Umweltplaketten in Frankreich

  • Die deutsche Seite steht am Anfang deines Beitrags. Schau einfach dort nach. Das ist eine Agentur in Berlin.

    Kleine Reise durch Lothringen bei 5 Grad plus mit wichtiger Info Plaketenpflicht in Frankreich

  • Oh, also das geht auf jeden Fall auf der Website, aber das dürfte damit ein relativ schweres unterfangen werden zumal die Seite auch noch ziemlich bescheiden Programmiert ist und bei mir im Chrome nicht funktioniert...


    Ich habe es gerade mit dem Google Übersetzer versucht, aber da funktioniert die Seite auch nicht mehr richtig


    Ansonsten würde ich vorschlagen Du suchst Dir jemand der Englisch oder französisch kann und bittest den/diejenige sich neben Dich zu setzten und dabei zu helfen. Vielleicht bietet aber auch der ADAC Hilfe in die Richtung an. Zur allergrößten Not könnte ich noch eine Schritt für Schritt Anleitung machen.


    PS: Hast du einen Scanner? Den brauchst du für den Online Weg.

  • Ich habe Plakette übrigens bestellt und ruckzuck erhalten.


  • mag sein, aber auf der Seite von Alwin kostet die Plakette knapp 5 Euro, auf der deutschsprachigen knapp 30 Euro.

    Ausserdem gibt es aktuell "nur" 3 Umweltzonen in Frankreich, es werden zwar mehr, aber wen man nicht nach

    - Paris

    - Lyon

    - Grenoble

    muss, kann man sich Zeit lassen, bis es mehr Zonen gibt.

  • Das ist alles richtig und wurde bereits in dem anderen Thema erschöpfend besprochen.

    Aber Alwin suchte eine deutschsprachige Seite - die hat er nun bekommen.

    Ich habe die Plakette für 4,80 bestellt und werde im Sommer ins Vercors fahren. Da habe ich keine Wahl 😑

  • Eigentlich eine Frechheit die offizielle Seite nur in Französisch und Englisch anzubieten...

    Auf der offiziellen Seite kostet die Plakette 3,70€ plus Porto (in die EU 4,80€), da finden sich dann natürlich gerne (vermutlich private Unternehmen) die diese Leistung für 30€ anbieten wobei ich mich dann noch frage ob die selber ausstellen oder die über 20€ Gewinn dafür verwenden das jemand die Daten auf die französische Seite überträgt...


    Falls Du lieber auf der billigen Seite bestellen willst:

    Infos vom ADAC

    Auf der Seite befindet sich dann auch ein Link zu einer bebilderten Anleitung

  • Eigentlich eine Frechheit die offizielle Seite nur in Französisch und Englisch anzubieten...

    Die offizielle Seite https://www.certificat-air.gouv.fr/de/ ist mitlerweile auch in Deutsch (sowie Spanish und Iatlienisch). Also keine Notwendigkeit mehr auf teure Erstatzdienste auszuweichen.



    Für die Ur-F, Uhr-F und ST Fahrer könnte die Seite jedoch auch auf Suaheli oder Tibetisch sein und brächte genau gleich viel: Für dies Fahrzeuge gibt es KEINE Umweltplakette!

  • Für die Ur-F, Uhr-F und ST Fahrer könnte die Seite jedoch auch auf Suaheli oder Tibetisch sein und brächte genau gleich viel: Für dies Fahrzeuge gibt es KEINE Umweltplakette!


    :rofl: genau einfach zu alt -

    letztes Jahr waren wir auf Stammtisch Tour, es war auch Strasbourg dabei mit einer einzigen BMW ( von Zehn ! ) die keine Plakette bekommt, war allerdings im Mai, das Gesetz wurde ja erst im September 2017 "strafbar" :captain:wirksam.

    Sind also doch durchgefahren.:signhere: Drumherum warum ? :frustrated:


    Wird wahrscheinlich eh schlimmer werden mit den Plaketten:rant1: - sollte irgendwann auch in DE für die Innerstädte sowas kommen

    kommt meine F wohl weg - leider :cry2:



    :wave:


    Mac

  • Direkt zu dem Thema Umweltzone und Urlaub: gibt es eine Möglichkeit, Umweltzonen in Navis zu berücksichigen? Bei neueren Modell geht das wohl schon, aber kann ich sowas auch z.B. auf meinem Zumo 660 aktualisieren? Eventuell lohnt sich auch ein separater Thread...


    Gruß

    Karsten, der mit dem Landy sicher mehr Probleme bekommt als mit dem Kälbchen...

    Hier könnte Ihre Signatur stehen!

  • Schön, dass dieser "Hauptthread" aus 2017 nun statt in der "Plauderecke" in der "Gesetzes"-Rubrik wiederzufinden ist! :thumbsup2:


    Landy-Paule : das Berücksichtigen von Umweltzonen setzt eine entsprechend programmierte Firmware voraus. Das Zümo 660 gibt es nun schon seit 2009. Insofern hat das Gerät aus Sicht eines Herstellers den Punkt, wo (Kartenupdates außen vor) noch Support geleistet wird, längt erreicht. Wenn also die letzte bzw. für das Gerät aktuelle Firmware drauf ist und im Menüpunkt "Einstellungen - Navigation" der Punkt "Umweltzonen" fehlt, wirst Du wohl leer ausgehen. Ich befürchte, dass Du, wenn Du den Garmin-Support mit Deiner Frage behelligst, auch keine andere Antwort bekommen wirst. Also entweder auf ein aktuelles Gerät wechseln - oder it dem Makel eines Geräts, das seit einigen Jahren nicht mehr verkauft wird, leben.


    Alternativ - und das gilt jetzt nur für Navis, die keine "Umweltzonen-Option" haben - wäre es evt. möglich, die Standorte der "Umweltzonen-Beschilderungen" als POI zu erfassen und im Navi abzuspeichern. Auf die Schnelle habe ich das hier er-google-t. Naja, erstmal sehr unvollständig (das gibt es wohl nur für Berlin... ). Und dann wäre die Frage, wie das Navi bei der Routenplanung damit umgeht. Man wird wohl nach Eingabe des Ziels die Route (bzw. Wegpunkte) auf dem Navi auf das Vorhandensein entsprechender POIs checken müssen, denn in Garmin-Basecamp habe ich auch nix gefunden, was sich irgendwie mit dem Thema "Umweltzone" befasst.


    Wenn es um Umweltzonen in Deutschland geht, hilft ansatzweise Google-Maps weiter. Man könnte, bevor eine Route ins Navi eingegeben wird, ebendiese Route in Google-Maps eingeben und prüfen, ob sie durch eine Umweltzone führt. Ggf. setzt man weitere Wegpunkte zwecks Umfahrens der Umweltzone.


    Wie man sieht: das Ganze ist ziemlich aufwändig. "Click&Go" ist leider nicht. Selbst die Smartphone-Apps (allen voran Here WeGo) peilen nicht, wo Umweltzonen eingerichtet sind.

    --- Diskutiere nie mit jemandem, der 6 Gläser Vorsprung hat! ---

  • Hallo Karsten,

    gibt es eine Möglichkeit, Umweltzonen in Navis zu berücksichigen?

    Bei neueren Modell geht das wohl schon

    Das Garmin zumo 595 als "neueres Modell" kennt auch keine Umweltzonen und ich habe Zweifel, ob es noch großartig weiterentwickelt wird. Man kann im Gerät allerdings eigene Vermeidungsgebiete eingeben. Da ohne weitere Attribute, sind sie dann wohl unbedingt gültig.


    das Berücksichtigen von Umweltzonen setzt eine entsprechend programmierte Firmware voraus.

    Ansonsten kennt das Navi ja durchaus noch andere Arten von Vermeidungen, von denen saisonale Sperrungen sogar auch zeitliche Einschränkungen berücksichtigen müssten.

    Zusammen mit dem Smartphone Link, mit dem ich aber keine großen Erfahrungen habe, können ja auch vorübergehende Sperrungen berücksichtigt werden. Aber so weit, dass es die länderspezifische Schadstoffklasse des eigenen Fahrzeugs mit den Verkehrsbeschränkungen abgleicht, geht es wohl noch nicht.

    Standorte der "Umweltzonen-Beschilderungen" als POI zu erfassen und im Navi abzuspeichern.

    Sicher, aber mit wenig Funktionalität.

    Auf die Schnelle habe ich das hier er-google-t.

    Dies war wohl ein sehr flüchtiger Treffer, die Seite spricht von entferntem Inhalt.

    das gibt es wohl nur für Berlin

    Die Berliner Umweltzone ist ja recht einfach gestaltet, indem einfach der innere S-Bahn-Ring die Grenze darstellt. Das ist auf allen Karten gut zu erkennen. Schilder gibt es auch. Die Schwierigkeit ist viel eher, die zugehörige Regelung zu kennen. Kleiner Trost: Für Motorräder gilt sie nicht. Aber schon mit Auto oder LKW muss man die passende Plakette haben - auch als Ausländer.

    in Garmin-Basecamp habe ich auch nix gefunden, was sich irgendwie mit dem Thema "Umweltzone" befasst.

    Auch in Basecamp kann man Vermeidungsgebiete definieren, einem Profil zugeordnet. Aber auch da ist es die einfache Lösung wie im Navi und trotzdem nicht mit diesem synchronisierbar.


    Auch Mapsource hat(te) diese Funktion schon.


    Eine Variante, die auch mit älteren Garmin-Navis funktionieren müsste, wäre, mit Kartenoverlays zu arbeiten, die die Ausdehnung der Umweltzonen in der Karte anzeigen. Ich habe mit sowas aber keine Erfahrung. Auch da hätte man nur die Visualisierung, etwas besser als mit POIs, aber auch ohne Wirkung auf das Routing.


    Eckart