Welches Batterieladegerät

  • Hallo zusammen,


    welches Batterieladegerät habt ihr bzw. könnt ihr empfehlen? Will mir für unsere zwei Maschinen (R1150R und 650CS) eins zulegen aber habe da keine Erfahrungen. Taugen die eBay Geräte was oder doch lieber OEM BMW?

    Danke und Grüße

    Michael

  • habe das CTEK 5.0. Bin sehr zufrieden damit.

    Mit so einem Gerät würdest Du jedenfalls nichts falsch machen. Selber hatte ich kürzlich jemanden beim Kauf eines Ladegeräts unterstützt - es ist dieses geworden:

    https://www.louis.de/artikel/c…r_article_number=10002719

    Bei den bisher wenigen Einsätzen hatte es sich jedenfalls bewährt.

    CTEK scheint ja eine Hausmarke von Louis zu sein.

    eBay Geräte

    Ebay ist ja eine Handelsplatform und kein Ladegerätehersteller. Wenn Du die Einschätzung zu einem bestimmten Gerät haben möchtest, solltest Du es hier nennen, am Besten mit Link. Dann kann man die technischen Daten bewerten und mit Glück findet sich sogar jemand, der Erfahrung mit dem Gerät hat.


    Eckart

  • Danke schon mal für Euro Einschätzungen. Das CTEK kann ich auch über den ganzen Winter angeschlossen lassen oder? Also als so eine Art Erhaltungsgerät oder wie man da sagt

    kannst du, aber ehrlich gesagt mache ich das nicht. Ich schliesse im Winter das Ladegerät so alle 2 Monate an bis es in den Modus Erhaltungsladung geht und entferne dann das Ladegerät wieder.


    So falsch kann das nicht sein, da sowohl die AGM (800GS) als auch die Standard-Blei (Dakar) 8 Jahre gehalten haben.

  • Hallo!

    Ich reihe mich auch in die Ctek 5.0- Besitzer ein. In der R 100GS hatte ich mal eine Hawker-Batterie, die sollte wohl einen hohen Ladestrom benötigen, deshalb das 5.0 mit 5 A max. Ladestrom. Bringt auch die Autobatterie schneller wieder in Schwung. Ansonsten reicht fürs Motorrad das 0.8.

    Ärgerlich für ein nicht soooo billiges Gerät: Die (immerhin ausreichend langen) Anschlusskabel werden bei Kälte (und gerade dann benutze ich es) steinhart. Kann man mit klarkommen, aber das ginge auch besser.:bangin:  :director:


    Gruß Joachim

  • Hawker-Batterie, die sollte wohl einen hohen Ladestrom benötigen, deshalb das 5.0 mit 5 A max. Ladestrom. Bringt auch die Autobatterie schneller wieder in Schwung.

    Benötigen dürfte die Hawker-Batterie den höheren Ladestrom wohl nicht, aber wenn sie ihn zulässt, gestattet ein solches Ladegerät ein schnelleres Laden.


    Bei einer Zweitnutzung fürs Auto lohnt sich ein stärkeres Ladegerät allemal, sonst dauert das Laden ewig.


    Umgekehrt, beim Kauf eines Ladegeräts für Autobatterien, müsste man darauf achten, dass es sich auch für Motorradbatterien eignet, wenn man es dafür einsetzen möchte. Ein einfacheren Geräten besteht sosnt die Gefahr einer Schädigung durch Überladen, bei intelligenten, dass sie die Motorradbatterie fälschlich als defekt einstufen.


    Eckart

  • Habe mir jetzt bei Amazon Prime das CTEK 5.0 als Lade- und Testgerät gekauft (gibt auch eine Version nur als Ladegerät).

    Noch eine Frage: Wenn ich das Gerät über den Winter anschließe, reicht es aus davor den Säurestand zu kontrollieren und dann über den Winter angeschlossen lassen oder sollte ich den Säurestand öfter checken?