Moped geht mit gezogener Kupplung aus

  • Hallo Zusammen,

    Seit Kurzem geht mir meine 650 Twin im ersten oder sogar zweiten Gang, bei gezogener Kupplung aus. Sowohl wenn ich langsam rolle, zum Beispiel im Stau, als auch wenn ich an der Ampel stehe. Bei kaltem Start und eingelegtem ersten Gang will sie auch schon mit gezogener Kupplung einen Satz nach vorn machen. Aufgefallen ist mir das Problem nach dem letzten Ölwechsel/Inspektion.

    Habe die Vermutung, dass die Kupplung nicht sauber trennt, oder die Viskosität des neuen Öls nicht passt (15w50 ist jetzt drin, vorher keine Ahnung).

    Wer weiß Rat? :(

  • die Viskosität von 15W-50 passt


    Habe die Vermutung, dass die Kupplung nicht sauber trennt,

    das liest sich so.


    1. Kontrolliere mal die generelle Einstellung der Kupplung (Leerweg etc.)

    2. schau dir mal den Kupplungszug an, wenn der kurz vor dem reißen ist, dehnt der sich beim Betätigen der Kupplung und sorgt dann dafür das die Kupplung nicht mehr richtig trennt

  • Bei kaltem Start und eingelegtem ersten Gang will sie auch schon mit gezogener Kupplung einen Satz nach vorn machen.

    Dieses Verhalten ist grundsätzlich normal, aber es kann schon sein, dass der beschriebene Fehler diesen Effekt verstärkt. Vor allem im Winter kann sich das Motorrad ein paar cm nach vorn bewegen, danach darf der Vortrieb aber nicht für ein Fahren ausreichen. Deswegen startet man im Leerlauf und hält beim Einlegen des Gangs die Bremse gezogen.


    Die Bedienungsanleitung nennt SAE 10W-40 oder SAE 15W-40, womit ich aber nicht sagen will, dass 15W-50 nicht geeignet wäre.


    Zum eigentlichen Fehler, dem Ausgehen im Stand, hattest Du ja schon Hinweise von Rotax erhalten, denen ich mich anschließen würde. Wenn dieses Problem allerdings als Folge des Ölwechsels aufgetreten sein sollte, war es vielleicht doch das falsche ? Wobei dann das übliche Problem eher das einer durchrutschenden Kupplung ist.


    Eckart


  • Hallo TwinMäuschen,

    Kenne ich von meiner GS.

    Ist ein echtes Problem bei der Maschine.

    Habe es in den Griff bekommen, allerdings mit ziemlich viel Aufwand,

    verschiedenen Veränderungen notwendig ..spielen wohl mehrere Faktoren eine Rolle....Zündkerzen....Kraftstoffpumpe....Ansaugstutzen....Spannungsregler der Lima....Zündspule....Kerzenschachtdichtung.....Ventildeckeldichtung

    Habe da eine ziemlich lange Odisee hinter mir

    Jetzt fährt sie einwandfrei.

    Das Engelchen

  • Mion,

    ich hatte ja ein ähnliches Problem,sie ist immer ausgegangen,mit Vorliebe an roten Ampeln und im Kreisverkehr.

    Ich habe dann das von der 1 Zylinder bekannte Prozedere mit dem Vollgas geben und das Spiel vom Gaszug erweitert.

    Was nun entscheidend war,keine Ahnung.Sie ist seit dem nicht mehr ausgegangen.


    Gruß Jürgen

  • Das klingt ja schrecklich 🙈

  • Wegen des Zusammenhangs mit dem Ölwechsel habe ich den Zusammenhang nicht gleich hergestellt, aber jetzt kommt es mir vor, als sei dieses Problem auch meines oder zumindest diesem ähnlich:


    Standgas weg


    Im Moment tritt das Problem gerade mal wieder nicht auf, aber auch schon in der Vergangenheit ist es immer mal wieder wie aus heiterem Himmel aufgetreten, um dann ein oder mehrere Tage später wieder zu verschwinden.

    Kenne ich von meiner GS.

    Ist ein echtes Problem bei der Maschine.

    Habe es in den Griff bekommen, allerdings mit ziemlich viel Aufwand,

    verschiedenen Veränderungen notwendig ..spielen wohl mehrere Faktoren eine Rolle....Zündkerzen....Kraftstoffpumpe....Ansaugstutzen....Spannungsregler der Lima....Zündspule....Kerzenschachtdichtung.....Ventildeckeldichtung

    Habe da eine ziemlich lange Odisee hinter mir

    Deswegen würden mich (und vermutlich nicht nur mich) durchaus Einzelheiten Deiner Geschichte interessieren, also nicht nur das Problem ... auch die Lösung !


    Vor der Inspektion war das Problem doch auch nicht da

    Das erste Mal ist mein Problem nicht unmittelbar nach einer Inspektion aufgetreten. Das Problem ist dann - wie gesagt - erst einmal wieder verschwunden, trat dann aber unmittelbar nach einer Inspektion erneut auf. Vermutlich ist - zumindest bei mir, vielleicht aber auch bei Dir - die Inspektion nicht die Ursache, aber möglicherweise kitzelt sie den Fehler wieder heraus.


    Eckart

  • Hallo

    Also, die Probleme traten meistens nach der Inspektion auf. Warum? Keine Ahnung. Zwei Jahre mit meiner Werkstatt das Problem lösen wollen, hat er leider nicht geschafft. Auch neue Software von Bmw hat es nicht gebracht. Bin dann zu einem Bmw Meister gefahren, der sich meine Maschine 8 Wochen lang zu Gemüte geführt hat. Wie oben bereits beschrieben, alles nach einander getauscht. Er ist bald verrückt geworden, da bei den ersten Fahrten auf knapp 5 km die Maschine fast 15 mal ausgegangen ist. Nach dem ganzen tauschen läuft Sie nun. Warum das jetzt so ist, haben wir nicht ermitteln können. Völlig irre einfach. Wir vermuten, dass die Kombination von einigen Teilen das positive Ergebnis erzielt haben. Sollte man selber schrauber sein und viel zeit haben, dann vermute ich, bekommt man die genaue Kombination raus.

    Mehr kann ich nicht mitteilen. Sie läuft jetzt einfach.

    Gruß

    Christiane

  • Wir haben inzwischen recht viel versucht, von Ölwechsel über Drosselklappeneinstellung und Synchronisation - die bei der Maschine von BMW Seite nicht vorgesehen ist??? Warum nicht? Ein Krümmer wird gut 20 Grad heißer als der Andere 🙄 An der Kupplung liegt es wohl auch nicht. Ob Leerlauf oder mit Gang ist nämlich unerheblich, wie ich inzwischen festgestellt habe.

    Ölwechsel und Drosselplappe haben auch nicht geholfen. Standgasregelmotor regelt und tut was er soll.

    Sie bekommt jetzt gerade in ner Werkstatt ein Softwareupdate und dann teste ich nochmal den synchronisierten Motor... auf geht’s in Testrunde vier

  • Vielen Dank für die Infos und Antworten. Ich werd es jetzt mal mit neuem Öl (10w40) versuchen. Herrje! Vor der Inspektion war das Problem doch auch nicht da... so ein Ärgernis...

    😆

    Tja ja "Inspektion" bei ner Firma !! Wenn (man diese nicht selbst machen will), dann muss man schon dabeibleiben und zugucken, was die eigentlich machen. Habe schon die dollsten Sachen gehört.

  • Vielen Dank für die Infos und Antworten. Ich werd es jetzt mal mit neuem Öl (10w40) versuchen. Herrje! Vor der Inspektion war das Problem doch auch nicht da... so ein Ärgernis...

    😆

    Tja ja "Inspektion" bei ner Firma !! Wenn (man diese nicht selbst machen will), dann muss man schon dabeibleiben und zugucken, was die eigentlich machen. Habe schon die dollsten Sachen gehört.

    Das mit der Inspektion war ja keine Firma, sondern schöne eigene Handarbeit 😆🙈 Also kann man sich bei allen Problemen auch an die eigene Nase packen. Auch dann, wenn man zb feststellt, dass eine Schraube am Luftfilterkasten gefehlt hat. Und ein Moped dann natürlich Falschluft ziehen kann... 🙄 Beim Freundlichen gabs on Top noch ein Softwareupdate und siehe da: kein Aussetzer die letzten 600 km. Egal an was es jetzt gelegen hat (auch wenn ich leider befürchte es war die Schraube...) Ich hoffe das bleibt jetzt so!