Handzeichen für die gemeinsame Tour

  • Ich finde die Darstellung auch gut gelungen.

    Ein paar Zeichen sind selbsterklärend, wie etwa "Blinker aus" und "Pause"

    Soweit ich mich noch an meine Bundeswehrzeit erinnere, sind sie weitgehend von Handzeichen aus militärischen Zusammenhängen abgeleitet.


    Aber ein paar Abweichungen gibt es schon und da frage ich mich warum.

    Das Zeichen für "Licht anmachen" kenne ich mit einer klitzekleinen Änderung als "Motor ausmachen". Das kann dann schnell verwechselt werden.

  • Das Zeichen für "Motor anstellen" kenne ich auch als "Wenden".


    Da besteht aber wohl keine Verwechselungsgefahr, da das Zeichen einmal im Stillstand und einmal während der Fahrt gezeigt wird.

  • Das meiste findet man so in Road Captain Handbücher von MCs oder dem MSF Guide bezüglich Gruppen ausfahrten:

    https://www.msf-usa.org/downloads/Group_Ride.pdf


    Kleine Variationen und Abweichungen der Bedeutungen ist in der Natur jeder Sprache. Solange alle in der Gruppe das gleiche Verstehen sollte es keine Konfussion geben.


    Kollege macht, wenn er was zu Trinken braucht, eine ziemlich eindeutige Tässchen-trink-Geste :smile:


    Die Hand auf dem Helm kann auch bedeuten: (gemäss MSF), du hast den Scheinwerfer an, oder auch Achtung Polizei http://www.bestbeginnermotorcy…/motorcycle-hand-signals/

  • Kleine Variationen und Abweichungen der Bedeutungen ist in der Natur jeder Sprache.

    Aber gerade diese Offenheit/ Freiheit macht es nicht leichter, sich in wechselnden Gruppen zweifelsfrei zu "unterhalten".


    Das ist fast so wie bei den altherbegrachten Gesellschaftsspielen, wo jeder die eine oder andere Variante kennt. Und wenn es nicht vorab ein längeres Brainstorming gegeben hat, geht der Streit während des Spiels los ... :bangin:

    Solange alle in der Gruppe das gleiche Verstehen sollte es keine Konfussion geben.

    Eben. Wenn es so ist, ist es gut.

    Und um das sicherzustellen bedeutet das, vor jeder Ausfahrt einen Handzettel mit den tagesaktuellen Handzeichen (jeweiliger "Tourenguide-Dialekt") verteilen und gleich auch eine Erfolgskontrolle durchführen - sicher ist sicher :smile:


    Ach, ich glaube, es ging bisher auch ohne eindeutige oder mehrdeutige Handzeichen. Man kann auch einfach mal anhalten und "PAUSE" sagen :giggle: