Batteriefragen

  • Um Falschbehandlungen vorzubeugen: GEL und AGM haben eine niedrigere Ladeschlussspannung, daher sind nur entweder das Fahrzeug oder ein Ladegerät mit Eigenschaften für GEL und AGM brauchbar.

    LiIon können vielleicht mit einem Ladegerät der 50er Jahre geladen werden, aber die neueren Lader haben eine Intelligenz, die zuviel denkt...,

    Bezüglich Ausnahmesituatiuonen: der nächste Winter kommt bestimmt und bringt wieder den Batterietod.

    K.

  • Das meinte ich mit dem Satz das sie kein spezielles Ladegerät brauchen. Ein Standart Ladegerät wie vor 50 Jahren das einfach (wie sie Lichtmaschine auch) zwischen 13 und 14,x V liefert reicht vollkommen aus. Aber eine anständige integrierte Ladeelektronik sollte auch die"intelligenten" Ladeprogramme eines modernen Ladegeräts abkönnen und entsprechend Regeln das nichts passiert.


    Aber abgesehen davon halte ich sowieso nicht viel von LiIo Akkus im Kfz...

  • hy


    Ein bisschen sollte man sich schon an die Hersteller Angaben halten .


    Sonst kommen Kommentare wie "ich dachte " .

    Das heisst eigentlich keine Ahnung von dem was ich mache .


    Eine Lipo geht auch bei Kälte eben nur anders als man gewöhnt ist .


    Grüssle

    Jürgen

  • An solchen Bränden kann, muss aber nicht, die Ladeelektronik schuld sein.

    Normalerweise sollte die interne Elektronik (sofern vorhanden) einer solchen Batterie dieses verhindern, vielleicht war diese defekt oder fehlerhaft (konstruiert) oder es hat ein anderer defekt vorgelegen.

    Zu solchen Bränden kommt es normalerweise durch einen thermal runaway der durch einen internen Kurzschluss verursacht wird. Gründe für diesen Kurzschluss sind normalerweise: Beschädigung von Außen (z.B. durch ein Unfall, dies ist ein großes Problem), Produktionsfehler oder Verschmutzung bei der Produktion und auch Kristallbildung durch unsachgemäßes Laden und entladen, vor allem tiefentladen (tiefentladen ist nicht gleichzusetzen mit akku "leer", aber gerade das tief entladen sollte von der Elektronik auch wieder verhindert werden).

    Beim letzten Punkt muss beachtet werden: Ein Fahrzeug das diese Batterie nicht von Werk aus hat wird diese Batterie immer "unsachgemäß" laden weswegen ein entsprechendes "Ladegerät" und balancer sowie schutzschaltungen noch zusätzlich in der Batterie verbaut ist das genau dieses nicht passieren kann/sollte. Damit sollte der Batterie relativ egal sein was für ein Ladegerät angeschlossen wird, theoretisch...

    In dem Fall von Porsche ist dies allerdings eine "Werksoption", hier ist dann fraglich ob die Ladeelektronik in der Batterie oder bereits im Auto ist, wenn die Elektronik bereits im Auto ist und man dann ein Ladegerät an die Batterie anklemmt hätte man natürlich keine richtige Regelung mehr...