Drehzahlmesser defekt?

  • Nein, ich hatte das Glas auch schon abgebaut, ohne das sich was ändert. Was merkwürdig ist, dass sich - wie oben beschrieben-nichts tut, wenn ich die Batterie abklemme, aber wenn ich sie wieder anklemme, ein kurzes Rattern zu hören ist ( ca. 3. sec; wahrscheinlich Reset) und dann der Drehzahlmesser prinzipiell auf Null zurückgeht.



    LG Rolf

    Hi Rolf ,


    hast Du schon eine Lösung gefunden, ich habe genau das gleiche Problem wie Du bei meinem F 650 CS Bj. 2005 mit 'nur' 28900 km ?


    Danke und viele Grüsse,


    nggonline

  • Hallo Leute,

    sorry, das ich mich lange nicht gemeldet habe. Aber mein Problem ging genauso absurd wieder weg, wie es gekommen war.

    Hab die Batterie wieder mal abgeklemmt, dann ging der Drehzahlmesser wieder auf 0. Allerdings habe ich danach keine Zeit zum fahren gehabt, so das die Maschine erst mal ne Zeit lang stand. Irgendwann bin ich dann wieder gefahren. Seitdem geht`s wieder.

    Das war vor über einem Jahr.

    Keine Ahnung was das war.


    Gruß

    Rolf

  • Hallo,


    Entschuldigung, dass ich mich nicht früher gemeldet habe. Mein F650CS ist vom Bj. 2005 und ich habe weder Probleme mit der Sicherungen noch mit der Uhr oder den Tageskilometern.


    Rolf Bei mir geht auch der Drehzahlmesser immer auf 0 wenn ich das Motorrad abschalte und ca 30 Min warte, ich muss dabei die Batterie NICHT abklemmen. Das Problem ist aber beim nächsten mal wider da, aber nicht sofort sondern ich muss ca. 15 bis 30 Min fahren, dann kommt es wieder.


    Viele Grüsse,


    nggonline

  • Moin,


    Du würdest es einfacher machen, wenn Du das Problem nochmals genau schilderst. Das ist alles zu zerrissen. Und grundsätzlich sind Elektronikprobleme immer schwer durch die Glaskugel zu lösen, Nerven schonend ist die Dienstleistung von unserem Toby in Anspruch zu nehmen, insbesondere für den, der mit der Materie wenig anfangen kann. Das musst Du aber für Dich entscheiden. Die Platine schon mal angesehen und gereinigt?Zumindest ist es naheliegend, dass es ein Tachoplatinen Problem sein könnte.


    Viele Grüße

    Torsten

  • Du würdest es einfacher machen, wenn Du das Problem nochmals genau schilderst.

    Ich stimme zu, dass es nach dem Zeitablauf und bei verschiedenen Beteligten eine geschlossene Beschreibung einfacher machen würde.

    Nach den wenigen Anhaltspunkten vor allem im neuen Beitrag würde ich weiter den Schrittmotor des Drehzahlmessers in Verdacht haben:

    Ich würde mich auch nicht auf einen elektrischen Defekt versteifen. Hier ein Thread, wo sich jemand (Edi_G) mit der Elektronik insgesamt und mit den Schrittmotoren im Besonderen befasst hat:

    Tacho defekt

    Wegen Verunreinigungen könnte er schwergängig sein und gelegentlich Schritte verlieren, die ein Justagevorgang irgendwann ausgleicht.


    Eckart