Vorstellung und Grüße aus Potsdam

  • Hallo,

    Ich bin Tino und habe mich gerade erst neu hier angemeldet und schon einige Forumbeiträge verfolgt. Nun will ich die Gelegenheit nutzen und mich erstmal vorstellen:

    Ich bin ein Familienvater Anfang Dreißig aus Potsdam. Ich habe schon einen langen „Offroadweg“ hinter mir. Angefangen hat alles schon in der Jugend mit einer 80ger MX Fantic, dann entdeckte ich das Endurowandern für mich und mit einer TE410 Husquarna, später mit der KTM 520 EXC ging das auch sehr gut. In meinen Zwanzigern trat ich einem MX-Verein bei und kaufte mir eine Suzuki RM 250 (2T – Yeah!). Im Alltag tat eine Ur-F650 ihren Dienst.

    Nach fast 10 Jahren MX, einem Kind und einer geregelten Arbeit bin ich nun auf die sehr hübsche und alltagstaugliche F650 GS Dakar von 2003 umgestiegen.


    Ich nutze sie vorwiegend für den Weg zur Arbeit, manchmal fahre ich On-road hin und Off-road, mit etwas mehr Zeit, zurück. Zukünftig will ich aber meine alte „Endurowandergruppe“ wieder aktivieren. Längerfristig ist aber auch eine etwas längere Tour, z. B. in die Schweiz, geplant. Und das Alles natürlich mit der „eierlegenden Wollmilchsau“ F 650 GS Dakar.


    Ich fahre die F 650 GS Dakar jetzt seid etwas über einem Jahr und finde das Handling durch den tiefen Schwerpunkt (Tank unter der Sitzbank) echt genial, einige Modifikationen bedarf es dennoch.

    Die Gabel beispielsweise ist schon nach wenigen Metern auf dem Feldweg voll durchgeschlagen, die muss ich ändern. Ich finde die Sitzposition auch etwas zu weit unten (zu sehr im Bike), obwohl ich mit 1.75m nicht sehr groß bin. Leider lässt sich die Fußbremse nicht weiter nach oben stellen, sodass sie für mich recht umständlich zu erreichen ist.


    Sollte jemand eine guten Tipp für mich haben auf welche Gabel man gut umrüsten kann, oder ob es gute Zubehörteile oder sinnvolle Modifikationen gibt, wäre ich sehr dankbar.

    Sonst lese ich mich erstmal weiter durch das Forum.

    Bis dahin

    Tino

  • Hi Tino

    Willkommen hier in unserer Runde...


    Tipp...probiere mal die Gabelfedern von Willbers...hab die bei meiner GS verbaut und bin damit sehr zufrieden...sind progressiv und sind bei Unebenheiten und Sprüngen brauchbar...:biggrin:

  • Hallo Gisi,


    Vielen Dank für deinen Tip. Hast du das mit dem Springen mal ausprobiert? Ich kann das irgendwie mit dieser kleinen Gabel schwer vorstellen, schön wäre es aber, denn dann könnte man sich viel Geld und Zeit für einen WP Umbau sparen.

  • Die Dakar ist keine MX,...aber das weisst du ja sicherlich.

    Springen, wie mit einem leichten Crosser sollte schwierig werden :wink:

    Zum einfachen Endurowandern sind progressive Federn sicherlich von Vorteil.

    Knappe 200 Kg, bleiben trotzdem knappe 200 Kg.

    Wer mehr in Richtung Offroad gehen möchte, muss basteln.

    Z.B. Gabelumbau ( KTM ) / Gabelbrücke / Bremsen etc. , Federbein aus dem Zubehör, Stollenreifen und Gewicht am Motorrad reduzieren...

    oder selber abnehmen :eekout:


    Hier ist noch etwas zum Lesen:

    Dakar wird Rallye

    und

    GS wird Crosser