• ch bin eigentlich ganz zufrieden und sehr froh, dass in diesem Forum Leute ihre Meinung kundtun, das auf belastbarem Wissen basiert und das in Beiträgen kundtun, die in verständlicher deutscher Sprache verfasst sind und nebenbei auch noch die notwedigen Kenntnisse in Ortografie haben.

    Gesetzt den fall,morgen kommt wer auf die Idee,am Stachus morgens Reifencheck zu machen,um mittags auf dem Glockner festzustellen....der ist ja viel zu hoch...läßt der Bayer dann hektisch luft ab um sich dem Umgebungsluftdruck anzupassen...oder sieht er es Preuisch pragmatisch...wenn auch ortographisch incorrect;)

  • So ganz ernst ist mein Beitrag gar nicht gewesen und die Verwirrung entsteht, weil der Luftdruck (Tief oder Hochdruckgebiet) völlig egal ist. Der Reifendruck ist der Überdruck zum Umgebungsdruck und da ist es egal ob dieser fällt oder steigt, der Überdruck bleibt bei gleicher Füllmenge und Temperatur gleich. So sagt es jedenfalls die Physik.

    Sorry, wollte dann auch mal voll den Schlaumeier raus hängen lassen. (ganz ohne viel Einzelqoutes)

    Entschuldigung, dann will ich mal mit nur 2 Zitaten den Oberlehrer raushängen lassen:


    Du kennst vielleicht noch das Experiment aus dem Physikunterricht, bei dem ein fast leerer Luftballon in eine Glasglocke gelegt wird, die dann ausgepumpt wird. Obwohl der Luftballon verschlossen ist, bläst er sich auf.


    Oder anders:


    Draußen ist 1 bar, im Reifen 3 bar, dann zeigt das Messgerät 2 bar Reifendruck an, denn es zeigt ja nur die Differenz zum Umgebungsdruck an. Wäre es anders, stünde es unbenutzt bei 1.

    Ändert sich der Umgebungsdruck auf 0,9 bar, sind im Reifen weiter 3 bar, aber der Differenzdruck wäre nun 2,1 bar, die das Gerät auch anzeigen wird.

    Gesetzt den fall,morgen kommt wer auf die Idee,am Stachus morgens Reifencheck zu machen,um mittags auf dem Glockner festzustellen....der ist ja viel zu hoch...läßt der Bayer dann hektisch luft ab um sich dem Umgebungsluftdruck anzupassen...oder sieht er es Preuisch pragmatisch...wenn auch ortographisch incorrect

    Stimmt. Orthografisch nicht korrekt, inhaltlich aber schon - der Effekt wäre viel größer als beim Wetterwechsel:

    https://de.wikipedia.org/wiki/…Abnahme_mit_der_H%C3%B6he

    Der Reifenprüfer würde oben fast 2,4 bar messen, wenn er unten 2 bar war.

    Bitte nicht alles so Bierernst nehmen

    Welches Forenmitglied fährt demnächst in die Alpen und prüft das mal nach ?


    Eckart

  • Die Frage dabei ist, zeigen die Druckluftfüllgeräte den Überdruck oder den tatsächlichen Druck an? Wenn sie den Überdruck anzeigen, bleibt er stets gleich. Der tatsächliche Druck ändert sich natürlich bei Änderung des Luftdrucks der Umgebung.

    Ich hab zwar mal eine Zeit lang so einen Laden geführt der solche Geräte bereit stellt, hab mich aber damals nicht um solche Feinheiten gekümmert und auf das Eichamt verlassen denn die Gebühren sind.... mehr als gesalzen ;)

    Wie auch immer, ich hab den Luftdruck der letzten Tage mal mit in Betracht gezogen und komme trotzdem beim besten Willen nicht auf eine logische Erklärung warum innerhalb ein paar Tage 0,5 Bar fehlten.

    Letztlich stellt sich irgendwann raus das ich nur die falsche Brille auf hatte... oder so ähnlich ;)

  • Hallo Hauke,

    Die Frage dabei ist, zeigen die Druckluftfüllgeräte den Überdruck oder den tatsächlichen Druck an?

    Die Frage kannst Du doch heute noch an der Tankstelle Deines Vertrauens beantworten:

    Du schnappst Dir das Gerät und hälst einfach den Schlauch in die Luft.

    Wenn sie den tatsächlichen Druck anzeigen, müsste der Zeiger nun in der Nähe von 1 bar stehen.

    Steht der Zeiger dagegen auf 0 bar, wird es wohl der Überdruck sein ...

    Wenn sie den Überdruck anzeigen, bleibt er stets gleich. Der tatsächliche Druck ändert sich natürlich bei Änderung des Luftdrucks der Umgebung.

    Herrje ...

    Wenn Du ein geschlossenes Gefäß hast, aus dem nichts rein oder raus kann, also nicht gerade Deinen Reifen, von dem Du das nicht weißt, muss der Innendruck drinnen doch gleich bleiben, egal was draußen ist. Aber der Druckunterschied (Überdruck) zwischen drinnen und draußen hängt natürlich auch vom Druck draußen ab.

    auf das Eichamt verlassen

    Da die Luft hierzulande meistens noch nicht verkauft wird, wundert mich die Eichpflicht, aber bei Deinen Verbindungen müsstest Du die Frage doch amtlich klären können ?


    Nach dem Besuch der Tankstelle könntest Du mal Dein Barometer betrachten: Dieses Gerät wird hoffentlich nicht auf 0 stehen, sondern es sollte etwas zwischen ungefähr 950 und 1050 anzeigen (heute in der Gegend von 1020).


    Eckart

  • Da die Luft hierzulande meistens noch nicht verkauft wird, wundert mich die Eichpflicht, aber bei Deinen Verbindungen müsstest Du die Frage doch amtlich klären können ?

    Kleiner Denkfehler

    ESSO EXXON und auch SHELL im Nachbarort verlangen Bares um Luftpresser in gang zu setzen..per Münzeinwurf

    Firmenpolitik...dem Pächter von oben aufgezwungen mit allen Nachteilen..Laufende Kundschaft wie mich zb...

    Servicewüste Deutschland...

    Freut natürlich den kleinen Freischaffenden der lokal die ELF AQUTITAINE betreibt...

    Schätzemal,ähnlich wird es sich mit LEEBMANN verhalten,unabhängeg was München will..

  • Kleiner Denkfehler

    ESSO EXXON und auch SHELL im Nachbarort verlangen Bares um Luftpresser in gang zu setzen..

    Ja, dieses Geschäftsmodell breitet sich immer mehr aus, auch in Rosenheim.


    Da ich aber grundsätzlich in Österreich (Niederndorf) zum Tanken fahre mach ich dort auch immer gleich die Luftdruckprüfung.


    Ich glaube, ich habe die letzten 40 Jahre keine 10 Mal in BRD getankt.



    Grüße


    Klaus

  • auf das Eichamt verlassen

    Da die Luft hierzulande meistens noch nicht verkauft wird, wundert mich die Eichpflicht, aber bei Deinen Verbindungen müsstest Du die Frage doch amtlich klären können ?

    Kann ich, selbstverständlich...

    https://www.lbme.nrw.de/downlo…fz-Bereich_2015-09-14.pdf

    Es geht doch gar nicht darum ob etwas verkauft wird, es geht darum das ein Dienstleister eine Dienstleistung anbietet und diese muss dann auch wenn sie Kostenfrei entgegengebracht wird, stimmen.

    Gleiches gilt ebenso für andere Sicherheitsrelevanten Testergebnisse wie z.B. der Test von Bremsflüssigkeit. Wenn der Test angeboten wird ob kostenpflichtig oder als Service kostenfrei, hat dies mit geeichten Testgeräten zu erfolgen. Selbstverständlich ist der Reifendruckprüfer bzw. das Füllgerät zu eichen da sich der Kunde auf ein geprüftes und tadellos funktionierendes Gerät verlassen muss.

    Geeicht werden muss grundsätzlich jedes Gerät das definierte Mengen abgibt, die nicht aus Kleingebinden direkt befüllt werden.

    Na Eckart, bisschen zu schnell geschossen? Markige Aussagen aus dem Bauch raus hauen ohne vorher Google zu bemühen passt auch nicht immer ;)

  • Servicewüste Deutschland...

    Betrifft nicht nur Deutschland, auch in Frankreich muss der Automat bei der einen oder anderen Tankstelle mit Münzen gefüttert werden, würde mich wundern, wenn es in Italien nicht genauso wäre. In Marokko war das kostenfrei, wenn denn überhaupt ein Schlauch und eine Armatur aufzutreiben war, darum gleich zum Reifenservice, meist 7 Tage die Woche geöffnet.


    bob-muc

     

  • Ganz ehrlich, wenn ich zum Reifenfüllen etwas bezahlen müsste, hätte ich mir spätestens dann, wenn nicht schon längst geschehen, einen Kompressor zugelegt. Und wenn es nur ein kleiner wäre.

    Ich finde solche Auswüchse der Tankstellenkonzerne einfach nur noch frech. Die Shell fing vor einigen Jahren damit an, für einen Fahrbahnservice Geld zu nehmen. Ölstandskontrolle, Scheibenwasser, Kühlflüssigkeit und Luft für 2€

    Wenn man sich überlegt was für eine Marge im Öl oder Scheibenwasser steckt, wird einem nur noch schlecht.