Kettensatz wechseln bei F 650 Bj 1996

  • Servus Leute,


    ich habe gestern den ersten Ölwechsel (mit Filter) bei der F 650 erfolgreich durchgeführt.


    Nun steht der Wechsel des Kettensatz an und ich finde zwar 37 Einträge darüber in der SuFu aber eigentlich nicht das was ich brauche.


    Kann ich das selber machen, bin nicht ganz ungeschickt, WHB vorhanden.


    Soll ich eine Endloskette kaufen, oder eine zum Nieten?


    Soll ich gleich auf ein 15 Zahnritzel umrüsten?



    Grüße


    Klaus

  • D.I.D. X Ring Endloskette statt originalem O Ring schrott....robuster und haltbarer bei selben kosten

    15/47 statt original 16/47

    verlierste zwar 8 km/h topspeed.gewinnst aber mehr Fahrfreude weil harmonischer



    zuerst mittels fußbremse ritzelschlaube lösen,motor bringt bei eingelegtem ganz nicht genug widerstandskraft

    Rad raus...Schwinge raus...ritzel weg...

    vorsicht,distanzhülsen der schwingen und des rades nicht verlieren..


    kontrolle dabei auf zustand der schwingenlager...eventuell nachfetten...

    montage umgekehrt.....



    welches baujahr...davon hängt ab ob seegering oder sicherungsblech...

    falls ur modell vor facelift mit seegering,bitte originalen neuen verwenden wegen passgenauigkeit

  • Danke für deinen Post. :-)


    Das klingt ja ziemlich easy, wenn ich das lese.


    Aber da beschleicht mich das Gefühl, dass es doch nicht ganz so einfach sein wird, wie gerade lese.


    Hat da jemand Lust und Zeit mir bei der Operation zu helfen?


    Das wäre super!



    Grüße


    Klaus

  • dees ned schwer...kann sogar ich als zimmermann.......bisse logik und feingefühl..na wird das,learning by doing....unn jeder mit schrauberischer vorbiödung ist mir überlegen,trotzdem hab ich es als holzkopp gelernt..

    halt dich einfach an die reihenfolge,auch wenn gelernte fachchinesischzitierer die hände üben kopf zamm schlage...es funzt ...


    gruß vum silberbärtige...iss ned schwerer als kettensägen wechseln und das habbisch als lehrbub gelernt

  • Hast du eine Empfehlung was für einen Kettensatz ich kaufen soll?

    z.B. D.I.D 520VX2



    EDIT: Falls du mit obigem Link bestellst: Nimm 2 Zündkerzen dazu (NGK D8EA), dann entfallen die Versandkosten und du hast die Kerzen quasi "geschenkt".


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von vosse ()

  • D.I.D. X Ring endlos

    je nach gusto entweder original 16/47 oder etwas kürzer 15/47

    durchzug wird besser und rundlauf harmonischer bei gleichem Spritkonsum...der hängt anne aerodynamik ..topspeed verringert sich von 165 im gps auf 155 im gps jeweils gemessen.....


    Bloß keine Originale O Ring von BMW....taugt nix und verschleißt zu schnell....max 8000..länger hat noch keine gehalten trotz scottoiler..

    während D.I.D. X ring 80.000 gelaufen ist bis zahnrad anfing Hai zu zeigen...

  • Seruvs beinander, besten Dank für eure Hilfe.


    Danke auch für den Link, das ist sehr interessant! Auch der Tipp mit den Zündkerzen ist goldig! ;-)


    Die wollte ich auch auswechseln, die sind schon 15000 km drin.


    Ich werde meinen Schrauber in Ostermünchen morgen fragen, wieviel er für den Kettensatztausch nehmen will.

    Ich denke, das ist besser er macht das, da traue ich mich nicht hin.


    Ach ja, noch ne Frage: Kriege ich die Zündkerzen raus, ohne die F 650 zu zerlegen?




    Grüße


    Klaus

  • Mit diesem nützlichen Tool ist es sehr einfach die Zündkerzen zu wechseln ohne Beschädigung des Gewindes im Zylinder. Habe ich selbst schon häufig benutzt und bin immer wieder begeistert, wie einfach es ist eine ZK richtig einzusetzen.

    https://www.louis.de/artikel/z…r_article_number=10003450

    Grüße Bernd

    Dein ZK-Tool is der Knaller, sowat brauch ich noch für die Dosen.

    ZK-Wechsel bei Jimny vom Kumpel bringt mich immer kurz vor

    den Rand des Wahnsinns!! Werde ordern!:thumbsup2:

    "Gefährlich die dunkle Seite, sie ist!"

    "Schnauze Yoda, und iss jetzt deinen Toast!":cool:

  • Nööö...

    Kerzenstecker beide abziehn und vorsichtig rausdrehn..Steckschlüßel aufsetzen und jeweils metallstift

    nach 90´umstecken......noch vorsichtiger beide reindrehn weil Alumotor..Kerzen aber Stahlgewinde haben.......ich fass immer am dünnen Metallkopf und lass spielend reinzwirbeln,bloß nie mit gewalt,sonst ist Gewinde schrott...

    Uffbasse...Kerzen sitzen nicht Axial im Motor sonder 10´nach rechts geneigt..

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von rpr61 ()

  • Hallo,

    ich bin eben gerade am Kette wechseln, Schwinge rausgezogen und seh doch daß die Dichtungen für die Schwingenlager einfach so zerbröseln. Bei der ganzen Umlenkhebelei siehts nicht besser aus. Wo bekomm ich am besten und schnellsten diese Dichtungen her? Mein Freundlicher hier vor Ort braucht da angeblich 2 Wochen dazu, das iss mir aber n bisserl lang.

  • Hallo!
    Probiers mal hier https://www.leebmann24.de/bmw-…e169&typ=0163&og=02&hg=33 , man kann sich als Mitglied eines beliebigen Forums einen Rabatt einrichten lassen. Lieferzeit war bei mir bisher immer im grünen Bereich. Das sind dann aber wieder die originalen Schaumstoffbröseldichtungen, nur halt in neu. Die Großen (an der Schwinge) habe ich durch quad/X-Ring 21,82x3,53 NBR a 1,55€ ersetzt (Lieferant: Grafe Shop), man muß nur eine der vier Dichtlippen abschneiden oder die Lagerbuchsen etwas tiefer einpressen. Die kleineren Ringe des Umlenkhebels waren bei mir noch gut, da aus Gummi oder Kunststoff.

    Ich sehe gerade auf der Karte, daß du da wohnst, wo andere Urlaub machen. Trotzdem mal anfragen, ob die dahin liefern!

    Gruß Joachim

  • Servus Joachim, danke für deinen post. :-))


    Ich habe das Glück, dass mir der "traunsteiner" (Klaus) bei dem bevorstehenden Ketten- und Zahnradwechsel hilft.

    Ich bin sicher ihm hilft deine info mehr als mir, bin da eher ungeschickt.

    Ich leite den post von dir an ihn weiter.


    grüße

    Klaus