Ski seitlich

  • Hi Leute,

    ich war heute im Schnee spielen. Hat sehr Spaß gemacht!

    Ich würde mir gern so Stütz Ski ans Motorrad schrauben, jedoch finde ich keinerlei Infos, wo jemand einen solchen Anbau beschreibt. hat hier jemand Erfahrungen damit?


    Gruß

    Benjamin

  • Hallo Benjamin,

    ich war heute im Schnee spielen. Hat sehr Spaß gemacht!

    Ich würde mir gern so Stütz Ski ans Motorrad schrauben, jedoch finde ich keinerlei Infos, wo jemand einen solchen Anbau beschreibt.

    Es freut mich, wenn Du Dich da entsprechend betätigen kannst, hier im Berliner Raum geht sowas eher nicht, selbst wenn ich das wollte. Ich bin nun so lange im Forum, dass ich eigentlich davon mitbekommen haben müsste, wenn jemand sowas hätte, aber vielleicht gibt es ja doch noch eine Überraschung.


    Obgleich Winterfahrer, meide ich doch Eis und Schnee, habe aber trotzdem mit Interesse Berichte von Leuten verfolgt, die das nicht tun. Da kannst Du Dir doch vielleicht Tips von dem Forenmitglied aus Finnland holen.


    Ansonsten gibt es viele Wintertips auch auf Webseiten wie dieser : http://www.savalenrally.eu/

    Hast Du Dich da schon angemeldet ?


    Wie man dort sieht, setzen die meisten "harten" Wintermotorradfahrer doch eher auf ein drittes Rad an einem Beiwagen zum Erhalt der Fahrstabilität. Ein anderer Punkt sind Spikes, wie auch der Titel der von Mac verlinkten Seite hervorhebt. Hierzulande sind die verboten, aber eben nicht in Skandinavien und die im Winter dort fahrenden Motorradfahrer haben sowas natürlich, und wer von Deutschland aus im Winter dorthin fährt, montiert sie vor der Fährüberfahrt, wie ich von der o. g. Webseite weiß. Und wenn wir schon bei verboten sind, fürchte ich, dass es gerade hier in Deutschland Schwierigkeiten mit diesem Punkt geben wird, Ski als Anbauteile genehmigt zu bekommen. Auffallen wirst Du so oder so, auch den Ordnungshütern und ohne eine solche fahrend würde ich dann größere Probleme fürchten ... es sei denn Du hättest eine nichtöffentliche Spielwiese wie einen Crossplatz.


    Aus dem noch schneefreien Berlin

    Eckart

  • Montier weiche Stollen, damit hast die besten Chancen ohne groß umzubauen.
    Das geht dann mit entsprechender Gashand auch bei einigen cm Schnee noch.

    Im Zweifel gehts auch mit normalen Straßenreifen, da liegt man aber erfahrungsgemäß doch ab und an mal, da die noch weniger Fehler verzeihen, dadurch, dass einfach kein nennenswertes Negativprofil vorhanden ist und du daher kaum Seitenführung hast.

    Fahre seit letztem Winter eine reguläre F650GS für die kalten Monate, sind irgendwelche Straßenreifen drauf, den letzten Winter hats mich zwei mal gelatzt,

    die Jahre vorher mit der Oryx und Stollen hat das auch ohne Bodenproben geklappt.


    Sowieso gilt bei entsprechenden Wetterbedingungen laaaaange Abstände zum Vordermann zu halten und die Bremse und das Gas mit Samthandschuhen zu bedienen.

  • hi, aktuell fahre ich K60 Silika.

    Ein, wie ich finde, absolutes Muss.

    Beiwagen wäre auch interessant, bin ich noch nie gefahren, preislich natürlich etwas höher. Hatte es aber schon mal überlegt, nen Beiwagen dran zu spaxen.


    gruß

    Benjamin

  • Wieso Diskussionen

    Keine M+S Reifen unter 7 Grad je nach "Straßen-/Wetterverhältnissen"


    Hier habe ich mal auf einem ADAC-Tag eine Riesendiskussion

    zwischen anwesenden Reifenherstellern + Polizei ( Motorradbeamte ) und anwesenden Versicherungen ausgelöst.


    Was passiert bei Anwendung des Gesetzes und bei einem "Unfall"


    Versicherungen : automatisch Teilschuld - Reifenfreigabe nicht vorhanden !

    Polizei : bei winterlichen Verhältnissen unter 7 °C >> Fahrzeug darf eigentlich nicht ohne M+S Reifen bewegt werden ????????

    Reifenhersteller : wir haben noch keine Reifen mit M+S Kennzeichnung und Freigabe im Angebot !?!


    Ich :

    ist mir egal , ich fahre bei jedem Wetter das ganze Jahr , es kann wohl nicht sein das eine ganze KFZ-Gruppe ausgeschlossen wird,

    bzw. Nachteile in Kauf nehmen muss ?


    Das war aber noch zu Beginn der "Winterreifenpflicht" ca. 2010/2011 bei KFZ ( Dosen ) damals gab es keine / kaum Motorradreifen ( Dimensionsabhängig ) , Heidenau war mit einer der ersten Hersteller.


    Motorisierte Ganzjahres-Zweiradfahrer wurden damals wohl schlichtweg "vergessen"

    Mittlerweile wurde da nachgebessert.


    Ist mir aber mit dem Heidenau eh alles wurscht + nur haben laut Motorrad Zeitschrift wohl die Italiener was zu meckern,

    es gab da mal einen Artikel : M+S Reifen in Italien NICHT Zugelassen ! Motorrad kann bei Kontrollen still gelegt werden.

    Was daraus geworden ist weiß ich aber nicht - die Redaktion wollte sich erkundigen.


    Wahrscheinlich trete ich hier jetzt damit hier wieder eine Diskussionswelle los, egal hat ja damals auch schon funktioniert :whistle:


    :wave:


    Mac

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von macgyver ()

  • übrigens kann auch ein Stollenreifen ohne MS als wintertauglich gelten..

    Genau da waren sich alle Beteiligten damals nicht (mehr) so sicher !! X(


    Ach und hier war die Diskussion wegen Italien - hat sich wohl auch erledigt ?

    http://www.motorradreisefuehre…n-legal-oder-illegal.html


    naja Schnee von Gestern :rofl:


    Wollte den K60Scout Silika sogar mal auf meine 1150er draufmachen wenn der Anakee2 ( Produktionsende) runter ist

    aber in der Zwischenzeit ist ja der Pirelli Scorpion Trail II rausgekommen......


    Die F650 ist meine "Ganzjahreswollmilchsau" da bleibt die Q im Stall.


    :wave:


    Mac

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von macgyver ()