Fragen zu Lenkkopflager und Getriebelager

  • das habe ich auch nie so gemacht, sondern die Kettenspannung immer beim unbeladenem Motorrad geprüft.

    Ansonsten bräuchte man ja eine Tabelle und Waage, Kettenspannung bei 30kg Beladung ..... Kettenspanung bei 50kg Beladung usw.

  • Die bisherige Laufleistung ist gerade mal ein Einfahren ....

    50km extrem rauhe Schotterstrasse .... also wenn ein Moped mit der Bezeichnung GS da ein Problem hat, würde ich das GS sofort streichen ...


    Meine Frage hast du aber immer noch nicht beantwortet, war der Durchhang der Kette zu gering ?

    Mit anderen Worten, wenn du durch ein Schlagloch gefahren bist, war das Gefühl wie wenn der "Stossdämpfer durchschlägt"?

  • Meine Frage hast du aber immer noch nicht beantwortet, war der Durchhang der Kette zu gering ?

    Mit anderen Worten, wenn du durch ein Schlagloch gefahren bist, war das Gefühl wie wenn der "Stossdämpfer durchschlägt"?

    Also, vor der Reise habe ich den Durchgang kontrolliert, der war bei 35mm wie von BMW empfohlen. Dabei war das Motorrad auf dem Hauptständer und unbeladen.


    Während der Reise habe ich keine Schläge gehört. Als wir der Adriaküste entlang gefahren sind, sind mir heulende Geräusche aufgefallen. Diese waren aber irgendwie abhängig von der Fahrtrichtung ... Ich nahm an, dass es vom Wind kam.


    Sonst habe ich jeden Abend, das Moped aufgebockt und die Kette geschmiert, erst vorgestern ist mir der hohe Durchhang aufgefallen.


    Gruß

    Kevin

  • Also wenn der Kettendurchang nie viel zu gering war wünsche ich dir eine schönen Urlaub und hoffe das die Ersatzkette hält (was ich vermute) und würde mir keine Sorgen um das Getriebeausgangslager machen


    :wave:

  • Danke! Ich werde schön weiter über die Reise berichten ;)

  • :thumbup:

  • kommt vor bei O RING......verschleißen recht schnell..kettenglieder leiern regelrecht aus..kette ist fertig wenn seitenspiel möglich ist,dies darf nicht sein...Hauptgrund warum ich zur X RING gewechselt habe...ist belastbarer...und ratemal warum just die große Schwester S 1000 in allen modellen die X RING fährt von RR bis XR.....

  • Dabei war das Motorrad auf dem Hauptständer und unbeladen.

    Ich fahre keine GS, aber normalerweise sind die Angaben des Herstellers immer darauf bezogen, dass das Mopped auf dem Seitenständer steht. Erstens ist der - im Gegensatz zum Hauptständer - fast immer vorhanden und zudem ist das Hinterrad wenigstens ein wenig belastet. Auf dem Hauptständer ist das Hinterrad i.d.R. komplett unbelastet, d.h. komplett ausgefedert. Das könnte je nach Motorrad durchaus für eine falsche Einstellung sorgen.

    Und wie oben erwähnt: Unsere Eintöpfe aben alle eine 520er-Kette - keine 525er.

  • Dabei war das Motorrad auf dem Hauptständer und unbeladen.

    Ich fahre keine GS, aber normalerweise sind die Angaben des Herstellers immer darauf bezogen, dass das Mopped auf dem Seitenständer steht. Erstens ist der - im Gegensatz zum Hauptständer - fast immer vorhanden und zudem ist das Hinterrad wenigstens ein wenig belastet. Auf dem Hauptständer ist das Hinterrad i.d.R. komplett unbelastet, d.h. komplett ausgefedert. Das könnte je nach Motorrad durchaus für eine falsche Einstellung sorgen.

    Und wie oben erwähnt: Unsere Eintöpfe aben alle eine 520er-Kette - keine 525er.

    Laut BMW unbelastet und auf Hauptständer.

    Screenshot_20180614-111325.jpg

  • geil, ein Kettenspannungsthread: Ich hol' mal Popcorn ;-)

    Jo, da habe ich ein Fass aufgemacht :), aber insgesamt bin nun etwas zuversichtlicher :) ihr habt mir mit den Hinweises und Infos sehr geholfen! Danke dafür!!!

    Der

    Ich sitze gerade in der Werkstatt und warte bis die Ersatzteile kommen. Heute gibt es Vollservice für die Gabel, ich werde Holmschutz anbringen und Gabelöl wechseln, da kommt jetzt etwas weniger viskoses rein.


    Gruß

    Kevin

  • Laut BMW unbelastet und auf Hauptständer.

    Halte ich für grundsätzlich falsch, aber wenn es da so steht...

    Bei der Ur-F steht "auf Seitenstütze oder Hauptständer stellen, ggf. Hilfsständer verwenden". Das ist noch größerer Mist, da das definitiv leicht andere Werte ergibt.

    Wer sicher gehen will, stellt nach Vorgaben ein und legt sich anschließend (ohne Ständer) mit dem Oberkörper auf die Sitzbank, greift nach unten zur Kette und überprüft das Ganze mit Belastung an mehreren Stellen.
    Sieht bescheuert aus, aber beruhigt Mopped-Hypochonder ungemein! :giggle:

  • Ich bin absolut deiner Meinung, hier in Metheora haben wir die Kettenspannung genauso eingestellt

    Ich habe mich drauf gesetzt, während ein Mechaniker mit dem Oberkörper sich hinten angelehnt hatte und ein anderer die Spannung einstellte.


    Mit dem Seitenständer ist die Schwinge auch nur etwas eingefedert.


    Kevin

  • Du hast mich falsch verstanden. Liegt aber daran, dass ich mich nicht präzise ausgedrückt habe.

    Ich meinte, dass nach Vorgaben eingestellt wird (unbelastet auf Ständer) und belastet lediglich überprüft wird, ob es an irgendeiner Stelle zu stramm wird.

    Stellt man die 4cm Durchhang belastet ein, dann ich die Kette viel zu locker, schlägt ggf an oder springt sogar ab.