Verbrauch F 650 ST mit >5l zu hoch?

+++Deadline für Anmeldungen zum 18. F-Treffen vom 23.08. - 26.08. 2018 ist erreicht. Mehr Info dazu >>> klick hier +++

  • Schon Wahnsinnig, meine E Klasse 212 Kombi 5,5 L bei moderater Fahrweise

    ich bin jetzt nicht Mitglied im Funduro-Fanclub, aber bei diesem Vergleich und insbesondere beim Vergleich mit Dieselmotoren sollte man einfach mal erwähnen, das das Konzept der Funduro knapp 30 Jahre alt ist.

    Es wird also aktuelle und andere Technologie (Diesel) mit einem "Youngtimer" verglichen, was für mich kein echter Vergleich ist.


    Für die damalige Zeit war der Verbrauch der F650 mit ca. 5l/100km akzeptabel. Nicht berauschend aber vollkommen i.O..


    Meine Dakar (50 PS, EZ 2001) braucht knapp 4l/100km, die F800 GS (85PS, EZ2010) 4,1l/100km, die Dakar verbraucht also ungefähr gleichviel wie ein Mopped mit 70% mehr Leistung .... -> es liegen aber auch 9 Jahre dazwischen ...


    und der A3 (125PS, EZ2010) 6,4l/100km. Also so toll ist der Auto-Benziner im Vergleich zum Mopped, mit entsprechender EZ, auch nicht.



    jetzt noch zum eingespritzen Elektronikschrott ....


    Nehmen wir mal an ich will mein Mopped eine Weile fahren und peile eine Verwendungsdauer von 100 000km an.


    Kaufe ich eine F650, bin ich bei 5l/100km, bei einer Elektronikschrott-GS bei 4l/100km.


    Nehmen wir einen Spritpreis von 1Euro/l an, dann ergeben sich folgende Kosten auf 100 000km:

    Vergaser 5000Euro

    Einspritzer 4000Euro


    also ich habe vor 15Jahren meine Entscheidung getroffen und bereue sie nicht.

  • Ach meine Fans, :wave:


    Also mir ist das alles egal, hauptsache fährt, und hobbys sind halt mal nich günstig zu haben:rofl1:

    und deswegen bekommt meine ST was sie verlangt, egal wieviel:thumbsup2:

    Hast du Mut, wird alles Gut

    meine Motorradseiten https://www.bonsaigarten-werner.de/motorrad

  • Bei der letzten langen Strecke, so ca. 340km über kurvige und schnelle Straßen hatte ich einen Verbrauch von 5,7l/100km

    Ich glaube mein Minimum war 5,4l/100km und im Winter in der Stadt mit ganz viel Kurzstrecke so ca. 6,1l/100km.

    Die Zündkerzen schauen gut aus, sie dürfte also nicht grob zu fett laufen.


    Hat wer Erfahrungen mit der Überholung des Vergasers, also Vergasernadeln und Nadeldüsen. Bringt das Vorteile in Sachen Verbrauch bzw. ist das bei dem Vergaser überhaupt notwendig? Ich frage, da ich, als ich den Vergaser das letzte Mal ausgebaut hatte, leichte Einlaufspuren auf einer der Nadeln bemerkt habe.

  • ups.

    Lezter Tankstop 7,26L auf 100Km ;(

    War viel kurzstrecke und ein SHT :)

    Normal so 6,2-6,6l/100km

    Werde im juni 800Km fahren in zwei etappen ,dann regelt sich das ,

    Bestimmt :rofl1:


    Gruß Dirk

    Gruß Dirk


    aus dem Dreiländereck Aachen

  • Hat wer Erfahrungen mit der Überholung des Vergasers, also Vergasernadeln und Nadeldüsen. Bringt das Vorteile in Sachen Verbrauch bzw. ist das bei dem Vergaser überhaupt notwendig? Ich frage, da ich, als ich den Vergaser das letzte Mal ausgebaut hatte, leichte Einlaufspuren auf einer der Nadeln bemerkt habe.

    Wenn die Düsennadel Riefen hat, dann würde ich sie wechseln. Steht auch so in jedem Vergasserwartungsanleitung. Da die Nadel über einen relative grossen Bereich für das Gemisch verantwortlich ist Siehe http://www.dansmc.com/carbs2.htm würde ich schon einen Einfluss auf den Verbrauch erwarten.

    Lezter Tankstop 7,26L auf 100Km

    Nach 200 km schon auf Reserve :sad:o_O

  • Hat wer Erfahrungen mit der Überholung des Vergasers, also Vergasernadeln und Nadeldüsen. Bringt das Vorteile in Sachen Verbrauch bzw. ist das bei dem Vergaser überhaupt notwendig? Ich frage, da ich, als ich den Vergaser das letzte Mal ausgebaut hatte, leichte Einlaufspuren auf einer der Nadeln bemerkt habe.

    Kommt auf die Größe der Riefen an ....

    Habe kein Mopped mit Mikunis, aber zumindest beim Dellorto war das bei leichten Riefen eigentlich egal.

    Auf was die Vergaser aber sehr empfindlich regieren (und oft vernachlässigt wird) ist der Benzinstand im Schwimmergehäuse, ist der zu hoch braucht die Kiste mehr Sprit, ist er zu niedrig weniger Sprit und der Stand ist i.d.R. ohne Geldeinsatz zu überprüfen.