Wasser-Öl Gemisch im Luftfilterraum

  • Hallöchen miteinander,

    kurz vorneweg, ich bin nicht der technisch versierteste, lebe als Deutscher in Spanien, und meine 2000er 650GS hat gute 30 tausend auf dem Zähler.

    Seit 5 Jahren keine Mukken gemacht, dieses Jahr fangen die Probleme leider an.

    Seit ein paar Wochen läuft die gute Dame leider nicht mehr rund. Drehzahl im LL ist bei 1200, beim starken Beschleunigungen verschluckt sich die gute und es kommt zu leichten Rucklern. Im 2. Gang, direkt nach dem losfahren geht auch der Motor aus ab und an. Auf höheren Drehzahlen auf der Autobahn läuft es besser.

    Aus Zeit und Platzmangel - hab keinen Ort zum schrauben leider - bin ich zu den Freundlichen gegangen um nach Rat zu fragen. Die haben kurzerhand den Luftfilerraum gecheckt und siehe da, ne ganze Pfütze Öl - Wasser Gemisch im Luftfilterraum, Luftfilter so richtig schön eingesaut. Nach Reinigung, einmal zum testen um den Block gefahren, und die Symptome sind immer noch da, ruckelnde Beschleunigung, Motor beim Hochschalten vom 1. in den 2. Gang - mit noch gezogener Kupplung ausgegangen.

    Da die Freundlichen allerdings nicht allzuoft ne 650 in auf dem Tisch haben, ist die Frage nach der genauen Fehlerursache noch ein bisschen unklar. Die erste Vermutung wäre defekter Zylinder oder Zylinderkopfdichtung. Da das, was ich so gelesen habe und auch von den Freundlichen gehört habe ja doch ne größere Operation wäre, wollt ich noch nach anderen möglichen Ursachen fragen? Oder werden wir um den ZKD Wechsel nicht rumkommen?

    Natürlich willl ich euch die Pfütze nicht vorenthalten ... denn das ist schon mehr als ein kleiner "Ölfilm"


    AERL7291.jpg


    btw: es ist großer Spaß mit nur halbgarem Spanisch den nicht englisch sprechenden Freundlichen zu erklären was das Problem ist :-D

  • Da die Freundlichen allerdings nicht allzuoft ne 650 in auf dem Tisch haben, ist die Frage nach der genauen Fehlerursache noch ein bisschen unklar. Die erste Vermutung wäre defekter Zylinder oder Zylinderkopfdichtung. Da das, was ich so gelesen habe und auch von den Freundlichen gehört habe ja doch ne größere Operation wäre, wollt ich noch nach anderen möglichen Ursachen fragen? Oder werden wir um den ZKD Wechsel nicht rumkommen?

    ja, das ist eine schöne Öl-Wasser-Emulsion im Luftfilterbehälter. Betonung auf "im Luftfilterbehälter"!!!


    Frage ist jetzt, wie sieht das Öl im Ölvorratsbehälter aus (dort wo du das Öl nachfüllst bzw. kontrollierst)?

    Sieht das gleich aus, dann sind die Chancen, das die ZKD durch ist, recht groß.


    Wenn du irgendwo eine Spritze hast, kannst du ja mal ein wenig absaugen, dann siehst du es sofort.

    Ist das Öl unauffällig, hat sich eben Wasser und Öl im Luftfilterkasten "getroffen".


    P.S. du bist hier bei den Vergaser-F's gelandet

    P.S.P.S.: unten am Luftfilterkasten ist ein Schlauch mit Stopfen, damit kann man das Öl ohne großen Aufwand ablassen.

  • Öl im Luftfilterkasten kommt meistens daher, dass beim letzten Mal zu viel Öl eingefüllt wurde. Das passiert was man hier so liest auch Händlern sehr gerne, weil die sich nicht an die korrekte Ölmessprozedur halten. Kleine Mengen werden einfach der Verbrennung zugeführt und gut is. Große Mengen sammeln sich dann halt. Wasser in der Airbox kann von Hochdruckreiniger oder starkem Regen kommen. Das ist prinzipiell erstmal nichts schlimmes, da der Kasten aus gutem Grund mit einem inneren Ansaugstutzen ausgestattet ist.

    Wie schon erwähnt wurde würde ich erstmal Zustand des Öls (Farbe bei warmem Motor, minimum 30km gefahren) und Füllstand der Kühlflüssigkeit (im Kühler, nicht im Behälter und bei kaltem Motor, da Verbrennungsgefahr) prüfen.


    Zum Ablassschlauch: bitte extrem Vorsichtig sein beim abziehen. Der Stopfen am unteren Ende saß bei mir sehr fest. So fest, dass ich durch das rumgewackel das obere Ende aus der Halterung gezogen habe. Am oberen Ende ist nur ein kleiner aufgerauter Messing Anschluss, der nur durch Reibung in einer Gummi Tülle der Airbox hängt. Nicht, dass dir wie mir das obere Ende aus der Airbox rutscht. Mir ist das glücklicherweise bei ausgebauter Airbox passiert, damit war die Sauerei nur auf dem Boden.

  • Ich tippe auch auf einen zu hohen Ölpegel, durch zu viel aufgefülltes Öl und/oder viel Kurzstreckenfahrerei ...


    Mach mal einen Ölwechsel (incl. Filter) !


    Und füll nur die angegebene Ölmenge ein.

    Ich habe schon mal eine alte F650 gesehen, aus der ein Mechaniker fast 5l Öl abgelassen hatte ... der Kunde kam, weil der Motor wie ein Sack Sülze lief ...

    Grüße aus Plattdeutschland

    Stephan