ist das irgend jemand das irgendwann mal umgebaut hat. Lt Vorbesitzer war ja auch die Kette hin. Hat geschliffen . wir haben ein kompletten kettensatz neu mitbekommen. War aber nicht. Durch die Tieferlegung war die orginal Kette zu lang und hat bei Gewicht durch gehangen und geschliffen. Egal fahre in die Werkstatt weil will Anfang Mai mit der Maschine nach Österreich.

  • Verstehe jetzt nicht das ups.ob die Schraube mit Kabel am kurzen oder am langen Seitenständer ist doch Jacke wie hose oder?

    klares ja, funktioniert der kurze Seitenständer und der wird gegen einen längeren ausgetauscht, sollte das auf die Funktion des Seitenständerschalters keinen Einfluss haben
    das uuuups ist so zu verstehen, ich dachte der Schalter wurde mit dem Tausche des Seitenständers angebaut, aber es wurde nur der Seitenständer getauscht, also uuups ..


    Fakt ist das irgend jemand das irgendwann mal umgebaut hat

    :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2:


    Im Originalzustand hat eine F Bj. 95 keinen Seitenständerschalter, also hat da jemand umgebaut ...



    Egal fahre in die Werkstatt weil will Anfang Mai mit der Maschine nach Österreich.

    :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: viel Spass in Ö :thumbsup2:


    :wave:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von rotax ()

  • Wenn jemand im Zuge einer Tieferlegung an eine Ur-F die Ständer Garnitur einer Uhr-F dranbaut, dannn verwundert es nicht, dass es nicht so klappt (pun not intended) wie es soll.
    Jedoch scheint der Bastel schon vorher gewesen zu sein. Was erklärt, dass dein Mann sich nicht über das Plötzlich zusätzlich vorhandene Kabel gewundert hat, dass sich nirgendwo einstecken lässt.


    Andere Möglichkeit als die bisher genante falsche Bastelschlatung: Der Nippel des Schalters ist abgebrochen und dreht nicht mehr mit dem Ständer,


    Hat geschliffen . wir haben ein kompletten kettensatz neu mitbekommen. War aber nicht. Durch die Tieferlegung war die orginal Kette zu lang und hat bei Gewicht durch gehangen und geschliffen.


    :g: Das lässt sich ja schnell änderen, indem man die Kettenspannnung richtig einstellt. Oder stehe ich da auf dem Schlauch :confused:

  • Hallo,


    Ich habe die F650 Bj. 98. Ich habe auch das Problem: TÜV steht an und beim ausgeklappten Seitenständer geht die nicht aus. Hab ich übrigens so mit frischem tüv gekauft und wußte das damals nicht.


    Ich habe jetzt geschaut.... Da ist nirgends ein Kabel oder Stecker oder Schalter der auch nur irgendwie dafür verantwortlich sein könnte dass die ausgeht.


    Im Reparatur Handbuch steht auch nix gescheites. Weiß jemand wie das bei meinem Modell ist?


    LG

    Es muss nicht alles Sinn machen.

    Oft reicht es schon wenn es Spaß macht.

    💞🏍🍦👑🛠🦄☕💞

  • Hallo!


    Ich habe auch die 98er, das sieht es so aus wie auf den Fotos. Hast du denn den Schalter an der Kupplungsbetätigung oder fehlt der auch? Vielleicht mal sehen, ob da unten irgendwo noch ein Kabelstummel rumhängt!? Das Kabel läuft schräg nach hinten hinter das Getriebegehäuse und dann nach oben. Schnelle Lösung vor dem Tüv wäre Seitenständer abbauen....


    Gruß Joachim

    Dateien

    • IMG_8796.JPG

      (53,21 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_8797.JPG

      (47,63 kB, 16 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_8798.JPG

      (54,63 kB, 16 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Wurde mir 02 von BMW angeboten,diesen zu deaktivieren noch inne Garantiezeit....

    War zur Bauzeit kein Muss,eher nützliches Gadget...ich habs so gelassen,weil parken,Ständer raus und motor ist aus..ohne Zündschloss rumzufummeln...zudem kannste so nie mit ausgeklapptem Seitenständer losfahren,den vergessen und dann Bruchlandung auf der Oberlippe riskieren 😉