neues Kettenkit

  • Hallo,

    warum sollte man ein Kettenrad/Ritzel mit der Kette wechseln, wenn es so aussieht als hätte es erst die halbe Lebensdauer hinter sich? Warum sollte die neue Kette schneller verschleissen = länger werden?

    Auch wenn sich die alte Kette gelängt hat, ist der Zahnabstand des Kettenrades sicher nicht grösser geworden. Dann würde das Ding auf die Dauer ja wachsen...

    Andersrum ist schlüssiger, eine gelängte Kette macht neue Zähne schneller fertig, da die Teilung abweicht und daher die ohnehin hohen Lasten im Zugtrum auf die jeweils ersten eingreifenden Zähne stark ansteigen.

    Gruß Ulf

  • Der Abstand der Zähne ändert sich nicht, nein, aber die Zähne werden schmäler, da sich die Kette quasi ins Kettenrad eingräbt.


    Und (zu) großes (oder zu kleines) Spiel in jedem mechanischen System führt wozu? Genau, zu übermäßigem Verschleiß.

    Auf der Suche nach Teilen für F650Rallye oder Oryx? Oder gar einem kompletten Oryx Kit? ---> PN

  • Hi, hab heute mal mit Messschieber nachgeschaut, ein Alukettenrad mit 8600km, da ist seitlich noch nicht mal die Eloxalschicht angegriffen und ein Stahlkettenrad mit 11700 km, da ist nur die Farbe weg. Bei guter Fluchtung und überwiegend Strassenbetrieb ist da nix schmäler geworden.

    Könnte mir vorstellen, dass dies im Sand anders aussieht, dann sind die Zähne aber auch entsprechend schneller spitz.

    Bei nächster Gelegenheit probier ichs einfach mal aus, dauert aber. Auf der Beta teste ich gerade Standardkette, also ohne Dichtringe + Kettenöler. Mal schauen wie das auf Dauer kommt.

    Gruß Ulf

  • Seitliche Abnutzung wäre auch arg schlecht, dann stimmt i.d.R. die Kettenflucht nicht.


    Ich glaube da haben wir aneinander vorbei gesprochen, ich meine schmäler in Laufrichtung. Da wirst du sehr wohl Abnutzung haben.

    Am besten visualisiert indem du ein gebrauchtes einfach mal auf ein neues Kettenrad legst.

    Auf der Suche nach Teilen für F650Rallye oder Oryx? Oder gar einem kompletten Oryx Kit? ---> PN

  • ein Alukettenrad mit 8600km, da ist seitlich noch nicht mal die Eloxalschicht angegriffen und ein Stahlkettenrad mit 11700 km,

    Die sind ja auch gerade erst eingefahren. Wäre schlimm, wenn nach einer so geringen Laufleistung bereits ein deutlicher Verschleiß sichtbar wäre.
    Und wie Toby richtig schreibt: Nicht seitlich das Kettenrad anschauen, sondern die Fom der Zähne (spitz oder seitlich ungleich abgenutzt).