ACERBIS 27 Liter Tank / Gutachten? ABE?

  • Hallo Zusammen,


    ich habe von einem Forumskollegen einen 27 Liter ACERBIS Tank gekauft, der gerade zu mir unterwegs ist. Evt. Papiere (Gutachten, TÜV etc.) sind nicht dabei.


    Deswegen eine gaaaaanz einfache Frage an Euch.


    Gab es so ein Papierchen und wenn ja, hat das jemand und kann mir davon eine Kopie schicken?


    Aus gegebenen Anlass nachfolgende Hinweise:


    - Ich will nicht wissen, wie man das Ding anbaut. Eine Anleitung habe ich mir aus dem Netz gezogen.

    - Ich will nicht wissen, wieviel Liter da jetzt genau reingehen.

    - Anmerkungen, dass der TÜVler eh nicht erkennt, dass das ein Zusatztank ist, braucht ihr nicht zu schreiben.

    - Der Mehrverbrauch durch höheres Gewicht, weil ja jetzt mehr Benzin an Bord ist, interessiert mich auch nicht.

    - Was Ihr mit Eurem alten Tank gemacht habt, den ihr mal besessen habt, will ich auch nicht willen.

    - Und wer seine Freundin mal auf so einem Tank gevög...... hat, der behalte es bitte für sich.

    - etc.


    Einfach bitte, bitte, bitte, nur meine Frage beantworten.


    DAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAANKE

  • Gibt es von Büse

    TÜV Brandenburg

    Hab meinen Acerbis mit ABE letzten Sommer nach Neckargemünd vertickt.

    Originalverpackt mit allen Zubehör und ABE

    Hier im Forum geschehn

  • Iss ja schlimm, das man schon dazu schreiben muss, was man NICHT wissen möchte ;)

    Wo soll das mal enden ^^

  • Und wer seine Freundin mal auf so einem Tank gevög...... hat,

    Hast du mal ein Bild von dem Tank?
    Ich möchte kein Bild von dem Gutachten.
    Ich möchte auch kein Bild von deiner Freundin.

    Ich möchte einfach nur ein Bild von dem Tank. Oder noch besser ein Bild nur von dem Tank und ein weiteres Bild von dem Tank wenn er auf dem Motorrad montiert ist.

    Im Voraus besten Dank.

  • Erklärung

    Das Volumen der Verkleidung macht ca 10L aus

    Tank ohne ist genau so groß wie Standard mit Verkleidung
    Montagepunkteppassen...nur Verkleidungsleisten muss man schauen,daß vollständig

  • Hab meinen Acerbis mit ABE letzten Sommer nach Neckargemünd vertickt.

    Das interessiert ihn doch gar nicht.

    - Was Ihr mit Eurem alten Tank gemacht habt, den ihr mal besessen habt, will ich auch nicht willen

    gipsy  
    Nicht so vorlaut

    Franky wollte wissen,ob und wo es gutachten gibt...deshalb der verweis...

    Bitte ned Haare spalten...

    Franky ist selbst Manns genug mir das ins gesicht zu sache beim Café im Taunus😉

  • So, der Tank ist jetzt da.

    Braucht ein bisschen Zuwendung vom Lackierer, dann kann er drauf auf den Hobel.


    Ich finde schon klasse was ACERBIS da gezaubert hat.

    Ein Tank der sich vom Original kaum unterscheidet aber ca. 10 Liter mehr Tankinhalt

    bietet.


    GENIAL


  • Also genau wie in meiner Erläuterung...
    Einziger Wermut...der aufgesetzte Tankverschluss stat dem original versenkten....aber so sind alle Acerbis, egal für welches Moppele...

    Zur Bauzeit gabs die sogar in allen bmw Farben..


  • Einziger Wermut...der aufgesetzte Tankverschluss stat dem original versenkten....

    Ja, hat ein bisschen was von Benzinkanister, was das Teil im engeren Sinne ja auch ist :rofl:

    Den Tod muss man halt sterben.

    Ich finde das aber jetzt nicht so tragisch.

  • Frankie, du bist doch ein begnadeter Umbaufanatiker. Meinst nicht das du dir was einfallen lässt um da einen flachen Tankdeckel drauf zu pflanzen?

    #dernächstewinterkommtbestimmt

    Umbaufanatiker ja. Begnadet - naja. Ich habe auch meine Grenzen und die kenne ich ganz gut.

    Begnadet sind die, die sich ein eigenes Mopped vom Grunde auf - aus verschiedenen Teilen - aufbauen, welches dann auch noch schön aussieht,

    und eine Zulassung bekommt. Das ist nicht meine Liga.


    Aber zurück zum Thema.


    Grundsätzlich dürfte das nicht das größte Problem sein. Gewinde abtrennen und ein passenden Tankverschluss

    von einem anderen Moped eingesetzt.


    Wenn da nicht wieder das Problem mit der ABE für den Tank wäre.

    Also bleibt es wie es ist.

  • Wenn da nicht wieder das Problem mit der ABE für den Tank wäre.

    Aus was für einem Material ist der Tank ??? Als ich vor Jahren meinen Kawa - Tank von 11 auf 17 Liter vergrößert habe hatte ich mich vorher beim TÜV erkundigt welche Prüfbedingungen und Zulassungsbedingungen zu beachten wären ?

    Antwort : Beim Metalltank ist das unkritisch . Er darf keine scharfen Kanten haben , die Fahreigenschaften nicht verändern , die Lenkung nicht behindern . Er muss dicht sein , auch wenn er auf dem Kopf steht . Da der Tank keinen Betriebsdruck hat reicht eine Dichtigkeitsprüfung mit 0,5 Bar und Seifenlauge in Eigenverantwortung . Ich fahre den Tank jetzt knapp 10 Jahre .



    Oesie



  • Oesie  
    Acerbis 27L ist aus Polyamid.druckfest geprüft und sogar im Wechselbetrieb zugelassen..