Wechsel der Kontrolleuchten im Cockpit

  • Lass mal überlegen...die Lampenmaske kann glaube ich dran bleiben....aber die Tachomaske muss ab. Dann kannst Du die 3 Sicherungsclips der Tachoeinheit demontieren und den Tacho etwas hervorholen.

    Birnchenwechsel (und eventuelle Umsellung auf LEDs) funktioniert nur, in dem man von hinten an die Tachoeinheit zugreift. Such auch mal nach LED und Cockpit, da findest Du auch zahlreiche hilfreiche Hinweise zu dem Thema.

    IMG3729.jpgIMG3734.jpg


    Gruß

    Karsten

    Hier könnte Ihre Signatur stehen!

  • Zuerst einmal die ganz blöde Frage wie du darauf kommst, dass die defekt ist? Ist nämlich sehr untypisch, dass eine der Kontrolllampen kaputt geht. Normalerweise gehen die, die am meisten Leuchten (Drehzahlmesser und Tacho) zuerst kaputt. Bei der Vor-Facelift leuchtet diese Lampe meines Wissens auch nicht beim Lampencheck mit auf. Die einzige sichere Variante, die zum leuchten zu bringen ist dann, den Tank komplett zu leeren (2l Spritkanister bei haben!).

    Ansonsten zum Tausch bleibt die Lampenmaske wo sie ist aber ein paar Schraubrn müssen doch ab. Die 3 Torx Schrauben der Tachoblende, die 3 oder 4 Schrauben vom Windschild, die 3 Kreuzschlitz Schrauben hinter der Tachoblende und ich glaube die oberen Blinkerschrauben bzw die Blinker selbst auch. Dann kann man mit einer schmalen Zange dahinter greifen und die Sprengringe ziehen, die den Tacho in Position halten.

    Wenn du schon mal dran bist wäre meine Empfehlung die Tacho und Drehzahlmesser Lampen auf weiße LED umzustellen weil's einfach viel besser aussieht. Da sollte man aber bestimmte nehmen um die Ausleuchtung des Tachos mal gleichmäßiger zu haben. Und wenn man schon mal dran ist kann man ja auch gleich alle anderen Lampen tauschen. Die würde ich allerdings nicht auf LED umrüsten, LED sind dafür zu hell. Aber diese Mini Glühlampen kosten bloß ein paar Pfennige.


    Aber wie gesagt erstmal sicherstellen dass die Lampe wirklich defekt ist. Bei meiner Freundin ging die schon mal erst bei knapp 400km an.


    Alex

  • Wenn die Lampe nicht defekt ist, dann ist der Tankgeber defekt....anders kann ich mir die Erfahrung des Trockenfahrens letzten Donnerstag nicht erklären....;););).....und ich dachte, ich fang mal mit dem Glühbirnchen an....steht aber jetzt auf der Warteliste, da die KTM endlich fit ist und derzeit 1. Wahl in der Stadt :-)

  • Was für eine hast du denn?

    Laut Profil 08/2000 - die hatte das noch nicht.


    Trotz des Themas Wechsel der Kontrolleuchten im Cockpit scheint es hier ja mehr um die Frage zu gehen, wie die Tankanzeige wiederhergestellt werden kann. Wie bereits erwähnt, ist der Defekt der Glühlampe nicht die einzig mögliche Fehlerquelle, jedenfalls wurde im Forum schon verschiedentlich davon berichtet. Ich würde wahrscheinlich erst einmal messen, bevor ich "alles" auseinandernehme. Unter den verschiedenen Beiträgen zum Thena enthält dieser Threadeinigermaßen nützliche Informationen dazu:

    Tankanzeige- Geber


    Dort ist auch eine weitere Fehlerquelle erwähnt, die ich selbst mal hatte: Bei Ausfall der Tachoeinheit fällt auch die Reserveanzeige aus, weil die Elektronik das Signal des Gebers filtert.


    Eckart

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Eckart ()

  • An meiner Dakar habe ich seit mehr als 30 000 km ein ähnliches Problem ....

    Von 20 mal, wenn ich auf Reserve bin, leuchtet die Reserveleuchte nur einmal auf :(

    und ich bin jedes mal überrascht, nach dem Motto, die Birne ist doch nicht defekt ....


    Also bevor du die Aktion mit dem Wechsel machst, würde ich an den Leitungen am Tank mal die Spannung bzw. Widerstand messen.


    Wenn du die Sitzbank abnimmst, siehst du 2 Stecker oberhalb des Tanks. Einer ist für die Reserveleuchte, einer für die Stromversorgung der Benzinpumpe.


    Wenn du mal sicher bist das du auf Reserve bist, würde ich mal

    1. den Widerstand des "Tankschalters" messen (sollte recht klein sein)

    2. die Spannung am Stecker


    Aus der Erinnerung würde ich sagen, das bei meiner Dakar die Spannung am Stecker so bei 10-11V lag, was die Probleme mit der Reserveleuchte erklärt. Dieses Problem habe ich bisher aufgrund von "Zeitmangel" noch nicht behoben, da es ja einen Tageskilometerzähler gibt und das Motorrad auch ohne Reserveanzeige fährt .... :)

  • Hallo - ich habe diese Woche den ganzen Kabelbaum vorne am Kombi-Instrument erneuert. Koste bei BMW Bonn 40 ,- Euro - und die Leuchten sind mit drin.

    Ich habe eine F650GS Dakar Baujahr 3-2006 - also Doppelzündung. Der Wechsel war kein großes Problem. Ist halt ein bisschen Arbeit.


    Aber jetzt mit neuen Leuchten - alles super.



    Gruß Holger.

  • Was für eine hast du denn? Das Facelift Modell? Da geht die Lampe beim Lampencheck nach Zündung an mit an.

    Nein - das Modell von 2000, ist nicht Teil des Lampenchecks....


    Nachtrag: Die Elektronik von der Tacho-Einheit sollte OK sein, da alle anderen Funktionen gegeben sind...ich werd wohl mal in einer ruhigen Minute die Widerstands-Messungen machen :-)