Diskrepanz bei VIN/FIN und TSN

  • Moin Leute,


    ich war heute beim BMW Händler und habe meine Maschine zur Inspektion angemeldet.

    Dabei ist mir aufgefallen, das FIN und TSN irgendwie nicht so recht passen...


    Laut FIN hab ich ne R13, Typ0175.

    Der Fahrzeugschein sagt aber E650G, TSN0159.:confused:

    EZ ist 30.07.04 und es ist ne Twin Spark. Und in der Original EG Bescheinigung ist vom 25kW Modell die Rede, weiterhin steht dort Typ E650G und Variante 0175, Version B.

    Wie passt das zusammen?


    Der aktuelle Gaswegbegrenzer auf 35kW ist auch für den Typ R13.


    Ich denke jetzt konnte ich alle verwirren o_O


    Any guesses?


    Lg aus Bremen

  • hi,


    das ist leider normal soweit. ich habe dasselbe problem (f650gs twinspark '05). bmw führt das ding intern bei in vins und teilweise auch ersatzteilkatalogen immer noch als r13 (00-07). tatsächlich ist es ab 2004/twinspark aber keine r13 mehr, sondern eine e650g. so steht es ja bei mir und dir auch im fahrzeugschein. das führte bei mir beim thema anbauteile und abe schon zu verwirrung bzw. problemen, da die abes teilweise einfach für "r13 2000-2007" ausgestellt werden, wodurch unsere maschine dann ausgeschlossen ist. in dem fall darf man dann zur einzelabnahme, sehr toll.


    die frage mit dem 25kw ist eine andere sache: die f650gs gibts auch als werkseitig gedrosselte version. wenn ich es recht im kopf habe, müsste oben links im fahrzeugschein eine nummer stehen (tsn). 159 steht bei der e650g für die gedrosselte werksversion, 160 für offen. deine tsn kann 159 oder 160 sein, während der bmw code 0175 lautet, das ist normal. das 0175 sollte in der fahrgestellnummer kommen, normalerweise ab der dritten ziffer.


    zum thema tsn: falls du ein ungedrosseltes motorrad hast (durch nachträglichen umbau) ist die 159 tsn nicht korrekt, bzw. bedarf einer weiteren erklärung, wie und auf wieviel kw entdrosselt wurde (entdrosselt sollte es 37 kw sein und auch im schein eingetragen sein).

  • Zitat

    159 steht bei der e650g für die gedrosselte werksversion, 160 für offen. deine tsn kann 159 oder 160 sein, während der bmw code 0175 lautet, das ist normal. das 0175 sollte in der fahrgestellnummer kommen, normalerweise ab der dritten ziffer

    Das passt auch.

    Es war ab Werk eine auf 25kW gedrosselte Version.

    Nun ist sie auf 35kW gedrosselt, mit einer Drossel für die R13.


    Mich verwundert bloß, dass der Serviceplan bei BMW und auch der Service Berater von einer R13 ausgehen.

  • TSN 159 verweist wohl auf die 25kW Version der E650G.
    Und die E650G ist die Nachfolgerin der R13.

    Schon klar, aber BMW war da seinerzeit sehr nachlässig und hat nicht klar unterschieden. Eigentlich sehr ungewöhnlich für den Laden. Nachträglich bringt das Schlamassel aber niemand mehr in Ordnung. Schließlich ist die TwinSpark auch schon wieder 10 Jahre Geschichte.
    Da heißt es einfach tief einatmen und akzeptieren.

  • TSN und Herstellermodellcode/Typ haben nichts miteinander gemeinsam.


    Alle 35kW Versionen der F650 E169, das heisst Ur-F Modellcode 0161, Uhr-F Modellcode 0162, und ST Modellcode 0163 haben HSN/TSN 0005/123. Die 25kW Version haben HSN/TSN 0005/124.


    HSN/TSN 0005/159 bezeichnet eine F 650 GS;F 650 GS DAKAR mit 25kW.

    https://www.kba.de/SharedDocs/…blob=publicationFile&v=11



    Mich verwundert bloß, dass der Serviceplan bei BMW und auch der Service Berater von einer R13 ausgehen.


    Ich wage zu behaubten, dass E650G eine Bezeichnung ist, die es aus einem unerfindlichen Grund nur im Zusammenhang mit Deutschen Zulassungsdokument gibt.


    Eine Twinspark F650 GS ist R13, Typ 0175, welche ab 12/2003 produziert wurde.

  • naja, deutscher bürokratiequark hin oder her - letztlich führt dieser kleine blöde fehler seitens bmw zu großen auswirkungen für uns als besitzer, das sollte man nicht herunterspielen. ich musste z.b. mein speziell für die e650g hergestelltes windschild (enermax typ 100) per einzelabnahme eintragen lassen, was ein schwachsinn. ohne die eintragung wäre das motorrad ohne abe unterwegs. bei reifen gibt es das problem teilweise auch. wenn es mal zu einem unfall kommt und alles aufgerollt wird, können einem solche details ungeregelt übel das genick brechen wenn plötzlich deine versicherung nicht mehr zahlt.


    jeder muss natürlich selbst entscheiden, wie "sauber" er unterwegs sein möchte.