Wo Regenkombi unterbringen

  • Hallo, ich bin es gewohnt immer eine Regenkombi mitzuführen. In den Tankrucksack möchte ich diese nicht hinein tun. Koffer finde ich im Augenblick nicht so schön. Unter der Sitzbank habe ich die Verbandstasche und das Werkzeug. In die hintere Klappe geht sie rein ab er nicht mehr raus. Was gibt es denn noch für Ideen?:g:

  • Ich wollte nicht unnötig Platz verschwenden. So oft brauche ich sie ja nicht. Außerdem regnet es fast immer wenn ich sie nicht dabei habe. Ein Gedanke wäre, die hintere Gepäckbrücke etwas höher zu setzen und ein Behältnis zwischen Heck und Gepäckbrücke zu bauen. Leider ist meine Jacke + Hose ziemlich dick.

  • Am besten ist es sich gleich wasserdichte Motorradbekleidung zu kaufen, habe ich auch gemacht, einmal investiert und dann ist Ruhe. Die Kleidung hält natürlich auch nur bedingt das Wasser ab aber für ne halbe Stunde im normalen Regen bringt die schon was.

    Man verliert die meiste Zeit damit, daß man Zeit gewinnen will.

  • Hallo Marco,


    gute Ausrüstung kann auch ohne Regenkombi schon lange dicht halten, aber irgendwann ist alles durch,

    für den Fall des Dauerregens hab ich eine ultrageschmeidige Regenhose von Louis im Topcase , super kleines Packmaß

    lässt sich im Regen auch mit Stiefeln ( weiter Einstieg ) sehr schnell und bequem anziehen.

    Die Regenjacke habe ich tatsächlich immer dabei und zwar in der Tasche am Rücken meiner Büse-Jacke

    Wenn gut gepackt sieht es nicht gleich aus wie ein Entenbürzel - ist mir aber eigentlich auch wurscht :giggle:


    Man könnte natürlich ohne Topcase , ein HT-Rohr am Motorrad befestigen und dort alles reinstopfen,

    sieht aber auch nicht unbedingt schön aus 8o


    :wave:


    Mac

  • Aha. So geht das. Ich bin von meiner Harley verwöhnt. Habe alles in den Satteltaschen. Früher bei der 100GS in den Alu—Koffern. Aber das wollte ich noch nicht. Mit der kleinen möchte ich wenn möglich jeden Tag zurArbeit fahren. Ich hatte eine Kombination die wasserdicht war. Nur leider hat man diese mit Weischspüler in der Waschmaschine gewaschen. Das wars. In einer halben Stunde ist die Kleidung durch und trocknet bis zum nächsten Tag nicht. Ich fahre morgen mal nach Regensburg und schau ob ich eine dünne Regenkombi finde.. Und die dicke nehme ich dann für längere Touren in den Rucksack.

    Oder.... Hat jemand eine Idee wie ich die Motorradkleidung wieder wasserdicht bekomme?

  • Hi,

    du könntest es hier mit versuchen


    Imprägnierspray


    allerdings sei dringend geraten, das Imprägnieren im Freien zu machen sonst fühlt man sich nach

    5 Minuten , als wenn man eine Nacht durchgesoffen:giggle: hätte und die Bude stinkt danach :crying:

    Also es funktioniert, aber ob es jemals wieder so gut wird wie neu ist vom jetzigen Zustand der Kleidung abhängig.

    Wenn die Membrane einen wegbekommen hat ( beim Waschen ) kann es das leider gewesen sein.


    Regenhose ( bin damit sehr zufrieden , hat schon einiges mitgemacht an Dauerregen ! )

    So ein Ganzkörperkondom finde ich zwar absolut unpraktisch, ist aber bei langen Dauerregenfahrten noch besser.


    :wave:


    Mac

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von macgyver ()

  • Hallo Marco,

    ich habe mir vor zwei Jahren bei einem BMW Händler den Pro Rain Regenanzug in gelb gekauft (gibt es bei leebmann für 122,- ).

    Bei meiner Tour durch die Alpen im letzten Jahr, musste er einmal 6 Stunden Dauerregen aushalten, was ihm perfekt gelungen ist.

    Ich sah zwar aus wie eine rollende Zitrone, aber dafür war ich darunter trocken.

    Grüße

    Bernd

  • Hat jemand eine Idee wie ich die Motorradkleidung wieder wasserdicht bekomme?

    Dreimal waschen (wenig oder kein Waschmittel) sollte das Problem beseitigen. Grundsätzlich sollte man Klamotten mit Membran nicht mit Pulver waschen, sondern lieber mit Flüssigwaschmittel. Kleinste Pulverreste könnten sich sonst in die Poren der Membran setzen. Und natürlich NIE mit Weichspüler (Silikone) an die Funktionsklamotten.
    Außerdem kann man die Membran durch Wärme (nicht zu heiß) wieder reaktivieren. Also ab in den Trockner mit den Klamotten.
    Ich hoffe, du hast Erfolg!

  • Mal,sehen ob ich ein Waschmittel bei Luis finde

    Gore-Tex selbst sagt, dass es keine speziellen Funktionsklamotten-Waschmittel braucht. Man soll lediglich ein Flüssigwaschmittel nehmen, welches keine Silikone enthält und sparsam dosieren.
    Ich gebe allerdings zu, dass ich auch Spezialwaschmittel benutze, denn ich habe die Pflegetipps von Gore-Tex auch erst kürzlich entdeckt. :smile:

  • Hallo Marco,

    ich bin es gewohnt immer eine Regenkombi mitzuführen.

    Außerdem regnet es fast immer wenn ich sie nicht dabei habe.

    Diese beiden Äußerungen widersprechen einander ja ein bisschen.

    Am besten ist es sich gleich wasserdichte Motorradbekleidung zu kaufen

    Für Motorradtouren ist das zweifellos die sinnvollste Alternative. Wenn man allerdings im Alltag unterwegs ist, kommen noch andere Gesichtspunkte ins Spiel, die eine andere Lösung sinnvoller machen.

    Ein Gedanke wäre, die hintere Gepäckbrücke etwas höher zu setzen und ein Behältnis zwischen Heck und Gepäckbrücke zu bauen

    Die Gedanken sind frei, aber ...

    Ich bin von meiner Harley verwöhnt. Habe alles in den Satteltaschen.

    was bei einer Harley die Satteltaschen sind, sind bei einer GS die Koffer, eigentlich natürlich die wüstentauglichen Alukoffer, aber eigentlich tun es auch die Variokoffer, jedenfalls bei mir - siehe Profilbild.

    Koffer finde ich im Augenblick nicht so schön.

    Geschmäcker sind unterschiedlich, aber wenn Dir Satteltaschen lieber sind, sowas gibt es auch für andere Motorräder, auch für die F650GS. Ich müsste im Forum nach dem passenden Thread suchen und werde das auch noch machen, wenn Du ihn nicht findest.

    was ist denn gegen ein kleines Topcase einzuwenden?

    Bei meiner F650GS hatte ich einen Gepäckträger, der rechte Koffer war da die einfachste Lösung für Tagesgepäck. Um ein Fach unter den Gepäckträger zu basteln, fehlen mir die Fertigkeiten, aber ich hätte auch sonst keine Notwendigkeit gesehen.

    Bei meiner F800GS habe ich mich dann aber doch für ein Topcase entschieden, wie auf meinem anderen Profilbild zu sehen. Was man nichjt sieht, ist was drin ist, aber ich verrate es Dir: eine Regenhose.

    die dicke nehme ich dann für längere Touren in den Rucksack.

    Ich bin davon abgekommen, Touren mit Rucksack zu fahren - der Rücken dankt es.


    Eckart

  • Ja Eckart. Dem Wiederspruch stimme ich zu. Ich habe noch zwei Roller. (Welche ich verkaufe). Somit tanze ich auf verschiedenen Hochzeiten.

    Ich habe noch keine 650gs in Original mit den Variokoffern gesehen. Diese BMW ist so schön schmal ohne Koffer. Damit kommt man fast überall durch. Eure Antworten helfen mir sehr.

  • Ich bevorzuge TR + Topcase

    zu Koffern...naja...Vario kann ich nur vom sehn beurteilen,da Freundin welche an ihrer Gs hat...was ich beurteilen kann

    mit Koffern sinkt der FunFaktor,da der verbrauch Aerodynamik bedingt steigt..

    an der einen sinds schmale CityKoffer....6,5L mit

    die 2. sind HB dranne sehr breit bauend und schwupps...7,5 mit koffern,obwohl beide ohne 3,8-4,5 L in Grinsen verwandeln

    aber muß jeder für sich entscheiden


    Zum vergleich...an meiner Oldy sind Tourenkoffer dranne...aber Widjammer sei dank...mit und ohne 5,5...Aerodynamik

  • Aha, tja.. Das Topcase habe ich auf dem Roller. Hab ich versuchsweise auf die BMW gesetzt. Das ist Geschmacksache. Mir gefällt es nicht. Als wenn ich einer wunderschönen Frau einen Rucksack anhänge. Man kann wohl nicht alles haben. Mal sehen wie lange ich das aushalte.

  • Pack die Kombi in eine kleine Hecktasche, die Du auf den Gepäckträger schnallst. Da passt auch noch was zu trinken, das Frühstück und die Kamera rein.

    Ich nehme alte NVA-Teiltaschen (Sturmgepäck), die sind sogar wasserdicht...

  • Als wenn ich einer wunderschönen Frau einen Rucksack anhänge. Man kann wohl nicht alles haben. Mal sehen wie lange ich das aushalte.

    Ist wohl echt Geschmacksache, mir gefällt ne Frau mit Rucksack, mit der kannst Du Pferde stehlen:thumbsup2:

    Ich hab immer für meine Regenkombi und anderen Grimsgrams mein Topcase drauf, ist einfach praktisch.

  • Nichts geht über gute und wasserdichte Kleidung. Aber die hat klar auch ihren Preis (habe mir diese Jahr Klim Badlands gegönnt).


    Wenn dir ein ordinäres Topcase nicht gefällt, dann eine Hecktasche oder so wie der Dieter eine Box hinten drauf.

    Bilderrätsel - Wo ist dieses Bild gemacht worden ?

    Keine Ahnung woher er den hat, dachte sei ein Pelican, Nanuk, Seahorse Case o.ä.

    Hier auf einer RT http://www.bmwlt.com/forums/rt…nsive-small-top-case.html


    In der Schweiz habe ich schon Leute mit RAKO/Euro Kisten gesehen. :ermm:


    Ansonsten eine kleine wasserdichte Packtasche un hinten drauf.


    Oder um die Ecke gedacht, in einen Vakuumierbeutel und dann natürlich Vakuumieren. So hat man kleinst mögliches Packmass. Im Regenfall aufmachen und wenn die Sonne wieder scheint :shrug: :LOL: