Bluetooth für Navi-Ansage

  • Hallo,


    bin auf der Suche nach einer günstigen Möglichkeit die Navi-Ansagen (kurviger auf Smartphone) auch unter meinem Helm zu hören.

    Bin dabei auf ebäh auf folgendes gestossen: Klick hier


    Was haltet ihr davon? Jemand vielleicht Erfahrung hiermit? Oder alternative Empfehlungen?

    Danke!

    Reisemoped: BMW F650GS

    Cruisermoped: Suzuki VL 1500 Intruder

  • In ear gehen aber nicht bei jedem Helm. Mein Helm hat im Polster kleine ausbuchtungen für die Ohren, da geht's. Gerade die sehr breit baurnden Akku In ears passen nicht in jeden Helm rein

  • Hat jemand Erfahrungen mit inEar Kopfhörer auf dem Motorrad? Ich hab bedenken das ich zu wenig der Umgebung höre. Meine BeatsX schirmen mich auch bei geringer Lautstärke ganz schön stark von der Aussenwelt ab.

  • Hi,


    ich fahre seit Jahren mit inEar-Hörern. Sie sind über ein herkömmliches Bluetooth-Headset (Jahre) mit meinem TomTom verbunden. Klappt hervorragend. Umgebungsgeräusche werden dennoch gut wahrgenommen. Kann ich nur empfehlen.


    Grüße aus dem Oberbergischen


    Gereon

  • Habe mir einen In-Ohr-Stöpsel (0815-China-Produkt) besorgt. Stellt bis jetzt einen vernünftigen Low-Budget-Lösung dar.

    Schauen wir mal auf der lange Strecke ob funktioniert. ;-)

    Reisemoped: BMW F650GS

    Cruisermoped: Suzuki VL 1500 Intruder

  • Also ich habe In-Ears und es geht gut. Jedoch kann man das Telefonieren vergessen, da das Mikrophon unter dem Helm hängt. Solche Kopfhörer für den Helm habe ich mir auch schon überlegt, doch da kann man gar nicht die Tasten bedienen.... Ich denke ich teste demnächst mal einen einfachen Bluetooth Receiver und hole mir so Helmkopfhörer mit Mikrophon.


    https://www.amazon.de/TaoTronics-Lautsprecher-Verbessertes-eingebautes-Rauschunterdrückung-silber/dp/B071F19NK3/ref=sr_1_8?ie=UTF8&qid=1527674844&sr=8-8&keywords=bluetooth+receiver

    oder

    V3058BL-1-4fba-MSSm.jpg 

  • Ich bin Sonntag mit inEar gefahren und fand es nicht sehr angenehm. Ich musste die Musik schon recht leise drehen um überhaupt noch das Motorrad zu hören. Bei anderen Kopfhörer kommen einfach mehr Nebengeräusche durch als bei meinen BeatsX, die das Ohr schon ziemlich abschotten. Bei anderen Gelegenheiten ist das OK oder Super aber auf dem Motorrad will ich das nicht.

    Ich will mir nächsten Monat so oder so ein neuen Helm holen. In jedem Fall ein Klapphelm. Entweder den Nolan N90/N 91 wo das Kinnteil dann hoch steht oder den Shark Evo one wo das Kinnteil ganz nach hinten gekippt wird. Beide Helme haben Intercom Vorbereitung, die BT Lösung von Shark ist sündhaft teuer, da kriegt man für den Preis bessere Systeme. Bei Nolan ist das BT System günstig aber es hat keine so wirklich guten Beurteilungen...

    Wichtig ist die Bedienbarkeit mit Handschuhen. Klappt das nicht anständig brauch ich son geschisse nicht ;)

  • https://www.amazon.de/gp/produ…age_o01_s00?ie=UTF8&psc=1


    habe mir das hier geholt , passt und hält gut in meinen komischen Ohrmuscheln :angry: und drückt auch nicht unter dem Helm

    Gleichzeitiges Pairing mit TomTom ( 401 ) und Smartphone ( IPhone ) kein Problem.

    Ansagen sind klar und deutlich telefonieren geht sogar auch. ( bis zu einer gewissen Geschwindigkeit / helmabhängig )

    Musikhören ist ein nettes Abfallprodukt , klanglich noch ok.

    Akku hält je nach Verwendung ( Musik , nur Naviansagen ca. ) >= 4 Stunden ( Warnung wird ausgegeben )

    Kaufe wahrscheinlich noch eins, dann kann das andere in Ruhe während der Fahrt laden :wink:


    während einer Pause am Bordnetz (USB) oder auch Akkupack zwischenladen geht schnell.....


    Bisher bin ich zufrieden mehr brauche ich auch nicht - beim Helm ausziehen sollte man ( ohne Sturmhaube )

    natürlich aufpassen, dass es nicht aus dem Ohr fällt.....:whistle:


    :wave:


    Mac