einbausatz 71607688380

  • Guten Morgen Marco93,


    EINMAL kannst Du dein Smartphone direkt an die Batterie anschliessen, dann brauchst Du ein neues. Die 12V die vond er Batterie kommen vertragen sich nicht mit üblicherweisen 5V welche dein Smartphone verdauen kann.


    Es gibt Adapter, die du direkt an die Batterie anklemmen kannst und die Spannung dann direkt auf 5V runterregeln, inkl. 2 x USB 2.1 A.


    Ich habe einen solchen in meinem Tankrucksack zur Guzzi, da liegen nämlich auch nur 12V an.


    So etwa in der Art.

    Im Konkubinat mit:

    Moto Guzzi Stelvio 8V NTX und BMW F650GS (Single)

  • Hallo Marco.


    Ich weis jetzt nicht woher du die Teilenummer hast aber es handelt sich dabei jedoch um den Nachrüstsatz Bordcomputer.

    http://www.realoem.com/bmw/de/…iagId=77_0238#71607688380

    Hat mit Bordsteckdose oder ähnlichem nichts zu tun.

    Ich verwende eine KFZ Euro Bordsteckdose von Louis die über eine Sicherung direkt an der Batterie angeschlossen ist und benutze handelsübliche Ladegeräte für den Zigarettenanzünder um unterwegs das Handy zu laden.

    Nette Grüße vom Michel aus der Pfalz. :wave: 
    Head of F650 Forum :wink: 

  • Danke. Die Teilenummer stand auf dem Zubehörzettel welcher bei meiner F650GS dabei war. An meinem anderen Motorrad hab ich eine Zigarettenanzünderdose eingebaut und in diesem steckt das Ladekabel für´s Handy, so wollte ich es bei der BMW auch machen. Hab mich falsch ausgedrückt.

    Ich bin mir immer unsicher bei der modernen Elektronik wie BUS-System usw. Zu meiner Zeit war alles einfacher. Ein Kabel: Strom oder nicht und heute brauch man leider für fast alles ein Computer.

  • Hallo Marco,

    Hab mich falsch ausgedrückt.

    Kann man wohl sagen, denn nur so sind Antworten zu erklären wie

    EINMAL kannst Du dein Smartphone direkt an die Batterie anschliessen, dann brauchst Du ein neues.

    Handys arbeiten immer mit einer anderen Betriebsspannung als 12 Volt, haben aber einen Anschluss für irgend eine Speisespannung, entweder die des Netzteils oder der Bordspannung, dafür hast Du bestimmt einen Adapter. Oft sind diese in dicken Steckern versteckt. Heutige Handys haben alle einen USB-Anschluss, damit hast Du 2 Möglichkeiten:

    • Einen Adapter mit einem USB-Stecker für das Handy auf der einen Seite und einem Bordsteckdosen-Stecker auf der anderen Seite; der Spannungswandler ist dann Teil des Anschlusskabels, oft im dicken Stecker versteckt; am Motorrad ist dann eine Bordsteckdose -> Link von Michel
      Das ist auch die Lösung, die Du an Deinen anderen Motorrad hast.
    • Das hast einen Adapter im Motorrad und eine USB-Steckdose am Motorrad: der Spannungswandler ist dann im Motorrad. -> Link von irreritaker
      Einen Warnhinweis will ich zu dieser Variante noch loswerden: Manche Adapter mit USB-Anschluss haben einen hohen Ruhestrom, der eine nennenswerte last auch dann bedeutet, wenn nichts angeschlossen ist. Das kann dazu führen, dass man nicht mehr starten kann, wenn das Motorrad einige Tage stand. Baut man so etwas fest ein, sollte man sich entweder davon überzeugen, dass der Ruhestromverbrauch klein ist oder man schließt ihn an einen von der Zündung geschalteten Stromkreis an.

    Ich möchte mein Handy anschließen. Benötige ich dafür diesen Einbausatz 71607688380 oder darf ich es direkt an die Batterie oder der vorhandenen Steckdose anschließen?

    Dass dieser Einbausatz nichts damit zu tun hat, wurde Dir ja schon gesagt und ich musste auch erstmal die Suche bemühen um zu sehen, was es ist. Normalerweise kennt das Publikum solche Nummern nicht auswendig.

    Wenn ich das richtig sehe, hat das Teil verschiedene Abgänge um etwas zu versorgen und man könnte überlegen, sich daran zu hängen, wenn man das Teil schon hat - aber wirklich nur dann.

    An meinem anderen Motorrad hab ich eine Zigarettenanzünderdose eingebaut und in diesem steckt das Ladekabel für´s Handy, so wollte ich es bei der BMW auch machen.

    Genau so, warum denn nicht.

    Ich bin mir immer unsicher bei der modernen Elektronik wie BUS-System usw. Zu meiner Zeit war alles einfacher. Ein Kabel: Strom oder nicht und heute brauch man leider für fast alles ein Computer.

    So modern ist die F650 Einzylinder gar nicht, sie hat auch keinen CAN-Bus. Aber selbst bei den moderneren Motorrädern kann man direkt an die Batterie gehen.


    Eckart