Unterschied Stürzbügel Ur-F650 zu Modell ab 97?

  • Hallo Leute mit Ahnung,


    kann mir jemand sagen/schreiben, worin sich die Sturzbügel für die Ur-F von denen des späteren Modells ab 97 (bzw. ST) unterscheiden?


    Ich weiß, der Motorträger soll sich unterscheiden, aber welche Maße sind anders?


    Grüße


    Thomas

  • Hallo Thomas ,


    wie bereits von vosse mitgeteilt , gibt es kein Unterschied !


    Außerdem sind diese Sturzbügel bei der Montage meist nicht besonders passgenau :whistle:

    und dann benötigt man sog. Abstandhalter oder längere Schrauben

    ..... oder eine sog. " BASTELLÖSUNG " wie ganz große Muttern ( z.B. M12 ) die man bei Bedarf einfach dazwischen legt.:idea1:


    Gruß LUDGER

    Als ich geboren wurde sagte der Teufel : " Na.. schöne Schei..sse "- :giggle:

  • Hallo Ludger, hallo Vosse,

    danke Euch für die eindeutige Aussage.

    Wenn mich die unterschiedlichen Artikelnummern auch immer noch etwas irritieren.

    Dann wird der (voreilig) gebraucht gekaufte original BMW-Sturzbügelsatz einer 96er wohl doch keine Überraschungan bieten.

    Grüße vom Rhein

    Thomas

  • Hallo Thomas ,

    übrigens : die ORIGINALEN passen auf jeden Fall besser wie die von H&B .

    Musste bei der Beschaffung nur gucken ob Montage- Material dabei ist wie die längeren Inbusschrauben oder Distanzstücke aus ALU.


    Sonst halt Gewindestäbe ( M10 ) auf die notwendige Länge bringen

    und als Distanzstücke dicke M12 Muttern oder dicke Unterlegscheiben dazwischen legen und gut issss.


    Hier siehste ein Sturzbügel von H & B mit passende Gewinde-Stäbe und ALU-Buchsen als Beispiel

    DSCI5412.JPG

    DSCI5411.JPG


    Gruß LUDGER

    Als ich geboren wurde sagte der Teufel : " Na.. schöne Schei..sse "- :giggle:

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Black F650 ()

  • Ich habe die originalen und es gibt zwar keinen Unterschied an den Sturzbügeln selbst, aber es werden andere Distanzhülsen eingebaut. In meinem Set waren Distanzhülsen für beide Varianten enthalten, kannst du sonst aber bestimmt mit ein paar passenden Scheiben regeln, da das ganze sowieso nie so genau ist. Eventuell brauchst du aber längere Schrauben (war bei mir der Fall)

  • Eventuell brauchst du aber längere Schrauben (war bei mir der Fall)

    Hallo MuchW ,


    die beiden ORIGINAL-Motor-Schrauben zwischen Motorgehäuse + Motorträger passen i.d.R nicht mehr,

    sie sind meist zu kurz um die Aufnahmen vom zusätzlichen Sturzbügel zu verbinden.

    Natürlich sollten die selbstsichernden Befestigungs-Muttern steht`s vollständig aufgeschraubt werden.


    Achso ....auch nicht ganz unwichtig bei der Verwendung von Gewindestäbe oder längere Schrauben (durchgängige Gewinde) :

    Vor dem Einsetzen das Gewinde bitte leicht einölen oder schmieren !

    Die Gewinde rosten mit der Zeit meist und stecken dann bombenfest in den beiden Motor-Gehäuse-Hälften fest.

    So hatte ich mir selbst einmal bei einer Komplett- Zerlegung ein intaktes Motorgehäuse ruiniert :cursing:

    Darum haben ja vermutl. die ORIGINAL-Inbus-Schrauben nur ein kurzes Gewinde am Schluß für die M10 Befestigungsmuttern !


    Gruß LUDGER

    Als ich geboren wurde sagte der Teufel : " Na.. schöne Schei..sse "- :giggle:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Black F650 ()

  • Wenn du wirklich passgenaue Bügel willst (und neu kaufen möchtest), dann wende dich an Evil Chop.
    So etwas exakt gefertigtes hatte ich noch nie in den Händen. Wie das aussehen kann, siehst du in meiner Galerie. Bei Evil Chop sind jedoch kannst jedoch so ziemlich jede Form ohne Aufpreis bekommen. Wird ohnehin auf Bestellung gefertigt. Trotz Top-Qualität gehören sie zu den günstigeren Anbietern.

  • Hallo Ludger, Vosse, MuchW,


    danke Euch für die Aufklärung.

    Das mit dem Tipp für die Teile von Evil Chop kommt für mich nun leider zu spät, da ich mir gestern Abend für 190,- € einen Hepco-Becker-Sturzbügel bestellt habe.


    Die Sache hat mir aber trotzdem keine Ruhe gelsassen.

    Der Unterschied zwischen den unterschiedlichen ET-Nrn. bei BMW/Hepco-Becker scheint aufgrund von hinzugefügten Verstärkungen am "späteren" Motorträger (ET-Nr. 46512345640) zu sein (siehe beigefügtes Bild).

    Motorträger_BMW_20190526.JPG

    Bei Hepco-Becker gibt es bei der unteren Verschraubung unterschiedlich lange Hülsen (bis 96: l=17, ab 97: l=10).

    Für mich bedeutet das, dass der Motorträger ab 1997 unten ca. 15 mm (2x delta der Hülsenlänge = 2x 7 mm) breiter geworden, der Sturzbügel bei beiden Versionen aber gleich ist.


    Bei den BMW-Sturzbügeln

    - bis 96: Sturzbügel li./re: ET-Nr. 46712316495 / ...96

    - ab 97: Sturzbügel li./re: 46712337025 / ...26

    kann es aber nicht so einfach sein, da die hintere Befestigung um die unteren Motorträgerrohre greift, deren Abstand zueinander sich vermutlich nicht vergrößert hat.

    Ich vermute, dass die späten Sturzbügel (...37025/...26) mit 7mm-Hülsen zwischen Sturzbügel und Motorträger einwandfrei an die Ur-F650 passen würden, die frühen Sturzbügel (...16495/...96) aber etwas schief an der F650 ab '97 sitzen würden.


    Grüße aus Mainz


    Thomas