Kette 520 bei 15 oder 16/49

  • Hi,


    Habe mir ein 49er Kettenblatt montiert sowie ein Ritzel 15 oder 16 (je nach Bedarf). Der ein oder andere hat das bestimmt auch so?!


    Mit der standard 520/112er Kette und 16er Ritzel bin ich am unteren Limit was Kettenspannung angeht. Die Radachse ist am Anschlag was einen kürzeren Radstand bedeutet.


    Ohne Gepäck ist das toll, bloß voll beladen + steil bergauf unpraktisch weil sich das Vorderrad zu oft hebt.


    Wie viele Kettenglieder montiert ihr bei 15, 16/49?


    Ich würde gerne das Hinterrad so weit wie möglich nach hinten spannen, von daher die Frage.



    Grüße

  • 2 Glieder mehr sollten ausreichen, damit ist die Stechachse wieder mittig und du hast Platz zum Spannen. Wenn du gern auch mit etwas mehr Kettendurchhang fährst weil die viel Sozius oder Gepäck fährst, würde ich 4 Glieder mehr nehmen

  • Auf meiner Dakar fahre ich mehrere Übersetzungen:

    1. 16/47 Serie

    2. 15/49

    3. 14/49

    Alle drei mit der selben Kettelänge und das mindesten seit 10 Jahren b.z.w. 80.000 Km


    Das 14er Ritzel mit dem 49 Kettenblatt ist allerdings Hardcore und nur für kniffliges Gelände/Trailpassagen.

    Für Landstraße nur beding zu emfehlen... um ins nächste Terrain zu gelangen,

    BAB ist hier gar nicht zu empfehlen.

    Auf Landstraße, in der Stadt und gelegentlichen BAB-Trips ist die 15/49 Kombination am geilsten.


    Die Serienübersetzung ist eben... Serie :sleeping:


    Alles mit der gleichen Kettenlänge ( Serie 112 Glieder :biggrin: )


    2 Glieder mehr sollten ausreichen, ... Wenn du gern auch mit etwas mehr Kettendurchhang fährst weil die viel Sozius oder Gepäck fährst, würde ich 4 Glieder mehr nehmen

    4 wären zu viel des Guten, glaub mir.

    Zylinder statt Kinder

    Gruß Jürgen

  • Mit 250mm Federbein, serienmäßiger Schwinge und 18" Hinterrad immer 114 Glieder.

    Bin mit der Kombi ausschließlich 15/49 gefahren.


    112 ginge mit dem 18" Rad so gar nicht, höchstens mit einer langen Übersetzung.

    Auf der Suche nach Teilen für F650Rallye oder Oryx? Oder gar einem kompletten Oryx Kit? ---> PN

  • Alles klar, vielen Dank für eure Kommentare! Dann hole ich mir eine 114er Kette für die 15/49 Übersetzung.


    Da ich die nächsten 4 Monate voll beladen an der Schwarzmeerküste unterwegs bin, ist die Übersetzung für mich optimal und ich hab in beide Richtungen Luft zum spannen.


    Gruß

  • Hi ich nochmal,


    welche Kette könnt Ihr empfehlen? Lohnen sich die goldenen? Meine summt sobald ich stark bremse. Kennt ihr das? Ist das die Kette oder eine der Kettenrollen- oder normal?


    Zudem würd ich gerne wissen ob jemand mit der EBC Kupplung gute Erfahrungen gemacht hat?!? Dachte erst 3 verstärkte Federn sollten ausreichen um das Kupplungsrutschen in den Griff zu bekommen, aber es wurde nicht wirklich besser. (46tkm, die Dakar war viel fernab von Straßen unterwegs und wurde nicht gerade "schonend" bewegt)


    Ich weis dass es zwar Beitrage dazu gibt- Sorry dafür. - aber ihr scheint mir auch Ahnung zu haben und wisst wovon Ihr sprecht.


    Lg

  • @M4x0x Danke, aber das ist mir bekannt und habe es schon ausprobiert. Die Problematik mit dem Öl habe ich bei meinen anderen Motorrädern auch und schließe demnach das Öl bei der Dakar aus. Es ist auch "fühlbar" - also es scheint mir so, als ob die Lamellen kratzen sobald der Bock mal richtig warm gefahren ist.

  • Wichtig bei Nasskupplung ist JASO MA 2

    Ob synth oder mineralisch ist Glaubensfrage


    Hab mit 136tkm immer noch die okinale drin und kein kratzen,schlupfen oder sonstiges.... Haste deinen Federn arg mitgespielt, dann würde ich diese komplett erneuern gegen stärkere,brauchst dann aber mehr Kraft zum Kuppeln...


    In der Oldy hab ich gar 206 tkm weg und noch die okinale, allerdings ist im alten Boxer R100 RS Kupplung und Motor getrennt, wie beim Auto...

    Kommt also drauf an,was deinen Federn angetan hast das die erlahmt sind....🤔

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von rpr61 ()

  • Bei meiner Ur-F hatte ich auch mit JASO MA 2 Teilsynthetiköl immer wieder Kupplungsrutschen.
    Altes Öl rausgenommen, neues Mineralöl rein. Siehe da: Kupplungsrutschen weg.
    (Das sind nur meine Erfahrungen, es kann gut sein, dass das nicht auf alle Modelle und/oder Ur-Fs zutrifft)

  • Wo bekommt man denn den 15/49 Satz? Touratech und Wunderlich haben nur das 15er Ritzel. Ob das 15er Ritzel schon etwas bringt?

    Die ganzen Berichte beziehen sich beim Ritzeltausch nur auf die neueren Modelle mit Original 17/42.

    Wir haben ja 16/47.


    Problem gelöst: Kettenmax.de und gleich bestellt

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Klaramus ()