TKC70 und K60 Scout kombinieren - Oder: Gute Semi-Offroadreifen für die Ur-F (93-99)

  • Ich kann dir nur sagen, dass in der Schweizer TG der Uhr-F (Typschlüsselnummer: 0162) nur reine Dimensionen, Speed- und Lastindizies erwähnt sind. :dance1::happy:

    Das ist ja sehr gut. Magst du diese als Scan oder Foto (natürlich ohne vollständige Fahrgestellnummer) zur Verfügung stellen? Dann könnte ich das als Vorlage nutzen um beim Tüv eine Austragung der Fabrikatsbindung zu versuchen.

  • Ich kann dir nur sagen, dass in der Schweizer TG der Uhr-F (Typschlüsselnummer: 0162) nur reine Dimensionen, Speed- und Lastindizies erwähnt sind. :dance1::happy:

    Das ist ja sehr gut. Magst du diese als Scan oder Foto (natürlich ohne vollständige Fahrgestellnummer) zur Verfügung stellen? Dann könnte ich das als Vorlage nutzen um beim Tüv eine Austragung der Fabrikatsbindung zu versuchen.

    Kein Problem. Die Daten findest man aber nicht im Fahrzeugausweis sondern sind nur in Typengenehmigungsdatenbank TARGA hinterlegt. Bei jedem besseren Reifenhändler kann man einen sogenannten TARGA-Tyre Auszug http://www.targatyre.ch bekommen auf dem alle relevanten Daten bezüglich Bereifung zu finden sind.


    Brauchts du es offizieller oder detailierter, dann müsstest Du beim Bundesamt für Strassen ASTRA nachfragen. Dies kann jedoch mit zusätzlichen Kosten verbunden sein:

    https://www.astra.admin.ch/ast…mologation/targadata.html


    Hier der Auszug für die CH-Typengenehmigung 6BA308:

    TARGA-Tyre.jpg

    Drück dir die Daumen bei Versuch es auszutragen. Bedenke jedoch, dass die "offizielle" Begründung für das beibehalten der Reifenbindng bei Motorrädern ist, dass man auf Deutschen Autobahnen viel schneller als sonst wo in Europa fahren darf und das richtige Zusammenspiel von Reifen und Motorrad deswegen so immens wichtig und sicherheitsrelevant ist.