+++Deadline für Anmeldungen zum 18. F-Treffen vom 23.08. - 26.08. 2018 ist erreicht. Mehr Info dazu >>> klick hier +++

  • hallo fori, hab mir von anfang an einen scotoiler in meine g650gs verbaut und habe nun 30tkm drauf und fahre noch immer mit der selben kette und rizerl. das ding hat sich voll rentiert, der umau hat sich ausgezahlt . wie ich hier vor jahren berichtet habe baute ich das saugrohr aus , machte ein loch und steckte den anschluss an für das unterdruckrohr des scotoilers. fazit- ich musste nicht den sauteuren elekronischen scotoiler kaufen sondern fahre mit den vergaser oiler durch die gegend. super konfort, ein traum, hi und da mal öl fühllen(sehr wichtig das richtige ich hab das 0-30 öl) und muss nicht ständig sprayn und spry mitführen. 1a das ding! lg wolfi

  • Ich verwende seit 3 Jahren den elektronischen Scottoiler und meine letzte Kette hat mehr als 40.000 km gehalten. Ich hätte sie auch noch länger fahren können, aber da ich die Schwingenlager getauscht habe, war es einfach ökonomischer die Kette (natürlich inkl. Ritzel) direkt mit zu wechseln.

    Bernd

  • Ich verwende seit 3 Jahren den elektronischen Scottoiler und meine letzte Kette hat mehr als 40.000 km gehalten. Ich hätte sie auch noch länger fahren können, aber da ich die Schwingenlager getauscht habe, war es einfach ökonomischer die Kette (natürlich inkl. Ritzel) direkt mit zu wechseln.

    Bernd

    was kostet aktuel ein elektronischer? mein sohn hat jetzt eine husaberg und ich möchte ihn sowas verbauen. zuletzt da sind die gerade rausgekommen waren die sauteuer. 40tkm ist nicht schlecht,,,,,,

  • 80.000..... Hat die letzte Kette gehalten mim Scotty und wurde nur fällig weil Hai am Zahnrad anfing..

    Mechanische kosten beim polo grad 99€



    Und Kettenöl gibts auch günstiger..
    Statt orig Scottoiler Raiffeisen Kettensägenöl bio...weniger als die Hälfte... Isses selbe nur eben 100% bio🤘

  • und habe nun 30tkm drauf und fahre noch immer mit der selben kette

    Schön, aber das habe ich ohne Öler auch geschafft. Alle 1000km mal neu fetten, jedes dritte mal auch reinigen - Fertig
    Das wichtigste dürfte aber das richtig eingestellte Kettenspiel sein. Meistens ist das viel zu stramm.

    30tkm ist eine völlig normale Laufleistung für die 650er. Gut, mit den minderwertigen BMW-Ketten schafft man das nicht, aber z.B. mit einer D.I.D. 520 VX2 (also einer normalen X-Ring-kette) geht das problemlos.
    Bei reinem Straßeneinsatz sollte auch noch mehr gehen.

    Ich finde Öler toll und denke selbst über einen nach, aber wenn die Kette mit Öler nicht mindestens 50tkm hält, ist der Öler nur ein Komfortmerkmal, aber nichts, womit man Geld sparen könnte.

  • vosse  
    Kumm next WE grad na Solothurn zu de Longriders na kannste gugge...

    Ist ja vom Breisgau grad ums eck🤘


    Letzte Kette war X Ring vom Wunderlich und jetzt ist D.I.D. X Ring dranne fürd nexte 80 tkm...

  • Kumm next WE grad na Solothurn zu de Longriders na kannste gugge...

    Ist ja vom Breisgau grad ums eck🤘

    Das stimmt, aber da ich nicht aus dem schönen Breisgau komme und Autobahnen mit dem Möp nicht mag, sind das etwa 6h (oder 300km) Anfahrt für mich.
    Außerdem darf ich da arbeiten. Ansonsten wäre das eine richtig gute Idee! :ok:

  • Kumm next WE grad na Solothurn zu de Longriders na kannste gugge...

    Ist ja vom Breisgau grad ums eck🤘

    Das stimmt, aber da ich nicht aus dem schönen Breisgau komme und Autobahnen mit dem Möp nicht mag, sind das etwa 6h (oder 300km) Anfahrt für mich.
    Außerdem darf ich da arbeiten. Ansonsten wäre das eine richtig gute Idee! :ok:

    Die B27 geht bis Schaffhuse,dann gen Westen


    von daheim via Feldberg 370km in 4,5 h.........ich muss mich nur vor den mobilen Providas der Rennleitung in acht nehmen..gerade die mit Kutte der Rennleitung haschen die besonders gerne :rofl:


    issen Polizeinaher Verein von Poliziten und Kumpls......ambitioniert sportlich motorradfahrende Gaskranke mit und ohne Uniform:victory:


    noch besser ab Neckar ist Lubu,Ditzinge,Leo,FDS,Feldberg und dann es Wiesental runter bis Rheinfelden,ab Augst dann B7 CH und LS bis Himmelried uff de Bersch

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von rpr61 ()

  • Wenn du vor ein bisschen Bastelei keine Hemmungen hast kann ich den Rehoiler sehr empfehlen. Ist ein open source Projekt von Detlef Axon, das deutlich mehr kann als die sonst auf dem Markt erhältlichen. Dete unterstützt einen auch wo nötig. Den kannst du selbst per App konfigurieren und es gibt eine Version, die per GPS die gefahrene Strecke ermittelt. So oder so wird die Ölmenge nach gefahrene Strecke ermittelt, nicht nach Zeit. Bin sehr zufrieden. Kosten liegen irgendwo knapp über 100 Euro

  • Wenn du vor ein bisschen Bastelei keine Hemmungen hast kann ich den Rehoiler sehr empfehlen. Ist ein open source Projekt von Detlef Axon, das deutlich mehr kann als die sonst auf dem Markt erhältlichen. Dete unterstützt einen auch wo nötig. Den kannst du selbst per App konfigurieren und es gibt eine Version, die per GPS die gefahrene Strecke ermittelt. So oder so wird die Ölmenge nach gefahrene Strecke ermittelt, nicht nach Zeit. Bin sehr zufrieden. Kosten liegen irgendwo knapp über 100 Euro

    100 euro ist ok wenn er berechnet . sonst hast du das ganze meist auf der felge picken aber hi und da wische ich es ab. bastelei ist absolut meines, ewiger bastler(-.

  • das tolle ist man muss nicht strändig an schmieren denken und auf reisen in staubige länder wäscht der das runter. die kette ist sowas von sauber das es eine freude ist((-.

  • 80.000..... Hat die letzte Kette gehalten mim Scotty und wurde nur fällig weil Hai am Zahnrad anfing..

    Mechanische kosten beim polo grad 99€



    Und Kettenöl gibts auch günstiger..
    Statt orig Scottoiler Raiffeisen Kettensägenöl bio...weniger als die Hälfte... Isses selbe nur eben 100% bio🤘

    ich hab schon einige öl probiert und zb wd40, siliconöl usw. jedesmal stand der öler plötzlich. das original hat offensichtlich viskose zb 0-30 verwende ich. ich brauche 1 flasche im jahr und fallls auf reisen halt mehr. ist ok finde ich .-80 tkm ist wirklich beachtlich!

  • offensichtlich ist der scotoiler doch eine feine sache wenn man hört das einige 80 tkm drauf haben, find ich sehr gut zu wissen-danke

    Und vor allem....

    Funzt seit 15 Jahren Stromlos......

    Hatte irgendwann nach dem 3. Satz originale O Ring zu 8tkm und ewigem gefette und geputze meiner Arbeitsschlampe die Kackfresse voll.....

    Wunderlich X ring drauf und scotty dazu....80tkm später gewechselt und durch D.I.D. X Ring ersetzt und diese nu hat auch schon 20tkm weg.....Ölmenge zählt nit......

    alle 2500 -3500km mal reservoir nachfüllen,je nach Witterung und Ackerdreck, und gut isses

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von rpr61 ()

  • Naja.. Es sind schon ein bisschen über 100. Glaube 140 warens. Aber dafür mit Status-LED im Cockpit und Knopf zum umstellen auf Regen und offroad Modus (2x / 4x Fördermenge), Ermittlung der gefahrenen Strecke über Tachosignal und Einstellung per Android app. Bedingt durch die Pumpe ist es völlig egal, welches Öl du da nimmst.