Tankleuchte defekt, was tun ?

  • Könnte es einfach nur eine verdreckte Platine gewesen sein?

    Ich hatte sie gestern mit Kontaktspray besprüht und anschliessend trockengeblasen und abgewischt.

    Jetzt leuchtet die Tankreservelampe.

    Das könnte ohne weiteres eine Ursache gewesen sein , durch Dreck und Feuchtigkeit kann es zu Kriechströmen kommen die falsch ausgelesen werden können .



    Oesie

  • Huhu???


    Wir reden hier doch von der gelben Benzinkontrolleuchte einer F 650 Einzylinder Einspritzer. Egal ob R13, K14 oder E650G. Also GS, GS- MÜ und CS und CS-MÜ!

    Da sind keine Kontrolleuchten auf der Platine platziert! Die Tachoeinheit für DZM, UHR, KM/H hat eine eigen Anschluß Bauteile sind auf der Platine platziert, Anzeigen, E-Prom und Co. Die Kontrolleuchten stecken jedoch lose im Gehäuse mit einem separaten Anschluß. Das hat nix miteinander zu tun. Tztztz. Auch ist da kein Transistor vor der Tankleuchte?


    Von was redet ihr?


    Kontrolleuchten.JPG


    Platine.JPG

    Nette Grüße vom Michel aus der Pfalz. :wave:
    Head of F650 Forum :wink:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Michel ()

  • Da sind keine Kontrolleuchten auf der Platine platziert!

    Da sind zwar keine Kontrolleuchten auf der Platine platziert, aber die Tankkontrollleuchte wird von der Leiterplatte gesteuert. Das Signal des Füllstandsgebers geht auf die Leiterplatte und aus der Leiterplatte heraus kommt das Signal für die Tanklampe, vielleicht war das mit

    Transistor vor der Tankleuchte

    gemeint.

    Auf dem "Umweg" über die Leiterplatte wird das Signal gefiltert, damit nicht jedes Schwappen des Benzins im Tank bei der Fahrt über eine Unebenheit die Tankleuchte flackern lässt.


    Ein Tachoausfall ist mit dem Ausfall der Reserveanzeige verbunden. Das hatte ich selbst schon erlebt - Instrumentenausfall beim Start - und andere haben es hier auch schon berichtet.


    Folglich stimme ich dieser Aussage zu:

    Das könnte ohne weiteres eine Ursache gewesen sein

    Eckart

  • Auf meinem mir vorliegenden Schaltbild kann ich das so nicht nachvollziehen. Vielleicht schickt mit ja jemand das betreffende zur Verifizierung?

    Nette Grüße vom Michel aus der Pfalz. :wave:
    Head of F650 Forum :wink:

  • Hallo.

    Vielleicht schickt mit ja jemand das betreffende zur Verifizierung?

    Das hat ein Forumisti getan. Danke dafür. :thumbsup2:


    Und was soll ich sagen, ..... ein Freies Rep.- Handbuch ist wohl in diesem Fall aussagefähiger. o_O

    Ich habe festgestellt dass mein PDF (bei Google vor Jahren gefunden :wink:), als auch mein original BMW Schaltplan in Papierform Teilenummer 01990015915 unvollständig ist.


    pasted-from-clipboard.png


    Allerdings ist dies eine Erstausgabe die ich 2001 gekauft habe und wohl ein " Fehldruck".


    pasted-from-clipboard.png


    Bei klick zu Leebmann ist die Papierform erschwinglich zu bekommen. Aus eigenem Interesse habe ich dort angefragt welche Ausgabe erhältlich ist.

    Ich hoffe ich bekomme eine Antwort.


    Das hat nix miteinander zu tun. Tztztz. Auch ist da kein Transistor vor der Tankleuchte?

    .............. von daher muss ich mein Kommentar wohl zurücknehmen. ;)


    Wobei mir die Schaltung noch nicht ganz klar ist. Aber das wird sich noch finden. Dummerweise sind alle meine drei R13 , ...... nun sagen wir mal, bei " Kosmetik" und "Friseur" so dass ich das Verhalten gerade nicht checken oder ggf. Messungen durchführen kann. :victory:

    Nette Grüße vom Michel aus der Pfalz. :wave:
    Head of F650 Forum :wink:

  • Hallo Michel,


    Eventuell hatten wir alle recht. :grouplove:

    Hab noch im Schaltplan von der GS bis 2003 geschaut.

    Dort ist überhaupt keine Reserve-Warnung zu finden.


    Habe drum mal ein paar Videos gesucht wo Leute die Zündung an der 00-03 GS einschalten. Fazit: Kein Aufleuchten der Warnlampe.

    Mir scheint, dass es die Anzeige zwar im Cockpit gibt, die Funktion aber nicht existent ist. Das würde dann auch das Problem des Themenstarters (2003er GS) erklären.


    Kann das jemand bestätigen?

  • Dort ist überhaupt keine Reserve-Warnung zu finden.

    Dann hast du wohl auch die gleichen "schlechten" Unterlagen wie ich und wohl noch einige andere.:(

    Eventuell hatten wir alle recht.

    Könnte sein ............. das Thema ist jedoch interessant und sollte gemeinschaftlich abgearbeitet werden. Eine Lösung findet sich bestimmt.

    Nette Grüße vom Michel aus der Pfalz. :wave:
    Head of F650 Forum :wink:

  • Das wurde doch vor ein paar Jahren schon von Eckart geklärt.

    Tachobeleuchtung


    Das würde auch erklären, warum die erst ab den 2004er Modellen im Schaltplan ans Cockpit geht. Die Ansteuerung für den Birnen test muss ja irgendwo her kommen


    Aber das Problem des TE war doch, dass die Maschine ohne Warnlampe aus gefangen ist. Das hat ja nix damit zu tun ob die beim Selbsttest aufleuchtet oder nicht

  • Das würde auch erklären, warum die erst ab den 2004er Modellen im Schaltplan ans Cockpit geht.

    wieso?

    Die Ansteuerung für den Birnen test muss ja irgendwo her kommen

    woher? zumindest mal nicht aus dem Steuergerät.

    Aber das Problem des TE war doch, dass die Maschine ohne Warnlampe aus gefangen ist.

    hä?.

    Thema ist das die Tankleuchte nicht funktioniert. So auch der Titel dieses Freds. Die Folge war wohl dass sie wegen Spritmangel liegen blieb.

    Und die Ursache warum die Reservelampe nicht mehr funzt versuchen wir herauszufinden.

    Nette Grüße vom Michel aus der Pfalz. :wave:
    Head of F650 Forum :wink:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Michel () aus folgendem Grund: Text angepasst

  • Na ich vermute jetzt, dass die Tachoplatine die Lampe bei den FL Modellen ansteuert. Das Signal vom Tankgeber geht ans Tacho und dieses lässt dann die Lampe leuchten. Genauso sorgt die Tachoplatine für den Selbsttest bei Zündung an. Bei den bis 2003 Modellen hat die Platine damit aber nix zu tun und das Signal geht direkt vom Geber an die Tankleuchte. Das wäre jetzt meine Vermutung. Dann könnte bei der 2003er nicht die Platine schuld sein

  • Bei den bis 2003 Modellen hat die Platine damit aber nix zu tun und das Signal geht direkt vom Geber an die Tankleuchte.

    wenn dem so wäre, müsste bei unebener Fahrbahn die Tankleuchte flackern, das macht sie definitiv nicht. Also muss irgendwo das Signal vom Geber ausgewertet werden und die Reserveleuchte entsprechend angesteuert werden.

  • wenn dem so wäre, müsste bei unebener Fahrbahn die Tankleuchte flackern, das macht sie definitiv nicht. Also muss irgendwo das Signal vom Geber ausgewertet werden und die Reserveleuchte entsprechend angesteuert werden.

    Denke ich auch . Wenn die Anzeige ohne Auswertung wäre dürfte es nur in reiner EIN / AUS Schalter sein und das dürfte im Fahrbetrieb fürchterlich flackern .



    Oesie

  • Die Tachoplatine wurde nie geändert. Auf der vorherigen Seite ist doch schon beschrieben, wies geht.


    Quasi wie eine Relaisschaltung, die nur schaltet wenn der Tankgeber sich eine gewissen Zeit meldet, damit schwappen die Lampe nicht einschaltet. Zurückgesetzt wird die Schaltung bei ausschalten der Zündung.

    Auf der Suche nach Teilen für F650Rallye oder Oryx? Oder gar einem kompletten Oryx Kit? ---> PN

  • Die Tachoplatine wurde nie geändert. Auf der vorherigen Seite ist doch schon beschrieben, wies geht.


    Quasi wie eine Relaisschaltung, die nur schaltet wenn der Tankgeber sich eine gewissen Zeit meldet, damit schwappen die Lampe nicht einschaltet. Zurückgesetzt wird die Schaltung bei ausschalten der Zündung.

    Die Verwirrung entstand nebst unterschiedlichen Baujahre durch unterschiedliche, offenbar fehlerhafte Schaltpläne.


    Zusammengefasst:


    Michels "BMW-Schaltplan" von 2000 zeigt die Warnlampe, jedoch keine Verbindung zur Platine der Tachoeinheit.


    Meine Schaltpläne stammen aus dem Reparaturhandbuch vom Haynes-Verlag.

    Für die GS ab 2004 ist da eine Verbindung zu der Platine der Tachoeinheit eingezeichnet.

    Für die GS bis 2003 ist da nicht einmal die Warnlampe eingezeichnet.


    Aber aus der Diskussion entnehme ich, dass die Tachoeinheit beider GS-Varianten identisch ist und beide die Tankreservelampe besitzen, jedoch bei der Früheren die Lampenkontrolle bei einschalten der Zündung fehlt.

  • hier gibt es zusätzlich noch weitere Schaltbilder

    Die Schaltbilder sind auch ganz nett, aber was wollt Ihr eigentlich noch herausfinden ?


    Das Schaltbild zeigt, was ja schon bekannt ist, nämlich dass das Signal des Tankgebers auf die Leiterplatte geht und heraus kommt ein Signal für die Lampe.

    In der Fußnote des Schaltbilds heißt es auch nur:

    Zitat

    The transistor like symbols are BMW symbols only indicating electronic circuitry.

    Das lässt offen, was genau passiert, doch darauf kommt es doch gar nicht an.

    Und die Lösung auf die Frage

    Könnte es einfach nur eine verdreckte Platine gewesen sein?

    präsentiert der Fragesteller selbst:

    Ich hatte sie gestern mit Kontaktspray besprüht und anschliessend trockengeblasen und abgewischt.

    Jetzt leuchtet die Tankreservelampe.

    Eckart