Wie dumm kann ein Mensch sein .... ?

  • Ich habe mir beim Anbringen von Gabelschützern ein Eigentor geschossen. Vor meiner Ausfahrt Richtung Süddeutschland und Alpen, wollte ich Heute mit meiner G650GS noch ein kleine Runde drehen und prüfen, ob noch alles funktioniert (ich habe eine umfangreiche Inspektion mit Schwingenlagertausch, Kette mit Ritzeln, Kerzen, Lufi, Ölfi und den Gabelschützern gemacht). An einer Tankstelle habe ich mir während einer Pause einen Kaffee gegönnt. Danach fingen dann die Probleme an.

    Nach dem Anlassen drehte der Motor auf einmal extrem hoch ohne Gas zu geben. Ich habe dann den Killschalter betätigt und einen Moment gewartet. Noch einmal gestartet und dann lief sie normal. Bei einem weiteren Stopp passierte das Ganze schon wieder. Da fielen mir als erstes die Batteriepole ein, die ich dann zu Hause auch direkt geprüft habe -> bombenfest. Als ich dann den Lenker stark eingeschlagen habe, sah ich, wie sich der Gaszug bewegte. Da fiel mir dann der Titel diese Threads ein s.o..:bangin:

    Beim Einbau der Gabel habe ich den Gaszug aus Versehen nach außen verlegt (siehe Bild) und bei starkem Lenkereinschlag hat die Gabel Gas gegeben. :rofl:

    Also Gabel schnell ausgebaut, Gaszug nach innen verlegt und alles läuft wieder so wie es soll. Bitte nicht nachmachen. :rofl1:


    Viele Grüße

    Bernd

    Dateien

    • IMG_7239.jpg

      (447,82 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_7240.jpg

      (390,47 kB, 16 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Verbrauch meiner GS
    :wave:

  • Beim Einbau der Gabel habe ich den Gaszug aus Versehen nach außen verlegt (siehe Bild) und bei starkem Lenkereinschlag hat die Gabel Gas gegeben.

    Das ist Profi-Level ... dasselbe hat bei mir mal eine BMW-Werkstatt geschafft.

    Als dann als Kommentar des Werkstattmeisters noch kam "eigentlich hat er es richtig gemacht, einen Gaszug sollte man im großen Bogen verlegen" haben meine Moppeds nie mehr das Innere dieser Werkstatt gesehen.


    Hauptsache es ist nichts passiert ...

  • Hallo Bernd,

    Beim Einbau der Gabel habe ich den Gaszug aus Versehen nach außen verlegt

    Solange ein Fehler nur aus Versehen passiert, war es auf jeden Fall keine Dummheit.

    Dass Werkstätten auch Fehler passieren, die man bei einem Profi nicht erwartet, habe ich auch schon erlebt. Da arbeiten eben auch nur Menschen wie Du und ich.


    Gerade weil Fehler passieren können, eben auch aus Versehen, ist nach sicherheitsrelevanten Arbeiten (ich bin unsicher, ob man den Gaszug dazu zählen kann) eine Kontrolle nötig, bei der man sich noch einmal vergewissert, dass alles richtig funktioniert, auch wenn so eine Nachkontrolle vielleicht nicht jeden versteckten Fehler aufdeckt.


    Dir jedenfalls wird dieser Fehler wohl nicht noch einmal passieren - mal sehen, wie gut das auf die Leser hier abfärbt.


    Eckart

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Eckart ()

  • Ha ha...

    Meine GS war wegen Undichtigkeit der Gabel(war erst beim Gabelölwechsel) in der Werkstatt um die Undichtigkeit zu beheben... natürlich Garantie...

    Nun am Fr.geholt und feststellen müssen...Der Gaszug ist auch über der Gabel...😩

    Und beim Einschlagen gibt es noch Mal nen gasstoß...

    Na toll...jetzt kann ich den Schitt wieder richten...

    Die Werkstatt ist in meinen Augen schlampig...so was geht gar nicht...

    Die hören noch von mir...