Gabelsimmering wechseln

  • Bevor Du das Ding wechselst, leg´ Dir einen SealDoctor im passenden Durchmesser zu (müsste der kleinere sein). Meist ist nur Dreck drunter, den holt der SealDoctor zuverlässig und besser als die früheren Hausmittel "Filmstreifen" oder "Fühlerlehre" raus. Gibt´s im Web und den meisten Crosser-Shops (ich hätte gewettet bei Louis auch aber ich find´ ihn gerade nicht).


    ABS oder nicht spielt keine Rolle, der Gabelholm muß eh komplett raus; nur beim Aus- und Einbau halt den Sensor nicht vergessen.


    Bei unseren GSen mußte ich bisher noch nicht dran, aber Du kannst Dir meine Bilderserien mal angucken, wie´s bei der alten Africa Twin und bei der F-Urmutter Aprilia Tuareg geht:


    Africa Twin Bilder

    Aprilia Tuareg Bilder





    Grüße
    Chris

    Meine Beiträge geben meine private Meinung wieder ohne Anspruch auf sachliche Richtigkeit.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von JustMe ()

  • Ich hab allerdings gelesen dass das mit dem Seal Doctor oft nur vorübergehend funktioniert. Dass Dreck drunter ist liegt dann nämlich daran, dass der Dichtring verschlissen ist, ergo dauert es nicht lang, bis wieder Dreck drunter ist. Allerdings hab ich das nur gelesen, nicht selbst erlebt.


    Ich habe aber die Simmeringe und Gleitbuchsen bei meiner Dakar letztes Jahr getauscht. Ich habe mich dabei weitestgehend an die Anleitung im F-Wissen gehalten. Oben auf F-Wissen gehen und da findest du das dann. Ein Schrauberhandbuch für die Drehmomente ist auch nicht verkehrt. Ist aber insgesamt recht easy going und sollte mal gemacht werden, weil das Öl doch ganz schön altert über die Jahre. Ich habe die Gleitbuchsen gleich mit gewechselt weil ich schon dran war, die sahen aber eigentlich noch gut aus. Das musst du entscheiden.


    Alex

  • Jeder wie er mag. Ich habe halt über den SealDoctor nicht nur gelesen sondern benutze sie. Ein Lehmkörnchen, das am Tauchrohr klebt und beim Einfedern unter den Dichtring geschoben wird, beschädigt die Dichtung nicht notwendigerweise, deplaziert aber die Dichtlippe.

    Meine Beiträge geben meine private Meinung wieder ohne Anspruch auf sachliche Richtigkeit.

  • Hallo Heinz,


    nach dem ersten Originalsatz haben die hier ca. 10 Jahre gehalten - sind nun wieder eingebaut


    Dichtringe


    GABEL-DICHTRING-SET SAITO
    ABMESSUNGEN: 41X54X11


    Müssten auch für die GS passen


    Einbauwerkzeug macht das leben auch leichter


    Simmering-Eintreiber


    Würde im ausgebauten Zustand die Standrohre auf Krater kontrollieren sonst hält kein Dichtring lange

    dann eventuell etwas läppen.


    Die habe ich damals auch gleich drangebaut ( mir reichen die )


    Gabelprotektor


    sowas geht natürlich auch ( hier sieht man aber einen Defekt erst wenn das Öl rausläuft ;) )

    Faltenbälge


    :wave:


    Mac

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von macgyver ()

  • Einbauwerkzeug macht das leben auch leichter


    Simmering-Eintreiber


    naja, wie soll ich das formulieren ohne an zu ecken ......


    aber ehrlich gesagt bzw. geschrieben halte ich persönlich von dem Simmering-Eintreiber garnichts.

    Wenn man den Simmering tauscht muss man eh die Gabel ausbauen (das 2. Bild im Angebot zeigt das Eintreiben im eingebauten Zustand, wie hat der den neuen Simmering reingebracht?)


    wenn ich den Wellendichtring (WDR) austauschen muss, zerlege ich eh die Gabel und reinige sie. Den WDR treibe ich dann mit einer Nuss bzw. PVC-Rohr etc. im zerlegten Zustand ein und bauen dann die Gabel zusammen und anschliessend ein.

    Im zerlegten Zustand besteht keine Gefahr beim Eintreiben des WDR die Chromschicht zu beschädigen, mit diesem Eintreiber sehe ich die Gefahr ...


    Meine persönliche Meinung, ohne das Ding jemals verwendet zu haben.


    :wave:

  • Moin, mir ist noch keine Gabel begegnet, bei der man erst den Dichtring einbauen kann und dann die Gabel zusammenbauen kann. Mag bei der BMW anders sein, ich kann's mir nicht recht vorstellen, wie man das Tauchrohr mit Gleitstücken etc. durch den eingebauten Dichtring zwängt. Deshalb sind Eintreibwerkzeuge ja hälftig geteilt.


    Mit Eintreibwerkzeug komme ich gut klar; bei meiner Tuareg in Kombination mit einem aufgesägten PVC-Rohr, weil der Ring verdammt tief sitzt. Chrom wird da nicht beschädigt; ansonsten Tesa auf das Rohr oder die Innenseite des Werkzeugs; so eng liegt das meist nicht an.

    Meine Beiträge geben meine private Meinung wieder ohne Anspruch auf sachliche Richtigkeit.

  • naja, wie soll ich das formulieren ohne an zu ecken ......

    alles gut :wink: viele Wege führen bekanntlich zum Ziel,

    kenne beide Methoden und kann sagen , dass es mit dem Werkzeug doch einfacher ging.

    So oft wie ich das benutze sind die ca. 20 € ok :notworthy:

    Das Bild vom Werkzeug bei Louis im Eingebauten Zustand der Gabel ist natürlich Mist:bangin:

    :wave:


    Mac

  • naja, wie soll ich das formulieren ohne an zu ecken ......

    alles gut :wink: viele Wege führen bekanntlich zum Ziel,

    kenne beide Methoden und kann sagen , dass es mit dem Werkzeug doch einfacher ging.

    So oft wie ich das benutze sind die ca. 20 € ok :notworthy:

    ebenfalls alles gut :thumbup:


    Hauptsache die Gabel ist nach der Reparatur dicht.


    :wave:

  • Hallo,


    es ist kein großer Akt, die Standrohre auszubauen und die Simmerringe zu ersetzen. Mit geeignetem Platz und Werkzeug ist das eine Sache von einem halben Samstag. Aber wenn ihr es macht, dann würde ich auf jeden Fall das komplette Standrohr zerlegen und säubern. Ihr werdet euch wundern, was da an Schlamm und Dreck raus kommt nach 5 oder 8 Jahren...


    Anleitung gibt es im Wiki


    Wartung Standrohre vorne

    Wer nichts riskiert, hat nicht gelebt...

  • Danke für die vielen Tipps. Ich werde mir das in Ruhe im Reperatur–Handbuch anschauen und hoffe das ich das dieses Jahr noch erledigt bekomme.


    Gruß:wave:

    Heinz

    bei der aktuellen Wetterlage kannst du dir glaube ich Zeit lassen ....

    Hauptsache wenn das Wetter wieder besser wird ist das Töff wieder einsatzbereit.


    :wave: