F 650 ST bauj. 96 Typ 169 sehr schwaches Licht

  • bin einer der stillen mitleser und ja würde mich interessieren ;)

    hab das selbe problem bei meiner maschine, die oben angesprochenen schritte probiert aber ich fahre bei allem wetter auch unter 0°C im Schnee alpine Pässe und suche Nebelscheinwerfer/Zusatzbeleuchtung ohne großen Umbau. einfach kabel batterie schalter rohrschelle an sturzbügel und fertsch ;)

    in alten threts angesprochene leuchtmittel/lampen gibts net mehr oder ich finde nur sauteure oder ohne E - norm...

    ich tendiere zu diesen 2 asiatischen produkten bin mir aber nicht sicher wie eng das der prüfer sieht...


    https://www.ebay.at/itm/2x-LED…963f5a:g:g9AAAOSwDtVatKoH


    https://www.ebay.at/itm/70W-7x…6cdd38:g:Td8AAOSw9AtZ5BPE


    bin mir auch noch net sicher ob die stärkere oder schwächere variante weil man auch da gefühlt alles liest, von batterie leer mit/ohne handheizung bis keine probleme


    habt ihr vorschläge/ideen? wie gesagt in den alten foreneinträgen passen viele der links nicht mehr und der markt is gut gesättigt mit möglichkeiten :D

  • Der Prüfer hat gar keine Chance das eng oder weit zu sehen. Kein entsprechendes Zertifikat und es heißt abbauen. Jede Veränderung die man sofort erkennen kann (Anbauten, Kotflügelverbreiterungen mit entsprechenden Reifen bei PKWs) ergibt sofort die Möglichkeit der Umsatzsteigerung per Nachprüfung und/oder Einzelabnahme.


    Ich werde jedesmal nach Betriebserlaubnis für Stahlflex gefragt und das ist schon ziemlich lächerlich.

  • Hi,


    das mit der BE für die Stahlflex Leitungen kenne ich auch.

    Habe ich auch, zeige diese dem Prüfer aber richtig bücken um die Nummern auf den Leitungen wirklich zu überprüfen....... Fehlanzeige !

    Wenigstens wird der Anschein gewahrt und das ist ja schon einmal etwas.


    Gruß Ralf

  • Der Teil in der Birne für das Abblendlicht ist durch. Bin also nur mit Standlicht gefahren

    :bangin:Da fällt mir nix mehr dazu ein. Leider sind ja immer mehr Fahrer (auch Auto) unterwegs, die immer weniger von ihrem Fahrzeug verstehen. Z.B. sind da immer mehr Tag und Nacht nur noch mit Tagesscheinwerfer unterwegs und wundern sich daß die Scheinwerfer früher irgendwie heller waren...

  • Danke Maverick, für den überaus wertvollen Beitrag!


    Ach ja, und das Dir niemals in Deinem Leben ein vielleicht etwas doofdusseliger Fehler unterläuft!

    Aber ich habe da keine Sorge. Und wenn doch, wird es sicher niemand erfahren. Es sei denn, Du hättest den Mumm es in einem Forum öffentlich zu machen und vielleicht auch mal über Dich selbst zu lachen...


    Fühl Dich umarmt vom Himmelhund

  • Diese Woche habe ich ein kleines Experiment durchgeführt und möchte die Ergebnisse mit Ihnen teilen. Es dauert ein paar Nachrichten, weil viele Fotos.

    Aber ich hoffe, es ist interessant. Ich werde sofort sagen, dass die Frage der TÜV in diesem Thema mehrmals betroffen ist, aber jeder entscheidet sich selbst, wie er es tun soll. Ich zeige nur, was ich selbst gesehen habe.

    Der Test wurde auf solchen Lampen durchgeführt. Sie haben sich in ein paar Jahren angesammelt.

    DSC02435 (Large).JPG


    Auf so einem improvisierten Stand:)

    DSC02439 (Large).JPG

    Das Ziel war nicht, Ziffern zu erhalten. Darüber viele Videos auf YouTube. Ich brauchte nur ein Bild.

    Jedes mal wird das Foto der Lampe, Abblendlicht, Fernlicht.

    1. Glühlampe (Halogen), die mit dem Motorrad kam:crosser:

    DSC02440 (Large).JPGDSC02443 (Large).JPGDSC02448 (Large).JPG

    Trotz des Alters ist das Licht Standard. Die Grenze zwischen Licht und Dunkelheit ist klar. Gelber Farbton aufgrund der Verwendung von Pappe als Bildschirm.


    2. Berühmte Lampe Osram. Etwas mehr lichtdichte. Aber ich habe keinen großen Unterschied gesehen. Und ihr?

    DSC02445 (Large).JPGDSC02447 (Large).JPGDSC02451 (Large).JPGDSC02452 (Large).JPG

    Ich will nie schlechte Dinge sagen. Vielleicht ist das die Schwierigkeit der Übersetzung.

  • Als Nächstes werden die LED-Lampen gehen. H4.

    3. Billige chinesische Lampe (10 Euro).

    DSC02453 (Large).JPGDSC02457 (Large).JPGDSC02458 (Large).JPG

    Das Licht ist hell, aber es ist blind. Es gibt keine Grenzen. Auf der Straße in der Nacht ist es nicht gut. Gegenfahrer blenden sich.


    4. Die nächste Generation von LEDs. Der Preis ist höher (ca. 30 Euro).

    DSC02459 (Large).JPGDSC02463 (Large).JPGDSC02464 (Large).JPG

    Die Grenze ist verschwommen. Mehr flach. Sehr schwer einzurichten, um nicht zu blenden. Die Lampe scheint auf der Straße nicht schlecht, aber die Einstellungen am Rand der Einstellschrauben.


    5. Die teuerste Option (ca. 60 Euro). Relativ moderne Technologie.

    DSC02465 (Large).JPGDSC02471 (Large).JPGDSC02472 (Large).JPG

    Eine klare Grenze in der Nähe einer Halogenlampe. Die Farbe ist weiß sogar auf dem Karton. Die Lichtleistung ist auf dem Foto mit Fernlicht sichtbar. Wie Sie sich auf der Straße Verhalten wird, ist nicht bekannt. Das werde ich in der nächsten Saison erleben.


    In der gesammelten Form sieht es so aus.

    DSC02479 (Large).JPG


    Natürlich wollte ich TruckLight installieren, aber in diesem Jahr ist es teuer für mich. Ein weiterer Scheinwerfer benötigt eine neue Halterung. Wenn die letzte Lampe gut scheint, kann ich die Rekonstruktion vergessen.


    Ich hoffe, das ist kein großer offtop.

    Ich will nie schlechte Dinge sagen. Vielleicht ist das die Schwierigkeit der Übersetzung.

  • Vielen Dank nach Russland :thumbsup2:


    Wenn die Zulassung kein Problem ist, dann scheint die Dixel Lampe sehr gut zu sein. Ich erwarte das Resultat deines Tests auf der Strasse.


    Eine Frage: Mit was wurden die Fotos aufgenommen. Mit einem Mobiltelephon oder Kamera? Wurde darauf geachtet, dass die Einstellungen (Blende, Verschluss, ISO und Weißabgleich) jeweils bei jedem Foto gleich war?

  • Danke! Leider wird es nicht möglich sein, einen Test auf der Straße vor April durchzuführen. Ich habe ein Foto auf der Sony Digitalkamera gemacht. Im automatischen Modus. Leider konnte ich nicht lernen, wie man eine Spiegelreflexkamera benutzt. Ich wollte jedoch nur zeigen, dass das helle Licht nicht immer wie nötig glänzen wird. Ich wiederhole, dass es viele Videos auf YouTube gibt, die das Gerät zum einrichten von Scheinwerfern verwenden. Ich weiß nur auf russisch, zum Beispiel:


    Ich will nie schlechte Dinge sagen. Vielleicht ist das die Schwierigkeit der Übersetzung.

  • Hallo, ich habe mir diese Doppelscheinwerfer bestellt und diese sind heute angekommen. Am Wochenende werde ich mich an den Einbau machen.

    Beim ersten anhalten ist mir aufgefallen, das sie etwas größer sind...

    Mich würde es interessieren, wie du die Scheinwerfer eingebaut hast.


    LG

  • Erstmal vielen Dank für den ausführlichen Test. Sowas hilft wirklich vielen weiter. Auch ich spiele mit dem Gedanken meine F auf LED umzurüsten. Schon um die Lichtmaschine zu entlasten, da doch das eine oder andere an Technik mitversorgt werden muss und die Lichtmaschine von Haus aus kein großes Kraftwerk ist. Da sind 10W LED gegen 55W Halogen schon mal 45W die man anderweitig verbraten kann. Und konsequent umgesetzt, wird Rücklicht und Standlicht ebenfalls LED, weiter 7-8W gespart. Man hat ja nur 350W Leistung und das auch nur wenn die Drehzahl oben ist. Beim Cruisen dürften eher noch 250-280W rauskommen. 8W sind dann 3%. Oder andersrum gesehen: man kann Zusatzscheinwerfer anbringen und trotzdem geringere Gesamtleistung haben.


    Die Lichtfarbunterschiede sind LED-Typisch. Glühlampen senden ein breites Spectrum an Frequenzen aus. Man hat alle möglichen Farben drin. LED senden nur wenige Farbspectren/Frequenzen, sie sind mit bestimmten Material dotiert und senden genau diese materialtypische Frequenz. Für weisses Licht muss man eh schon mehrere Materialien benutzen da man mindestens 3 Farbspectren zusammen senden muss, daher wird Rot, Grün, Blau gesendet. Der Gelbanteil steckt dann im grünlichen Spectrum, aber halt sehr gering. Und wenn kein Gelbanteil gesendet wird, kann es auch nicht gelb zurück strahlen vom Karton. Und ein eher gelblicher Karton kann folglich das Weisse nur bedingt zurück strahlen. Es wirkt optisch dunkler als es ist, vorallem auf einer Kamera.


    Wenn man solche Tests macht und nichts Weisses hat hilft es schon, wenn man einige Blatt Druckerpapier auf den Karton klebt mit etwas Klebeband (Tesa zb).


    Bei LED Ersatzlampen möglichst hohe Farbtemperaturen verwenden. Zwar ist das gelbliche Licht mit 2800-3000k angenehm fürs Auge, aber für gutes und kontrastreiches Sehen eignet sich eher 5000k

    2800k = gelblich wie Glühbirne leicht gedimmt

    3000k = gelblich wie Glühbirne

    4000k = weiss, eher unauffällig

    5000k = weiss mit leicht bläulichem Stich, wirkt heller als es messtechnisch ist

    6000k = grellweiss mit deutlichem blaustich. Sehr Kontrastreich, aber kann auf nassen Strassen oder bei Schildern die angestrahlt werden stark blendend wirken.


    Die 5000k der Dixel erscheint mir also besser als eine 4000k Lampe zu sein. Aber man müsste das mal testen wenn die Strasse nass. Ich kenne die Lichtfarben halt mehr aus meinem Arbeitsbereich, weil ich unsere Firmenbeleuchtung gerade überall auf LED umstelle und daher mich intensiv mit den Lichtfarben und der LED-technik beschäftigt habe.

  • Hallo,

    Hallo,

    hab erst heut reingeschaut, hast ihn ja schon montiert.

    Werde meine jetzt nich auf doppeltes Ablendlicht umbauen.


    Wie ists bei dir mit dem Licht ? Besser ?


    Gruss

  • Bin heute die erste runde im dunklen gefahren :clap1:

    Erstmal war es Sau kalt, meine Frau dachte schon ich habe getrunken :rofl:


    Es ist schon eine bessere Ausleuchtung, mit modernen LED Scheinwerfern nicht vergleichbar, aber hat sich für mich gelohnt. Die Optik gegenüber den originalen Scheinwerfer trifft eher meinen Geschmack