Hinterradschwinge hat Vertikalspiel! Muss das so?

  • Moin Gemeinde,


    ich hätte da mal wieder eine bescheidene Frage: Nach dem Kettenspannen ist mir beim Festziehen der Achsmutter ein "toter Bereich" der Schwinge aufgefallen. Moped auf Hauptständer, Hinterrad hängt frei. Beim Anziehen mit dem Drehmomentschlüssel konnte ich das Rad / die Schwinge ca. 1-2 cm völlig ungedämpft hochheben, erst dann kam der Wiederstand des Dämpfers. Ist das normal?


    Wenn ja, bin ich froh, habe wieder dazu gelernt und muss mir keine weiteren Gedanken machen.


    Aber falls nein............:g:


    Liebe Grüße vom Himmelhund

  • Hallo Himmelhund!


    Ist mir zwar bei meiner so noch nicht aufgefallen, aber Ekkehart (glaube ich) hat das mal beschrieben. Ist wohl in gewissen Grenzen normal, da man hier einfach die aufaddierten "Spiele" der diversen Lagerungen von Schinge, Umlenkhebel und Federbein spürt.

    Schon mal die Lager offen gehabt (gute Gelegenheit wäre der nächste Kettensatzwechsel)? Wenn da keine Freßspuren auf den Buchsen zu sehen sind, sollte alles ok sein.


    Gruß Joachim

  • Ob das Spiel "normal" ist, hängt dummerweise vom subjektiven Prüfverfahren bei der HU ab. 1 cm wird im Regelfall toleriert. Habe auch schon erlebt, dass das Lenkkopflager zu Recht bemängelt wurde und die Hinterachse gar nicht geprüft.

    Der Wechsel aller Nadelllager und der Lagerbuchsen, die leider nicht mehr alle lieferbar sind ist recht aufwändig und nicht ganz preiswert.


    Ich würde mit den beiden Sechskantschrauben zur Befestigung des Federbeins anfangen.



    Umlenkhebel


    Name Anzahl Teilekennzeichen Bemerkungen Einzelpreis Gesamtpreis


    Dichtring 4 33532345441 8 2,44 € 9,76 €


    Buchse 1 33532345436 25,37 € 25,37 €


    Nadelhülse 2 33172345283 6 8,70 € 17,40 €


    Dichtring 2 33532345442 3,93 € 7,86 €


    Nadellager 3 33532345439 8,73 € 26,19 €


    Nadelhülse 3 33537650094 8,70 € 26,10 €


    Buchse 1 33532345437 28,46 € 28,46 €


    Buchse 1 33532345438 10,50 € 10,50 €


    Lagerbuchse 1 33537650101 10,91 € 10,91 €


    Summe 162,55 €


    Zugstrebe


    Name Anzahl Teilekennzeichen Einzelpreis Gesamtpreis


    Nadellager 2 33532345444 8,97 € 17,94 €


    Dichtring 4 33532345441 2,44 € 9,76 €


    Buchse 2 33532345443 10,33 € 20,66 €


    Summe 48,36 €



    Schwinge


    Name Anzahl Teilekennzeichen Einzelpreis Gesamtpreis


    Nadelhülse 4 33172345283 8,70 € 34,80 €


    Dichtring 4 33172345278 1,42 € 5,68 €


    Buchse 2 33172345280 10,33 € 20,66 €


    Summe 61,14 €


    Gesamtsumme 272,05 €


    Wie man sieht, ist das Ganze nicht unbedingt preiswert. Die Nadellager sind Standart. Die Hülsen dummerweise nicht. Leider hat ed die Formatierung zerschossen, aber wer will kann das ja auseinanderfieseln. Preise sind etwa 2 Jahre alt (Leebmann)

  • Hallo Zusammen,


    bei mir wurde beim Tüv aus diesem Grund die Plakette nicht erteilt.

    Habe dann von Ludger einen Umlenkhebel und eine Zugstrebe gekauft, eingebaut und alles war gut.

    Dies alles bei ca. 65000 Km.


    Beste Grüße aus Essen


    Uli

  • "Kein Spiel" klingt für mich so wahrscheinlich wie "kein Ölverbrauch". Das hängt wohl stark mit der Messmethode zusammen.


    Wenn man das Vorderrad herunterdrückt und das Hinterrad anhebt, hat man immer Spiel. Das sind zumindestens bei der Befestifung des Federbeins keine H8 Passungen sondern ganz ordinäre Schrauben in entsprechenden Bohrungen, die wohl im Betrieb ausschlagen.


    Und wer glaubt, dass man mehr als ein halbes Dutzend Lagerstellen bis 130'km spielfrei halten kann, der glaubt auch die Sache mit dem Zitronenfalter.


    Meine Buchen und Lager hatten jedenfalls bei etwa 60'km erheblichen Verschleiß und die Laufspuren waren an den Buchsen deutlich zu sehen. Trotz regelmässigem Einsatz von lithiumverseiftem Fett und ohne Hochdruckreinigereinsatz.

  • "Kein Spiel" klingt für mich so wahrscheinlich wie "kein Ölverbrauch".

    Wie bitte nennt uns Oberschlaumi denn 0.3L Ölverbrauch auf 10.000 km....ach und der motor hat mittlerweile 135.000 weg und ist immer noch im einsatz



    Woiß jo ned wie der geneigte mit sooine Hocker anschunschte umgeht...

    ab und an mal messen,schmieren und warten tut keiner F schaden..

  • Das sind zwar normale Schrauben, aber die sind ja mit definiertem Drehmoment anzuziehen um den Kraftschluss auf den Lagerbuchsen-Stirnseiten zu garantieren. also als erstes würde ich kontrollieren ob alle Schrauben fest sind, danach die Lager ausbauen und diese kontrollieren.


    Bei mir war auch Spiel (unter 1cm) und ich hab deswegen kein pickerl (TÜV) bekommen. Alle Lager kontrolliert, geschmiert und eingebaut, außerdem war die "Gabel" an der Schwinge (dort wo der Knochen montiert wird) ein wenig zu breit, sodass die Lagerbuchse darin zu viel axiales Spiel hatte, das durch festziehen der Schraube nicht ganz eleminiert werden konnte. Die Schraube hat nur den Zweck die "Gabelung" mit der Lagerbuchse zusammenzupressen, sie darf selbst keine radiale Last (Scherbeanspruchung) aufnehmen. Ich hab das ganze mit einer zurechgeschliffenen Distanzscheibe (sehr dünn) gelöst.