mein BIKE

  • hallo liebes Forum!


    Der Motor glaubt er ist ein Blinker: "geht - geht ned"


    habe in meinem Übermut gleich mal die Maschine auseinandergenommen inkl. Vergaser ausbauen


    habe aktuell gerade das Problem, dass ich den Luftfilterkasten nicht mehr auf den Vergaser bekomme. Ist das immer nur mit viel Fummelei verbunden oder kann es sein, dass ich eine neue Manschette brauche - oder wie auch immer man das Teil nennt. (zu hart / unflexibel geworden- kann das sein? - ausserdem eingerissen.) - siehe FOTO ANHANG; mit welchen Kosten muss ich rechnen?


    Das Motorrad hat das Problem, dass Fehlzündungen auftreten. Habe die Zündkerzen schon getauscht. auch bei beiden Kerzen Funken. auch bei den alten, die meiner Meinung nach noch voll in Ordnung sind :)


    Vergaser ist soweit auch in Ordnung - wurde vor einiger Zeit erst instand gesetzt (Dichtungen und Stifte neu)


    Interessant ist, dass die Maschine nach dem Starten / hin und wieder startet sie schlecht / normal läuft auch gut Gas nimmt und dann nach einiger Zeit 30 Sekunden oder so zu schiessen beginnt. wenn man neu startet genau das gleiche.


    zwischendurch bin ich bereits wieder je einen Tag problemlos gefahren! es dürfte sich um ein Gelegenheitsproblem handeln; finde es dennoch sehr nervend. überlege auch meine Maschine zu verkaufen und da möchte ich etwaige Defekte jedenfalls ausgeschlossen wissen!



    das Motorrad ist leider viel zu viel gestanden in letzter Zeit. Habe jetzt schon neue Kerzen verbaut, Filter gewechselt. Systemreiniger eingefüllt. Tank abgelassen und neu befüllt. (Sprit hat normal ausgesehen. hatte schon mal das Problem, dass Wasser im Sprit war)

    Tankdeckeldichtung Original zu Zeit nicht lieferbar - gibt es da was im Nachbau? wie würde man zu einer neuen Dichtung kommen?



    Kann soetwas von einem Kontaktfehler kommen?


    oder ist etwa eine Zündspule am eingehen? äussert sich das so?


    Da die F650 davor schon mal nicht starten wollte habe ich ausserdem auch schon einen neuen Starter eingebaut. Funktioniert soweit einwandfrei. (nur der Vollständigkeit halber :))) ) [Der Pannendienst meinte da steckt der Starter]

    einen Kabelbruch habe ich auch gefunden und beseitigt.


    Diesmal beim Pickerl war der ÖAMTC sehr sehr sehr genau. Sachen reklamiert als schwerer Mangel, die bisher immer Problemlos akzeptiert worden sind - so zum Beispiel: Lenker bei maximalem Einschlag berührt Windschild. Wie bitte soll ich das beheben?? wenn ich den anders einstelle berührt er den Tank?


    Ausserdem Rücklicht / Halterung zu locker. Habe gleich beim Versuch das ganze Festzuziehen eine Schraube ausgedreht und zerstört - dann angeschaut und sofort gesehen warum: da sind Abstandhülsen drauf. das KANN MAN NICHT FESTER anziehen!!! und somit wird das immer wackeln mit den Gummihalterungen. ist aber soweit ich weiss original?! Die Muttern sind selbstsichernd. somit die Gefahr, dass das verloren geht nicht unbedingt da....

    Hat da wer andere Erfahrungen?


    Ich glaube das ist soweit eh kein Problem, wenn man mit denen redet. bei einer anderen Dienststelle ÖAMTC / Werkstatt würde ich sowieso das Pickerl bekommen.... finde sowas halt schon mühsam.



    danke für alle hilfreichen Ideen!

    Wie würdet ihr vorgehen?


    Lukas

  • hy

    An den F gehen gerne die Dichtringe der Schwimmerventilsitze kaputt .

    Dann kommt auch Sprit in den Lufi .

    Wenn das zu Viel wird läute der göppel nicht .


    Dein Lufikasten müsste eigentlich flutschen aber eine Seite ist vermurkst .


    Mit Mühe und viel Nerven kannst du das hinkriegen .

    Sonst verkaufen und was holen das läuft .



    Grüssle

    Jürgen

  • Hallo Lukas ,


    sind ja mehrere Dinge


    Kann soetwas von einem Kontaktfehler kommen?


    oder ist etwa eine Zündspule am eingehen? äussert sich das so?

    sind noch die alten Beru Blechstecker montiert ? bitte gegen NGK tauschen, Kabel alt ? gleich mit neu machen.


    Ausserdem Rücklicht / Halterung zu locker. Habe gleich beim Versuch das ganze Festzuziehen eine Schraube ausgedreht und zerstört - dann angeschaut und sofort gesehen warum: da sind Abstandhülsen drauf. das KANN MAN NICHT FESTER anziehen!!! und somit wird das immer wackeln mit den Gummihalterungen. ist aber soweit ich weiss original?! Die Muttern sind selbstsichernd. somit die Gefahr, dass das verloren geht nicht unbedingt da....

    Hat da wer andere Erfahrungen?

    ich hatte das auch , nervt

    Lösung , die mittlere Gummibuchse ( Nr. 4 ) aus dem Kennzeichenträger rausnehmen und von INNEN gedreht wieder auf die mittlere Schraube ( siehe Bild ) vom Rücklicht stecken dann U-Scheibe drauf und Mutter gefühlvoll anziehen

    geht bei mir wunderbar Rücklicht wackelt nicht mehr


    pasted-from-clipboard.pngpasted-from-clipboard.png



    Zum Motorlauf :


    was ist mit der Choke Mimik ( bis zum Vergaser )


    Plastikmutter ok ?

    Kabel ok ?

    Einstellung am Lenker korrekt ?


    Über den Rest schreibe ich gleich noch


    :wave:


    Mac

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von macgyver ()

  • Die Zündung ist im Prinzip völlig unkritisch, bis auf die Beru-Blechkerzenstecker (wenn sie denn noch verbaut sind). Geber, Steuergerät, Spulen machen eigentlich nie Ärger. Ich behaupte mal 95% der F-Fahrer, da schließe ich mich ein, würden gar nicht merken, wenn eine Kerze/Spule/Kabel nicht arbeitet.


    Fehlzündungen oder etwas das sich so anhört könnten auch von schadhafter Auspuffdichtung (#5 der Abbildung im ETK) kommen.


    Was die Rückleuchte angeht: die Gummiteile werden spröde und schrumpfen wohl auch und dann wackelt alles. Ich habe sie aber letztes Jahr noch bekommen. Hatte einen deutlichen Unterschied zwischen ST mit damals 15'km und der Ur-F mit 75'km.


    Zum Gummi-Stutzen zwischen Lufikasten und Vergaser: Vielleicht hat Ludger (Black F 650) noch ein gutes Teil. Wenn er noch eins hat, dann ist es auf jeden Fall gut!


    Der Einbau ist fummelig, Silikonspray, Reißnadel etc. helfen.

  • hier sind noch schöne Bilder zum "drauffummeln" dieser Gummimuffe auf den Versager.....:crying:

    allerdings dann ohne den Schnorchel - bisher habe ich das zwar immer noch ohne diese Maßnahmen geschafft,

    schön ist aber anders....kreatives Fluchen hilft ungemein ;)


    https://faq.f650.com/FAQs/Photos/CarbnJetPhotos/Fitting1.jpg

    https://faq.f650.com/FAQs/Photos/CarbnJetPhotos/fitting2.jpg

    https://faq.f650.com/FAQs/Photos/CarbnJetPhotos/fitting3.jpg


    Quelle : https://faq.f650.com/FAQs/Carb_Clean.htm



    Lenker bei maximalem Einschlag berührt Windschild

    Welches Windsschild hast du ?

    Habe im Keller eine weiche Ermax Scheibe, wenn montiert , Lenker voll eingeschlagen dann

    berühren die Handschützer auch die Scheibe -

    mir reicht meine kleine Scheibe - Problem gelöst;)





    :wave:


    Mac

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von macgyver ()

  • danke für eure Antworten!


    gibt mir wieder Motivation. mit 3 Mädls ist es halt mit der Zeit auch immer so eine Sache :o)))))


    d. h. die offensichtlich undichte Manschette würde auch reichen, um Fehlzündungen zu produzieren? ist das technisch möglich? Falls dort Luft angesaugt wurde.... oder ist das nur der Optimist in mir? 0:-)))


    Ja ich habe so eine höhere Scheibe! Hab meine kleine Scheibe hier im Forum verkauft :D ich hab mir schon dacht vielleicht bekomm ich das Pickerl ja OHNE Scheibe :D und schraubs dann einfach wieder drauf :evil: Finds ja auch so komisch... jahrelang war die Scheibe keine Andere. immer Pickerl bekommen. Handschützer habe ich keine.


    schätze mal in ner Woche sollte ich das Teil haben.


    werde berichten.

  • beim Webshop scheitert es bei mir an der Bezahlung. vlt auch nur an meinen Sprachkenntnissen.


    soweit ich das Verstanden habe, kann nur online bezahlt werden und das nur wenn mein ein nl. bankkonto hat


    d. h. keine Kreditkarte oder so :(((


    hätte ne mastercard / paypal und so sind auch kein problem


    werde mal Ludger anschreiben.

  • Lufikasten samt Gummi hab ich vorrätig...

    Versager ist schon hier im forum in gute Hände gekommen samt Schnorchel

    Noch...Dank Organspenderin... Rücklicht dito...

    Tank samt tankdeckel dito

    Meine unfall (bj99) vom lochenpass 13 wird immer magerer😉



    Gruß
    Rolf

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von rpr61 ()



  • c0rr  

    Wennste wüllst...

    Bin next we in garmisch bei de bmw days...

    Die paar details passen ins topcase


    Schwetze,..tacheles rede...dann wird dir geholfen

  • gegen anschlagende lenker am windshield hülft zb ein zusätzlicher lenkeranschlag wie zb touradregg den für die12er gs en verkauft...hab den gar in meine oldy implantiert,da ähnliches dilemma,nur isses bei mir anne rs der bremsflüssigkeitsbehälter

  • Also es dürfte alles passen mit dem Shop.


    Hab am Dienstag überwiesen.


    Heute Paketnummer erhalten. Das Paket wurde bereits dem Paketdienst übergeben.


    Falls das wem hilft der unschlüssig ist und dort bestellen will. :victory:

  • Teile sind gestern gekommen! Shop ist zu empfehlen! Habe nur 9 euro für den Versand zahlen müssen.


    Schaut alles gut aus. Der neue Teil ist viel weicher, d.h. der Zusammenbau wird vermutlich kein Problem werden.


    Wegen Rücklicht habe ich einfach die Hülsen entfernt und beidseitig Beilagscheiben eingefügt und vorsichtig festgezogen. Sollte Pickerl bestehen.


    Bei der Lenkung hat das Kabel vom Drehzahlmesser bissl behindert. Habe es jetzt einfach innen durchgeführt. Ist das bei euch auch so? Das Kabel kommt mir irgendwie sehr kurz vor.



    Danke für alle Tipps! Jetzt gehts mal wieder ans Schrauben und dann ans cruisen 😀

  • gestern mit meiner Frau noch geschraubt - zusätzliche Hände gebraucht.


    hat erstaunlich gut geklappt.


    kurz bevor wir dachten jetzt können wir gleich starten - Benzinlache unter dem Bike - kommt aus dem Luftfilter <X


    im Forum schon einiges hierzu gefunden.


    heute etwas unglücklich das Ventil für den Joker verloren - liegt wahrscheinlich irgendwo am Bike - ich finde es einfach nimmer!


    hab gelesen, der Vergaser ist ein bekanntes Problem. hat das wer von euch schon NACHHALTIG gelöst? oder muss man das halt "immer wieder abdichten"


    war grad eben beim BMW Händler meines Vertrauens, der sinngemäß meinte "schau, dass du nen ganz neuen Vergaser bekommst für Rund 250€, sonst hast das Problem immer wieder" oder hau sie weg.


    den Tipp hab ich ja hier auch schon bekommen mit weggeben und was kaufen was läuft :*


    irgendwie will ich das nicht. wenngleich nicht besonders vernünftig.


    bekommt man den Vergaser als ganzes noch neu? hat wer Erfahrungen? (Vorteil für mich wäre ja auch lt. Werkstattmensch, dass ein neuer Vergaser gleich eingestellt ist und das verlorene Teil wäre da ja auch dabei.)


    wegen der Gefahr der Ölverdünnung. d. h. nach der Geschichte Ölwechselmachen sinnvoll?



    werde jetzt mal den Laderegler tauschen, wegen den Fehlzündungen - hab noch nen als Ersatzteil liegen; ist ja bekannte Schwachstelle.

  • hab gelesen, der Vergaser ist ein bekanntes Problem. hat das wer von euch schon NACHHALTIG gelöst? oder muss man das halt "immer wieder abdichten"


    war grad eben beim BMW Händler meines Vertrauens, der sinngemäß meinte "schau, dass du nen ganz neuen Vergaser bekommst für Rund 250€, sonst hast das Problem immer wieder" oder hau sie weg

    also den Händler (seine Aussage ) muss ich mal dringend anfechten :cursing:

    ich habe meine F650 schon verdammt lange und hatte noch nie Sprit im Luftfilterkasten, also so eine pauschale Aussage

    "...passiert immer wieder " kann man einfach so nicht stehen lassen.X/


    Auch die Aussage " hau sie weg" zeigt wieder sehr deutlich wie manche Händler ticken , die wollen eben keine

    "Altfahrzeuge" da vielleicht die Belegschaft jünger ist als das Fahrzeug selbst und keine Ahnung davon ( haben ) möchte ?:giggle:

    Da muss man halt noch richtig schrauben und keinen Computer anschließen......8|


    Ja es gibt im Forum immer mal wieder einige überlaufende Schwimmerkammern und diese konnten durch neue Dichtungen, Schwimmernadelventile ( z.B. Vergaser KITS von Keyster ) behoben werden , eventuell noch die Schwimmer neu einstellen.


    Wichtig ist und bleibt ( IMMER )


    Beim Abstellen Benzinhahn zu !


    Das mit dem Regler ist wirklich die einzige super bekannte Dauerbaustelle und selbst da habe ich ( noch ) den Original Regler.:notworthy1:


    ich denke rpr61 ( seine F hat noch mehr auf der Uhr ) kann das auch so bestätigen


    :wave:


    Mac