Klamottenfrage

  • So Männer, jetzt mal die Hosen runter, welche Unterhosen eignen sich am besten zum Motorrad fahren?!Ich trage immer Boxershorts, allerdings haben die die Eigenschaft das sie sich schon nach kurzer Fahrtzeit übelst unangenehm in den Schritt ziehen. Gibt's irgendwelche Tipps? Gruß und einen traumhaften Mottorradtag8-)

    Man verliert die meiste Zeit damit, daß man Zeit gewinnen will.

  • welche Unterhosen eignen sich am besten zum Motorrad fahren?!Ich trage immer Boxershorts, allerdings haben die die Eigenschaft das sie sich schon nach kurzer Fahrtzeit übelst unangenehm in den Schritt ziehen.

    Wie Du dargelegt hast, sind Boxershorts nicht die ideale

    Funktionsunterwäsche

    für das Motorradfahren. Schon eher die

    Radlerhose

    unter die Radler nicht noch etwas drunter ziehen, weil sonst ähnliche Probleme wie bei Dir auftreten würden.

    Sonst locker am Körper anliegende Kleidung schlägt Falten und verliert die Form. Allerdings gibt es da auch Unterschiede: je elastischer, desto besser.

    Besser für das Fahren geeignet sind Unterhosen, die besser am Körper anliegen: Die Radlerhose wäre zwar der Idealfall, aber da man sich beim Motorradfahren nicht im gleichen Maß wie beim Radfahren bewegt, tun es auch gängige Formen, wie sie Wikipedia im Artikel über die Unterhose zeigt oder als Kompromiss Retroshorts.


    Natürlich hat die Bekleidungsindustrie auch für Dein Problem eine Lösung, bei Louis https://www.louis.de/artikel/x…invent-boxershorts/210359 (habe sowas ähnliches) oder als billigere Variante

    https://www.louis.de/artikel/f…xershorts-2er-pack/210317


    Eckart

  • Versuche es mal mit enger Funktionsunterwäsche als Shorts... Da lassen sich die "Dinge" besser sortieren und bleiben am Platz...


    Ansonsten habe ich auch Probleme nach einiger Zeit mit Spiegeleiern...


    :victory:

    Wer nichts riskiert, hat nicht gelebt...

  • super, dann werd ich es erstmal mit etwas enger anliegenden Unterwäsche probieren. Besten Dank:thumbup:

    Man verliert die meiste Zeit damit, daß man Zeit gewinnen will.

  • Ich hab die Erfahrung gemacht, dass "modische" Unterbuxen mit dicken Ziernähten nach einigen km unangenehm werden. Gerade wenn man schwitzt oder es regnet und die Kleidung am Körper klebt. Da sitze man dann drauf und es scheuert oder drückt. Daher empfehle ich enganliegende "Retroshorts" (also enge Hosen, aber mit Beinansatz) und wenn möglich ohne unnötige Nähte oder Wülste. Ich hab noch nicht gezielt geschaut, könnte mir aber vorstellen, dass sowas auch bei Läufern oder Radlern gefragt ist.


    Sortierte Grüße

    Karsten

    Hier könnte Ihre Signatur stehen!