Preisfindung Ur-F

  • So ein Ding ist nichts mehr für mich.

    Da fliegen mir auch noch die letzten Bandscheiben um die Ohren

    Sorry Frankie,

    aber das Argument mit den Bandscheiben ist hier völlig verfehlt.

    Jede Straßenmaschine und selbst der Zwitter F 650 ist härter gefedert als Geländesportmotorräder und die "echten" Enduros.

    Dort, wo es Dich mit Deiner F 650 bei einem Schlagloch aus dem Sattel hebt, gleiten die Mopeds aus der Grobstollenfraktion beinahe sanft darüber hinweg.;)

    Gruß Udo

  • So ist es Udo, Danke das du mit dem Vorurteil aufräumst ;)

    Die KTM hat mehr Federweg als die F 650 und durch die WhitePower Dämpfer/Gabel und deren progressive Dämpfung ist sie sehr sehr weich aber Spur-treu und wenn es drauf ankommt beisst auch die Federung richtig zu.

    Für mich persönlich ist das Geländefahren nichts mehr. Zum einen habe ich nicht mehr die Reaktion wie noch vor 20 Jahren, die man im Gelände aber wirklich braucht und zum andern heilen mit Mitte 50 auch die Knochen nicht mehr so schnell. Hardenduro muss ich mir nicht mehr antun. Auf dem Motorrad stehend über welliges Terrain und das Moped unter einem tänzeln lassen macht allerdings immer noch Spaß.

  • geiles Teil, Hauke ! :thumbsup2:

    Ist auch ein echt feines Moped nur leider kaum auf der Straße zu gebrauchen. Kein Ruckdämpfer, nur kleiner Ölkreislauf also kein Öltank im Rahmen oder sonst wo und die 17 KW Zulassung.... da weiß keiner wie das brutale Teil die mal erlangt hat. Ein Umbau für Streckentauglichkeit war mir immer zu aufwändig und kostenintensiv.

    Die 625 SC ist ursprünglich als reine Wettbewerbsmaschine entworfen worden und hat es dann irgendwie in den Markt geschafft. Durch die doch sehr hohe Sitzhöhe ist sie aber wirklich nur für große Fahrer geeignet und mit knapp 119Kg Gewicht gilt sie schon als Eisenschwein in der Fraktion der Matschmopeds. Verbaut ist da drin ein modifizierter Motor der KTM LC4 der wiederum sehr viel Ähnlichkeit mit unseren Rotax Aggregaten aufweist. Wen wundert es bei der engen Verwandtschaft aus Österreich.

  • Ich dachte dabei auch mehr an die Landung nach einem Sprung.

  • Frankie

    gesetzt den Fall,du springst ungewollt mim Kälble...guck schonmal richtung Orthopädie und Werkstatt...dafür isse F in der Konfig nicht ausgelegt....

    Dazu hat die ein Ing. Schalber extra im großen Stil umgebaut

    White Power v+h...800ccm und 75 ps...52L Tankvolumen...Roadbookhalter...etc,pp



    und zur Ralley PD geschickt mit Hubert Oriol,Cyrill Duepré,Andrea Ziegler und co

  • Dann halt Mayer...war zu der zeit auch in Hechlingen als instruktorin tätig...eher kleine Frau...aber ganz große Mopedhexe...vor der manch gstandens Mannsbüld den Hut zog...


    zu der Zeit isse Jutta Kleinschmidt bei KTM deren Derivate geritten...und heute isse ingenör bei VW und sägt mit deren Vehikeln immer noch bei der PD mit..