Unerklärliches Rasseln / Klingeln während der Fahrt beim Beschleunigen und konstanter Geschwindigkeit

  • Hallo Zusammen,


    nach mittlerweile 180.000 km gibt meine gute 650 Dakar (Bj. 2003) seit ca. 2.000 km ein immer stärker werdendes rasselndes oder eher noch "klingelndes Geräusch" von sich, was zuerst meinem neuen Helm zugeschrieben habe. Dies konnte ich jedoch mittlerweile definitiv ausschließen und leider wird es nun immer prägnanter. Vor allem beim Beschleunigen und auch dem konstanten Halten der Geschwindigkeit ist es nun deutlich zu hören. :(

    Meine Vermutungen gehen momentan in alle Richtungen, da ich auch leider den Ursprungsort nicht wirklich besser lokalisieren kann als, "irgendwo im Motorraum" :sad:


    Auch wenn es so etwas nur sehr schwer per Ferndiagnose zu beschreiben ist, vielleicht hat doch jemand eine gute Idee, wo ich zuerst ansetzen sollte bevor ich nach und nach alles zerlege??


    Vielen Dank Euch allen aus Amerika


    Alex

    Reisen ist tödlich, für Vorurteile... (Mark Twain)

  • Hallo Alex,


    bin da auch bei der Vermutung von Vosse,

    bitte mal einen langen Schraubendreher nehmen , Motor an ,

    Klinge des Schraubendrehers vorsichtig an einige Punkte z.B. Ventildeckel , Kupplungsdeckel usw. halten,

    Ohr ( bzw. den Knochen am Ohr ) an den Griff pressen und mithören , dabei mit der Drehzahl spielen....

    Mit der Methode kann man schon recht gut mögliche Quellen genauer lokalisieren.


    Bei der KM Leistung und der Angabe "rasseln" würde ich auch auf Steuerkette ( normaler Verschleiß der Komponenten, bzw. den Ventiltrieb ( Spiel ) allgemein tippen.


    Ähnliches war hier der Fall.


    Der Steuerkettenspanner wurde z.B. bei der Ur-F gegen ein verbessertes Modell ausgetauscht, ob das für die GS auch gilt kann ich leider nicht sagen.


    Wie ist denn so die "Performance" ? Alles unauffällig ?


    :wave:


    Mac

  • steuerkettenspanner und gleitschiene ferrddisch..

    Eventuell auch steuerkette selbst....

    Habbisch aber für die GS nix im fundus weil nur Urkälble teile...


    Klingeln hatte ich gerade auch nach 205tkm in meiner Oldy...normal sacht ma schlechtes benzin,zu späte zündung... Klingeln tun die Ventile weils nimmer stimmt..

    Neue Steuerkette samt spanner und gleitschiene... Ruhe ist wieder fürd nexte 200tkm... Mechanisch unterscheiden sich Hängetitten nicht vom eintopf...wenns nicht mehr passt klingelts..


    Sei froh das kein Auto mit Zahnriemen ist...die reißen dann gerne mit Totalschaden im motor als folge

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von rpr61 ()

  • Vielen Dank für Eure regen und hilfreichen Kommentare.
    Den Steuerkettenspanner hatte ich garnicht auf dem Schirm. Der hatte vor gut 40.000 km mal geklemmt, das Geräusch war jedoch ein ganz anderes. Eher diese Klopfen, was auch die ersten Sekunden nach ne'm Öl-Wechsel auftritt. Dies konnte ich jedoch mit Aus- und gut geölt wieder einbauen beheben.
    Das Ventilspiel zu kontrollieren ist auch längst überfällig, werde ich dann wohl in dem Zusammenhang eh tun (müssen).


    Wie bewerte ich denn den Verschleiß am Spanner, lediglich die Gleitschiene per Sichtkontrolle?


    Ansonsten läuft das gute Stück eigentlich sehr zuverlässig, bis auf den regulären Verschleiß a la Bremsen, Kette, Reifen etc.


    Vielen Dank allesamt!

    Alex

    Reisen ist tödlich, für Vorurteile... (Mark Twain)

  • Habe die Ventile eingestellt. Musste an je einem EIN und AUS Ventil die Scheiben mit dünneren austauschen.

    Der Kettenspanner sieht noch sehr gut aus, keine Riefen oder kratzer und geht auch leichtgängig. Die vordere Gleitschiene hat nur einen sehr mäßigen Verschleiß, die hintere ist ja laut Buch am Boden verschraubt und kann so nicht entnommen werden? Von oben ist ein gewisser Verschleiß erkennbar. (ca 0.3 mm Einlaufspuren - subjektive Einschätzung)

    Morgen werde ich wissen, ob es geholfen hat.


    Könnte nicht auch ein Lager der Kupplung ein solches "Klingeln/ Rasseln" erzeugen??

    Reisen ist tödlich, für Vorurteile... (Mark Twain)

  • Guten Morgen


    also in der Drukplatte meiner

    Kupplung war mal das Lager verschlissen,dass hat nicht gerasselt, dafür aber eher Geräusche wie ein kleiner Hammer auf eine Glocke von sich gegeben, kann man gut testen:


    längeres Gefälle suchen,

    Motor aus ( kein Öldruck) ,

    die F bergab rollen lassen,

    dabei mal Kuppeln und den Ersten

    oder 2 Gang einlegen, aber nicht ganz einkuppeln, nur immer wieder mit der Kupplung spielen.

    Wird es hier beim Kuppeln laut=

    (mahlende, scheppernde Geräusche )

    kann man von einem Defekt dieses Lagers ausgehen.


    Die andern Lager in der Kupplung sind Nadellager, klar könnten die auch rasseln hier ist aber selten etwas defekt.


    Schraubendreherhorch Methode mal getestet ?


    :wave:


    Mac

  • Mit den Ferndiagnosen ist das immer so ein Ding . Da ruft einer den ADAC an : Ich steh hier am Ortsschild und mein Auto Rasselt . Was ist das ?????:doh: Da jetzt einen konkreten Fehler zu erkennen ist sehr schwer . Es könnte so ziemlich alles sein was am Motor ist .


    Oesie

  • it den Ferndiagnosen ist das immer so ein Ding .

    Ohne dir zu nahe zu treten, auch wenn du recht hast, aber dieser Satz hilft den TE nun auch nicht weiter...

    zudem er ähnliches im ersten Beitrag schon erwähnte:

    sehr schwer per Ferndiagnose zu beschreiben

    ... und seine eigentliche Frage war:


    jemand eine gute Idee, wo ich zuerst ansetzen sollte bevor ich nach und nach alles zerlege??

    Ich weiß, ist vielleicht kleinlich von mir.... ;)



    Achja... den: :doh: hätte ich weggelassen.

  • Aber wenn du den Gang einlegt und der Motor anfängt zu drehen können es doch auch ausgeschaltet quasi alle Teile des Motors sein?

    meintest du mich ?;)

    das war ohne Motor ehrlich sehr deutlich zu hören, dass es dieses Lager war man konnte das Geräusch mit dem Kuppungshebel steuern, als der Motor lief war es zwar auch schon leise zu hören mit Öldruck natürlich viel gedämpfter.


    Ich finde die Idee mit der Handyaufnahme jetzt vielleicht erstmal zielführender :smile:


    :wave:


    Mac

  • Auch wenn es so etwas nur sehr schwer per Ferndiagnose zu beschreiben ist, vielleicht hat doch jemand eine gute Idee, wo ich zuerst ansetzen sollte bevor ich nach und nach alles zerlege??

    Ist das Geräusch eher von der Geschwindigkeit oder von der Drehzahl abhängig?

    Ist das Geräusch abhängig davon in welchem Gang Du fährst?

    Ist das Geräusch davon abhängig ob der Motor läuft? (Siehe Macs Beitrag mit dem Rollenlassen, bitte nicht Kilometerweise den Pass runter, irgendwann will das Getriebe und Ausgangslager wieder mal einen Tropfen Öl haben.

    Ist das Geräusch auch im Stand hörbar?

    Für die Handyaufnahme wäre ein Sozia sinnvoll. Dann kann sich der vordere aufs Fahren und Verkehr konzentrieren und der hintere mit ein Selfiestick das Telefon an verschiedene Stellen halten. Am besten als Video, dann sieht man später wo man das Handy hingehalten hat.

    Wenn das Geräusch im Stand vorhanden ist kann man die Schraubenzieher-Stethoskop-Methode gebrauchen um es zu lokalisieren.



  • ist es jetzt ein Rasseln oder ein Klingeln oder beides?

    ein Klassiker für rasseln wäre die Steuerkette

    Klingeln wäre eher Zündung


    Habe die Ventile eingestellt. Musste an je einem EIN und AUS Ventil die Scheiben mit dünneren austauschen.

    Der Kettenspanner sieht noch sehr gut aus, keine Riefen oder kratzer und geht auch leichtgängig. Die vordere Gleitschiene hat nur einen sehr mäßigen Verschleiß, die hintere ist ja laut Buch am Boden verschraubt und kann so nicht entnommen werden? Von oben ist ein gewisser Verschleiß erkennbar. (ca 0.3 mm Einlaufspuren - subjektive Einschätzung)

    weisst du jetzt ob die Steuerkette gelängt ist?


    Morgen werde ich wissen, ob es geholfen hat.

    hoffen wir mal das es das war.