Scarver springt nicht an

  • Hallo,

    ich brauche eure Schwarmintelligenz. Der Scarver meiner Nichte springt nicht an.

    Hier die bisherigen Erkenntnisse.

    Könnt ihr daraus Schlüsse ziehen?

    Batterie ist voll geladen

    Anlasser zieht kräftig durch

    Zündfunke an der Kerze sichtbar

    Zündkerze ist trocken

    Motorrad ist am Hilfsständer aufgebockt

    nach einsprühen von Startpilot springt sie für ca. 2 Sekunden an und geht wieder aus

    Am Auspuff kein Benzingeruch feststellbar

    Scarverproblem (1).JPGScarverproblem (2).JPG

    Gruß

    Fredd

  • Hallo Fredd,

    Zündkerze ist trocken

    ...

    nach einsprühen von Startpilot springt sie für ca. 2 Sekunden an und geht wieder aus

    Am Auspuff kein Benzingeruch feststellbar

    Klingt ein wenig nach dem Ausfall der Benzinpumpe.


    Benzinpumpe defekt.... bekanntes Problem ??


    Benzinpumpe


    Eckart



    Übrigens: Habe Deinen Beitrag aus dem Bereich Suche in den Technik-Bereich für die CS verschoben. Unter Suche kann Dir keiner antworten.


  • Nachtrag:

    Lese gerade den Text im Bild, dass Benzin austritt, wenn der Schlauch gelockert wird.

    Das spricht natürlich gegen den Ausfall der Benzinpumpe, aber ich erinnere mich an Fälle im Forum, in denen trotzdem kein ausreichender Druck aufgebaut wurde, z. B. wegen eines defekten Druckreglers:


    CS- Benzinpumpendruck


    Natürlich könnte auch die Einspritzung ausgefallen sein, aber der Zündfünke zeigt an, dass zumindest nicht die gesamte Steuerung ausgefallen sein kann.


    Eckart

  • Fredd

    Guckstu hier

  • Da ich mich anneCS ned so gut auskenne,kann ich nur mutmaßen...

    Benzinpumpe läuft zur grundversorgung...

    Wie lange stand das Toff?

    Habe seit nem Jahr die Gixx vom Nachbarn stehn...Injektoren verharzt und Druckpumpe verharzt...springt auch nur mit Startpilot kurz an....



    Wo bitte bleiben unsere Schwarmbesserwisser...

    Schnoorgackel  
    vosse  
    eglobetrotter  


    Hier ist eure hilfe gefragt,dürft euch austoben🤘

  • Ich hatte hierzu noch keine Erfahrung ... Ich würde auf die Einspritzung und Pumpe tippen.

    Gruß

    Kevin

  • Ich habe jetzt auch noch keine Praktischen Erfahrungen damit und mache mir mal ein theoretische Gedanken:

    Was ist denn daran beteiligt die Schuld sein könnten das kein Sprit an der Zündkerze ankommt: Spritpumpe, Spritfilter, ECU, Einspritzdüsen und Ventile

    Spritpumpe: Diese scheint zu laufen, ob der Druck korrekt ist müsste ggf extra gemessen werden

    Spritfilter: Diesen kann man notfalls umgehen, mit der Druckmessung würde man den aber auch ausschliesen können

    ECU: Erkennt die meisten Fehler eigentlich selber und sollte dann eine entsprechende Warnung bringen, oder?

    Einspritzdüsen: Wenn diese Elektrisch nicht in Ordnung sind müsste das die ECU doch auch bemerken, oder? Könnte man ggf testen indem man den Stecker abzieht und dann starten versucht, dann sollte ein Fehler kommen. Ansonsten könnten die natürlich auch mechanisch defekt sein, die Druckmessung würde hier auch sehr viel helfen

    Ventile: Wenn der Ventiltrieb defekt wäre würden die Ventile nicht arbeiten und kein Sprit würde im Brennraum ankommen. Kommt denn Luft aus dem Auspuff beim Startversuch?


    Hast du denn die Möglichkeit den Druck mal vor dem Injector zu messen? Ich denke das würde weiterhelfen um den Fehler einzukreisen, auch wenn das WHB leider das schlechteste ist das ich je gesehen habe, die Druckwerte stehen da zwar drin aber leider keine Troubleshooting anleitungen wie ich es von anderen WHBs kenne mit sonstigen Werten die man ggf ausmessen kann.

  • Danke für die bisherigen Beiträge. Mein Bruder hat die Leitung von der Einspritzdüse abgezogen und kurz gestartet = Benzin spritzt. Dann das Einspritzventil ausgebaut und in angestecktem Zustand kurz gestartet = es kam wenig durch. Ich weiß zwar nicht wieviel normalerweise rauskommt. Jedenfalls probiert er nächste Woche eine unbenutzte Düse aus.

    Dann werden wir ja sehen.

    Schönen Sonntag

    Gruß

    Fredd

  • Hier wird eine manuell angesteuert, die Zeiten stimmen damit nicht aber das Sprühbild kann man damit schon vergleichen:


    Ansonsten ist noch zu sagen das die natürlich auch nicht nachtropfen darf oder ähnliches.


    Die trial-by-error Methode ist sicher nicht falsch und kann schnell zu einem Ergebnis führen, wenn es mit der neuen dann aber wieder nicht funktioniert wird vermutlich der Druck vorher nicht stimmt (wenn der zu niedrig ist spritzt es auch aus der Leitung ohne gegendruck aber aus der Einspritzdüse kommt dann nicht richtig was raus) musst du dann halt weitersuchen. Hier würde ich zuerst den Spritfilter umgehen bevor Du an den Druckregler gehst.

  • Hier würde ich zuerst den Spritfilter umgehen bevor Du an den Druckregler gehst.

    Problem ist hierbei, das bei Scarver genauso wie bei der GS der Druckregler sich in einem Gehäuse befinden. Also bräuchte man dann einen anderen Druckregler.



    Welche Spannung liegt an der Benzinpume an?

    Mit einem Manometer, wenn man einen hat, könnte man den Druck kontrollieren.


    Scarver und GS sind recht ähnlich, sowohl Druckregler, als auch Benzinpumpe sind nicht gerade anfällig.

    Mein Verdacht (nicht Wissen) geht eher Richtung Benzinpumpe, vielleicht bringt die einfach zu wenig Druck.

  • Bislang lese ich hier im Forum nur mit, habe aber auch eine CS und stand neulich vor ähnlichem Problem, deswegen kurze Frage:

    lief der Motor urplötzlich nicht mehr oder wurde vorher rumgeschraubt? Das Ganze kommt mir nämlich sehr bekannt vor.

    Ich hatte bei mir Batterie etc ausgebaut und hinterher wieder alles zusammengeschraubt. Hinterher lief der Motor 1-2 Sekunden, ging dann aus. Sobald ich bei der Probefahrt in Leerlauf gegangen bin, ist der Motor abgestorben. Bei mir war die Ursache, dass sich der Stecker zum Drosselklappensteller gelöst hatte, hab ich auch erst gesehen, als ich beidseitig die Verkleidung entfernt hatte. Wieder zusammengesteckt, alles wunderbar.